Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 210
» Neuestes Mitglied: Gnowily Finn
» Foren-Themen: 4.491
» Foren-Beiträge: 31.332

Komplettstatistiken

Aktive Themen
83. Stammtisch in Grafenr...
Forum: Rückblicke zu unseren Aktionen
Letzter Beitrag: JohnnyB
Vor 33 Minuten
» Antworten: 5
» Ansichten: 67
Deep Sky Reiseatlas 2. Au...
Forum: Biete
Letzter Beitrag: Winfried Berberich
Vor 39 Minuten
» Antworten: 0
» Ansichten: 3
BAfK
Forum: Software
Letzter Beitrag: Thomas64
Vor 7 Stunden
» Antworten: 18
» Ansichten: 2.879
84. Astro-Stammtisch
Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen
Letzter Beitrag: JohnnyB
Gestern, 16:07
» Antworten: 1
» Ansichten: 50
83. Astro-Stammtisch
Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen
Letzter Beitrag: Ulf
23.09.2016, 16:45
» Antworten: 10
» Ansichten: 306
NGC 6946 zum Reinzoomen
Forum: Deep Sky
Letzter Beitrag: Astrokarsten
23.09.2016, 05:32
» Antworten: 8
» Ansichten: 173
knappe 2° Himmel... M 81/...
Forum: Zeichnungen
Letzter Beitrag: Uwe
22.09.2016, 17:17
» Antworten: 0
» Ansichten: 49
NGC6888 Crescentnebel
Forum: Fotografie
Letzter Beitrag: Uwe
20.09.2016, 21:40
» Antworten: 5
» Ansichten: 103
Messier 101
Forum: Deep Sky
Letzter Beitrag: Astrokarsten
20.09.2016, 13:29
» Antworten: 5
» Ansichten: 334
NGC 281 Pacman Nebel
Forum: Deep Sky
Letzter Beitrag: Ralf
20.09.2016, 13:08
» Antworten: 5
» Ansichten: 179

 
  Deep Sky Reiseatlas 2. Auflage
Geschrieben von: Winfried Berberich - Vor 39 Minuten - Forum: Biete - Keine Antworten

Hallo,

gerade in unseren Analen gefunden.
Wir haben noch 3 Ausgaben des Deep Sky Reiseatlasses, 2. Auflage.
Alle Original verpackt und eingeschweißt.

Anstatt 29,90 nur 19,90 Euro
Könnte sie zum Stammtisch mitbringen.

Gruß
Winfried

Drucke diesen Beitrag

  83. Stammtisch in Grafenrheinfeld
Geschrieben von: Florian Bleymann - Gestern, 11:02 - Forum: Rückblicke zu unseren Aktionen - Antworten (5)

Servus,

unser letzter Stammtisch fand am 22.09.2016 ab 19:00 Uhr in Grafenrheinfeld statt. Der Kreis der Teilnehmer war minimal:

Johannes, Georg und meine Wenigkeit

Wir hatten über die letzten Erkenntnisse der Bildbearbeitung unserer letzten Aufnahmen, z.B. auch vom letzten Teleskoptreffen, viel diskutiert. Dann kam auch schon das Essen: Pizza, Lasagne & Co. - war echt gut bei gleichzeitig recht niedrigem Preis. Ein guter Vorschlag von Rupert!  Daumen hoch Leider konnte er wegen einer Dienstreise nicht zu uns stoßen.

Dann gab es eine Überraschung: Karsten ist urplötzlich aufgetaucht. Cool - nun waren wir wenigstens zu viert! 

