Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 213
» Neuestes Mitglied: Bennadt
» Foren-Themen: 4.762
» Foren-Beiträge: 33.134

Komplettstatistiken

Aktive Themen
92. Astro-Stammtisch
Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen
Letzter Beitrag: Ulf
Gestern, 12:45
» Antworten: 23
» Ansichten: 585
NGC891 & Friends
Forum: Deep Sky
Letzter Beitrag: Andreas Paul
24.05.2017, 22:00
» Antworten: 8
» Ansichten: 146
Jupiter - Hin und weg! 22...
Forum: Zeichnungen
Letzter Beitrag: Ulf
23.05.2017, 21:00
» Antworten: 7
» Ansichten: 105
NGC 4565
Forum: Fotografie
Letzter Beitrag: astroMario
23.05.2017, 17:55
» Antworten: 3
» Ansichten: 94
NGC 1893 mit IC 410
Forum: Deep Sky
Letzter Beitrag: Astrokarsten
23.05.2017, 14:27
» Antworten: 0
» Ansichten: 45
ITV und HTT for beginners
Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen
Letzter Beitrag: Rainer K.
23.05.2017, 08:43
» Antworten: 4
» Ansichten: 1.458
Der letzte Jupiter?
Forum: Unser Sonnensystem
Letzter Beitrag: Ralf
19.05.2017, 16:56
» Antworten: 1
» Ansichten: 98
Supernova im Cepheus
Forum: Aktuelles aus der Astronomie
Letzter Beitrag: Christoph
18.05.2017, 19:31
» Antworten: 4
» Ansichten: 218
ATT in Essen 2017
Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen
Letzter Beitrag: Winfried Berberich
17.05.2017, 14:10
» Antworten: 5
» Ansichten: 267
Revue 60/910 Refraktor
Forum: Historische Teleskope und Zubehör
Letzter Beitrag: Christoph
13.05.2017, 19:59
» Antworten: 5
» Ansichten: 355

 
  NGC891 & Friends
Geschrieben von: Thomas Bessas - 23.05.2017, 15:47 - Forum: Deep Sky - Antworten (8)

Hallo Astrokollegen!

Da momentan bei mir nichts mit Astrofotografie los ist, möchte ich euch meine bisher schönste Aufnahme zeigen.
Ab Oktober 2017 geht's dann wieder los. Wenn ich von der Hochzeitsreise zurück bin!! Big Grin

Habe ich im November 2016 bei mir aus dem Garten in Silberbach gemacht:

Skywatcher 6" Newton 150PDS - 750mm Brennweite
Montierung: AZ-EQ6
Canon EOS 600Da mit GPU Komakorrektor
Guiding über OAG mit einer ALCCD5L-IIm und PHD2

Aufnahmedaten:
24 x 600sec ISO400 (gedithert) + 20 Bias + 20 Flats

Software:
APT Tools, DeepSkyStacker, Fitswork, Photoshop CC

[Bild: attachment.php?aid=7181]

Hoffe es gefällt ein wenig!!

Gruß Thomas aus Oberfranken



Angehängte Dateien
.tif   NGC891_FB.tif (Größe: 2,97 MB / Downloads: 121)
Drucke diesen Beitrag

  NGC 1893 mit IC 410
Geschrieben von: Astrokarsten - 23.05.2017, 14:27 - Forum: Deep Sky - Keine Antworten

Hallo Sternfreunde,

die Nächte werden kürzer und Deep Sky Fotografie eigentlich nicht mehr wirklich möglich. Ich habe ein Bild aus dem vergangenen Winter fertig bearbeitet.

Das dritte Bild meiner Fuhrmann Serie zeigt den offenen Sternhaufen NGC 1893, der in den Emissionsnebel IC410 eingebettet ist. Gut zu erkennen sind selbst bei kleiner Brennweite die beiden Kaulquappen links neben dem Sternhaufen.

Bei diesem Bild musste ich die Daten ziemlich quälen, weil ich weniger gute Bedingungen gehabt habe - wie es scheint. Die Sterne waren größer als bei IC405 und M38. Ich zeige Euch dazu exklusiv den ersten Mosaikversuch - die Fortsetzung kann dann im Herbst 2017 erfolgen.

Wie immer ED80 mit EOS400Da auf NEQ6 mit Sucherguiding. 41 x 600 Sekunden Belichtung (6:50 h) bei ISO 800 mit entsprechenden Darks, Bias und Flats.

   

Schnelle Version des Mosaiks. Wenn die 3 fehlenden Teile dazu geknipst sind, dann wird das in PI unter Verwendung der Photometrischen Lösung besser.