Die Diskussionen gingen weiter v.a über Fehler an Kamera, Filterrad usw., Georg hat einige Bilder zu Problemen gezeigt auf die man auch nicht gleich kommen würde. Fotografieren ist ein hartes Brot manchmal. 
Ich hatte mein neues Carbonstativ kurz mal vorgestellt und wir haben über Vor- und Nachteile von Dreh und Flip-Lock Klemmen am Stativ gesprochen.
Irgendwie kam dann so nebenbei eine Aufnahme von Johannes wieder in den Fokus. Karsten hatte den "Geist" von Johannes (ein Bild kann ich hier nicht finden im Forum: Vll. stellt der Johannes das ja mal hier mit rein.) noch nicht gesehen. Die Diskussionen um eine plausible Erklärung gingen, ich glaube, fast eine Stunde!!!  Cool

Gegen ca. 22.30 bis 23:00 Uhr war Aufbruchstimmung angesagt. Wir waren die letzten im Lokal. War klein aber schnuckelig, unser Stammtisch.

Bis zum nächsten mal.

Grüße,

Florian

Drucke diesen Beitrag

  84. Astro-Stammtisch
Geschrieben von: Ulf - 23.09.2016, 16:42 - Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen - Antworten (1)

Hallo,

der 84. Astro-Stammtisch des Forum Stellarum findet um 19:00 Uhr im Gasthaus am See in Kitzingen statt.
Einen Termin müssen wir noch finden.

Drucke diesen Beitrag

  knappe 2° Himmel... M 81/82 NGC 3077
Geschrieben von: Uwe - 22.09.2016, 17:17 - Forum: Zeichnungen - Keine Antworten

BB vom 21.09.2016

Hallo,

es war ein total entspannter Abend hinter den Okularen. Ich genoss einige bekannte Objekte und erfreute mich über die relativ ruhige Luft. Sie wurde in der Dämmerung, wie erfahrungsgemäß schon so oft erlebt, etwas unruhiger - aber immer noch über dem Durchschnitt. Smile

Nach mehreren Schwenks über den Südosthimmel mit den Highlights zog es mich Richtung M81/82/NGC 3077. Ins 13er Ethos mit 100° passten die drei Schönheiten gerade so hinein. Ein toller Anblick - etwas weniger als 2° am Himmel wurden noch überblickt. So schön die zahlreichen Sternchen im Gesichtsfeld standen, so groß war die zeichnerische Herausforderung dies auf´s Papier zu zirkeln. Wenn ich links anfing und mich nach rechts weiterarbeitete, war die Schablone zu klein und umgekehrt. Oben und unten sollte es ja auch noch passen. Das ist der Nachteil, wenn man das Gesichtsfeld quasi gar nicht mehr richtig überschauen kann, sondern mit den Augen rollen muss um die Rand zu erkennen. Nach gut einer halben Stunde hatte ich es dann jedoch soweit fertig, dass ich zufrieden war.

Zur Belohnung gönnte ich mir dann noch M31 im 31er Nagler. - Einfach klasse.

Und hier die Zeichnung:

   

Drucke diesen Beitrag

  NGC6888 Crescentnebel
Geschrieben von: Georg - 18.09.2016, 16:02 - Forum: Fotografie - Antworten (5)

Hallo,

in der vergangenen Woche waren die Nächte zwar wolkenlos und klar, aber wie so oft stört dann der Mond beim Beobachten oder Fotografieren.

Also Zeit endlich die Schmalbandfilter auszuprobieren, die ich seit dem letzten Herbst im Filterrad mit mir rumtrage. Die Filter sollen ja Aufnahmen bei Mondlicht und auch sonstiger Lichtverschmutzung zulassen. Es sind sehr schöne Bicolor-Aufnahmen im Netz eingestellt.
Und da für ganze vier Tage (und Nächte) bestes Wetter vorausgesagt war, habe ich die Montierung letzten Sonntagabend auf dem Rasen vor der Terrasse aufgebaut. Dort konnte ich dann alles die ganze Zeit stehenlassen (endlich eine eigene Rasensternwarte).
Die Auswahl des Standortes war aber gar nicht so einfach: da gibt es einen Ahorn- und einen Mirabellenbaum, ein Nachbarhaus und noch eine Strassenlaterne nur ca. 8 Meter entfernt. Achja, es brauchte auch noch etwas "Überzeugungsarbeit".