   

Ich hoffe es gefällt Euch ein wenig

Drucke diesen Beitrag

  Jupiter - Hin und weg! 22.05.2017
Geschrieben von: Uwe - 23.05.2017, 14:03 - Forum: Zeichnungen - Antworten (7)

Beobachtungsbericht vom 20. und 22.05.2017
(C8, 10“Dobson, 8“ Dobson, 130/1200 ADA, 10" ACF)

Hallo,

Nachdem wir, Christoph und ich, beim Kurs „Astronomie auf Gottsuche“ (19.05. – 21.05.2017) im Kloster Münster Schwarzach mit den 19 Teilnehmern eine wunderbare Sternennacht erleben durften und die Begeisterung über die verschiedenen kosmischen Objekte riesig war, nutzte ich nun die Gelegenheit zu Hause auf der Terrasse mit dem 10“ ACF einen "letzten" Jupiter einzufangen (die Saison um ihn zu Zeichnen ist für mich damit aller Voraussicht nach abgeschlossen!).

In Schwarzach waren wir mit 4 Geräten am Start. Christophs C8, sein 10“ Schöberl-Dobson, mein 8“ Dobson und der 130/1200 ADA durften den Himmel unsicher machen. Von Doppelsternen, PNs über KS und Galaxien war alles dabei. Hier eine kleine Auswahl:
Ringnebel M 57, Cirrus-Komplex im OIII Filter, M 13, 3 , Makarians Chain rund um Coma und Virgohaufen, das Leo-Triplett, Bodes Galaxien, M 51 Whirlpool, Epsilon Bootes und Albireo… (ich weiß gar nicht mehr, was wir alles eingestellt hatten).

Am meisten begeisterten die Planeten. Jupiter bot ein Schattenspiel mit Io und Saturn zeigte sogar die Cassiniteilung in den Ansen.
Einzig den Kometen Johnson hatten wir nicht mehr auf dem Schirm. Der stand schön im Bärenhüter und durfte unbeobachtet seine Bahn durch unser Sonnensystem ziehen.

Von 21.30 Uhr – bis nach 2.00 Uhr gaben wir alles um die Astronomie würdig zu präsentieren.
Gestern war ich auch von 21.00 Uhr bis etwa 1.00 Uhr am werkeln. Mein Augenmerk lag auf Jupiter, der sich im Bino wirklich hübsch darstellte. Der GRF wanderte schon deutlich Richtung Planetenscheibenrand, so dass ich mich mit der Zeichnung beeilen musste. Leider wurde die Luft dann auch noch stetig unruhiger und erschwerte die Einzelheiten aufs Papier zu bringen. Das Ergebnis kann sich aber doch sehen lassen.

Neben dem Kometen kreuzte ich quer über den gestirnten Himmel und freute mich an winzigen Galaxien und den hellen Schönheiten. Schade, dass ich meinen 10er  nicht mit nach Schwarzach genommen habe. Er hätte doch etwas mehr im Deep-Sky-Bereich gezeigt. Aber wir haben so wenigsten 3 verschiedene Gerättypen vorstellen können. Das klassische Linsenfernrohr darf hier auf keinen Fall fehlen.

Mit FS2 und dem Bluetooth-Adapter fürs Tablet steuerte ich mit Skysafari von der zenitnahen Eule M97 neben M 108 bis hinunter zur Sombrero-Galaxie. Einfach mal wieder die Seele baumeln lassen und genießen war das Motto.
 
   

Drucke diesen Beitrag

  NGC 4565
Geschrieben von: astroMario - 22.05.2017, 20:53 - Forum: Fotografie - Antworten (3)

   

Das Bild wurde durch den Tak aufgenommen.
Wetterbedingt reichte es nur für 23 x 9 min.
Die EQ6 guide ich mit dem MGEN was bis jetzt immer gut funktioniert hat.
Als Kamera kamm die mod.Canon 60d zum Einsatz.
Bei der Bearbeitung des Bildes griff ich auf die hilfe von Endriko Siegismund zurück.