Ich wollte mich auf ein Objekt konzentrieren und habe den Crescentnebel ausgewählt (NGC6888 ist ein Emissionsnebel im Schwan, knapp 5000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Früher wurde er fälschlicherweise für einen Supernovarest gehalten). Also der Reihe nach:

Nacht 1: gegen 21:30 Uhr war alles aufgebaut, eingerichtet, die Montierung und das PHD-Guiding lief, das Objekt war zentriert und fokussiert. Es konnte losgehen mit den Ha-Aufnahmen mit jeweils 20 Minuten Belichtungszeit. Nach 3 Aufnahmen führte ich den Meridianflip durch, kontrollierte nochmal den Fokus und belichtete weiter. Da alles sehr gut lief, programmierte ich die Aufnahmen bis 4 Uhr (da sollte der Nebel aber schon hinter dem Nachbarhaus verschwunden sein), kontrollierte nochmals alle Kabel und Steckverbindungen und ging ins Bett. Ich habe recht unruhig geschlafen und gegen 3:30 Uhr bin ich in den Garten gegangen, habe Kamera und Montierung ausgeschaltet, das Teleskop abgedeckt und das Laptop mitgenommen.
Das Ergebnis: 16 Aufnahmen, aber leider nur die Hälfte brauchbar, weil die Strassenlaterne schräg in den Tubus geleuchtet hat. Der Tubus ist zwar mit Velour ausgekleidet, aber der obere Rand ist schwarz lackiert und reflektiert das Licht. Der Standort ist eben doch eine Herausforderung.

Nacht 2: aus schwarzem Tonpapier habe ich eine Laternenblende gebastelt (hat super funktioniert - es war ja auch trocken). Diesmal war der Oiii-Filter an der Reihe. Alles ist gut gelaufen und diesmal war die Nacht erholsam. Ich bin erst nach 6 Uhr raus und habe alles ausgeschaltet. 18 20-minütige Oiii-Aufnahmen sind zusammengekommen. Aber auch diesmal war nur ein Teil brauchbar. Ich weiß nicht, ob ich vergessen habe, nach dem Meridianflip nochmals den Fokus zu kontrollieren, oder ob die viel kühlere Nacht schuld war, jedenfalls waren die Sterne am Schluss ziemlich unscharf. (Vielleicht gab es auch eine Verkippung, als die Kamera schräg am Tubus hing.)

Nacht 3: Wieder Ha-Aufnahmen. Diesmal schon Routine. Innerhalb von 30 Minuten war alles eingerichtet, das Guiding lief, NGC6888 war zentriert und fokussiert und die Belichtung konnte beginnen. Ausbeute: 18 Aufnahmen, die meisten davon gut.

Nacht 4: Da war dann alles ganz anders. Wolken! Kein Wolkenband, dass nach 30 Minuten vorbeigezogen ist. Aber ich habe durchgehalten! Als ich die erste Oiii-Aufnahme belichten konnte war es schon nach 1 Uhr. In der Zwischenzeit hatte ich das gesamte Equipment auseinander genommen und 6 Meter weiter wieder aufgebaut. Jetzt konnte der Crescent-Nebel fast parallel über dem Dach des Nachbarhauses nach Nordwest ziehen. Immerhin sind dadurch nochmals 11 Aufnahmen zusammen gekommen.

Am folgenden Tag waren noch die Darks und Flatfiels dran. (Das dauert auch ganz schön lange bei 3 Aufnahmen/Stunde)

Gestern habe ich mir die Bearbeitung vorgenommen. Aus den jeweils 7 Stunden schmalbandgefilterten Ha- und Oiii-Aufnahmen wollte ich ein "realitätsnahes" Bild machen. Ein gewisser Steve Cannistra hat eine verständliche Anleitung geschrieben, wie man das in Photoshop machen kann. Was aber dabei herauskam sah anders aus als alles, was ich bisher im Netz gefunden habe. (Bis auf ein paar vielleicht.) Nachdem ich alles nochmal und genau nach Anleitung wiederholt habe kam heraus: dasselbe verfälschte Bild!

   

Nach weiterer Suche bin ich auf einen ganz einfachen Tipp gestossen: Man erstelle ein normals RGB-Bild und ersetze Rot durch Ha, Grün durch Oiii und Blau ebenfalls durch Oiii.
Und Voila! So wollte ich es haben - die ganze Zeit. Na, bis auf die Reflexion von der Laterne links oben, die unscharfen Sterne rechts (von den Oiii-Bildern) und noch so ein paar anderen Kleinigkeiten.

   

Aber ich hebe die Rohbilder natürlich auf, irgendwann kann ich sie vielleicht nochmal gebrauchen ....


Viele Grüße
Georg

Apropos Rohbilder: ich hab´ da noch so einige auf der Festplatte

Drucke diesen Beitrag

  NGC 6946 zum Reinzoomen
Geschrieben von: Christoph - 17.09.2016, 21:15 - Forum: Deep Sky - Antworten (8)

Hallo!
In den letzten Nächten gab es ja reichlich Zeit Photonen zu sammeln. Nur wenig Zeit am Tage zum Bearbeiten.
Anbei eine Version von NGC 6496 zum Reinzoomen. Bin dankbar für Anregungen hin zu einem fertigen Bild.
Das Bild ist ein 1:1 Ausschnitt. Leider hing mein APO schief, sodass ich nicht für das ganze Bildfeld einen RGB-Hintergrund bekam.

Insgesamt kamen 410 min L am Newton zusammen an der G2-8300 mit L-Filter und so ebenfalls schlappe 400 min am APO in RGB mit der STF-8300C bzw. aus einer früheren Aufnahme von 2011.

   

Drucke diesen Beitrag

  Neues "Spielzeug"
Geschrieben von: JohnnyB - 15.09.2016, 19:28 - Forum: Fotografie - Antworten (7)

Moin Leute,

Ich bin gestern ein Level aufgestiegen Big Grin
Heist für mich wieder einiges neues dazu lernen, Probleme lösen und und und Cool

Aber ich freu mich auf den ersten Einsatz und bin gespannt was jetzt für mich neues möglich ist Daumen hoch

   

Drucke diesen Beitrag

  Doch so viele
Geschrieben von: Georg - 14.09.2016, 21:33 - Forum: Aktuelles aus der Astronomie - Antworten (4)

Hallo Sternenfreunde,

seit 2 Jahren vermisst die Raumsonde Gaia unsere Milchstrasse.

Und heute wurde veröffentlicht, dass zu den bekannten 2 Millionen Sternen noch 400 Millionen von Gaia registriert wurden. Unsere Milchstrasse allein soll also ungefähr 100 Milliarden Sterne haben. Aber lest selbst:

http://www.dw.com/de/400-millionen-neue-...-xml-media


Viele Grüße
Georg

Drucke diesen Beitrag

  Erlanger Astrostammtisch am 13.09.2016
Geschrieben von: Schicko - 11.09.2016, 20:24 - Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen - Keine Antworten

Servus Leute,

Termin für unseren nächsten Stammtisch ist
Dienstag, 13.09.2016 um 19:30Uhr
im Tio Rustica in ER.

http://www.tio-erlangen.de/index.php?id=21

Gäste sind immer willkommen!

Drucke diesen Beitrag

  400mm auf Cirrus Nebel
Geschrieben von: JohnnyB - 11.09.2016, 18:29 - Forum: Fotografie - Antworten (1)

Mahlzeit,

Einige waren ja auf dem Kreutzberg mit dabei und konnten meinen Versuch den Cirrus Nebel mit 400mm abzulichten "Live" sehen Big Grin

Canon EOS 700 D
Sigma 150-600mm C bei 400mm

Nachführung: Star Adventure von Skywatcher auf EQ 6 Stativ

221x45 Sek, 80 Darks, ISO 3200, F/6,5

und hier das Ergebniss Smile

ICH bin zufrieden Cool

   

Drucke diesen Beitrag