Drucke diesen Beitrag

  Der letzte Jupiter?
Geschrieben von: Christoph - 18.05.2017, 20:45 - Forum: Unser Sonnensystem - Antworten (1)

Hallo!
Gestern Abend habe ich Anbetracht des fortgeschrittenen Frühjahres meinen "letzten" Jupiterversuch unternommen.
Vielleicht ergibt sich ja doch noch mal Lindelbach-Seeing im Maintal... Confused

Jupiter mit 12" Newton, 4020 mm Brennweite, 120ASIMM mit Filterrad und Baader-Filtern, 4xRGB mit je 1 min aufgenommen. Derotiert mit WinJupos und geschärft mit Fitswork.
Vergrößerung 150%... Confused

   

Drucke diesen Beitrag

  Supernova im Cepheus
Geschrieben von: Herbipollution - 15.05.2017, 10:32 - Forum: Aktuelles aus der Astronomie - Antworten (4)

Hallo zusammen,

gerde habe ich die Meldung einer neuen Supernova über Calsky bekommen:

Supernova 2017eaw in Cep
undefined
2017eaw, TNSdiscovered 2017/05/14.238 by Patrick Wiggins
Found in NGC 6946 at R.A. = 20h34m44s.240, Decl. = +60°11'35".90
Located 61".0 west and 143".0 north of the center of NGC 6946(Discovery image ( mirror))
Mag 12.6:5/14, Type IIP (zhost=0.000133) (References: ATEL 10374, 10373,10372,PSN-J20344424+6011359; SN 2008S,2004et2002hh,1980K, 1969P,1968D,1948B,1939C, 1917A)
2017eaw images sub-page (Source: David Bishop)



Immerhin hat sie 12,5mag. Also viel Erfolg beim Aufspüren...

CS!

Frank

Drucke diesen Beitrag

  ATT in Essen 2017
Geschrieben von: Uwe - 14.05.2017, 09:56 - Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen - Antworten (5)

Hallo Astronomiebegeisterte,

gestern machte sich Christoph auf den Weg zur ATT nach Essen, um dort einen Vortrag zu seinem neuen Buch zu halten. Seine Einladung dabei zu sein nahm ich freilich gerne an. Nach einem Frühstück um 7.00 Uhr bei mir zu Hause ging es ab zur größten Astronomiemesse Europas.

Wir kamen ganz gut durch und erreichten die Ausstellungsschule gegen 12.00 Uhr. Es war ganz schön was los! Beinahe alle Hersteller von Rang und Namen und zahlreiche kleinere oder Private Anbieter wurden an den Ständen von vielen Leuten belagert. Unterwegs kontaktierte ich zwei Forenmitglieder aus dem Zeichenboard des schwarzen Forum Jens und Achim (er hielt an der Frühjahrstagung in Wü einen Vortrag den ich leider nicht besuchen konnte), damit wir uns mal persönlich kennen lernen.

Schon am Eingang wurde Christoph von der ATT-Organisation in Empfang genommen und zu einem "Imbiss" entführt. Ich nutzte die Gelegenheit mir einen ersten Überblick über die Ausstellungen zu verschaffen. Anschließend telefonierte ich mich mit Jens und Achim zusammen.

Kurze Zeit später saßen wir zu dritt am Tisch im Innenhof der Schule und hatten einen kleinen "Zeichnerstammtisch". Es war echt klasse. Wir konnten unsere Zeichnungen direkt miteinander vergleichen. Beide zeichnen vorrangig Mondkrater auf schwarzem Papier mit weißen Kreidestiften - und das in einer atemberaubenden Qualität. Ihr Himmel lässt entgegen unserer Region kaum Deep-Sky-Beobachtung zu. Achim hatte seine Zeichnungen auf Smartphone und Jens brachte seine gerahmten "Schönheiten" mit. Schon oft bekam ich zu hören, dass ich klein zeichne. Jens und Achims Ergebnisse sind ähnlich groß und kommen super plastisch daher. Wirklich sehenswert.

   

Die Szene in Deutschland ist nicht gerade groß, um so wichtiger ist es, wenn man sich dann persönlich austauschen und über Techniken und die Arbeitsweise unterhalten kann.
Toll auch, dass man nun hinter den Namen auch die Gesichter und Personen kennen gelernt hat. Sie erreichen leider das ITV und andere Treffen nur schlecht, genauso wie wir nicht so häufig in den Ruhrpott kommen. Da hat sich die halbstündige Verabredung auf alle Fälle gelohnt.

Nachdem Christoph seine Technik im Vortragsraum installiert und getestet hatte, stürzten wir uns beide ins Getümmel und Gewühle. Es war wie im Bienenhaus. Eigentlich schon etwas zu viel für meinen Geschmack. Durch das verwinkelte Schulhaus sind die Ausstellungsflächen begrenzt, die Gänge eng und das Gedränge entsprechend groß. Immerhin konnte ich bei dem ein oder anderen Aussteller in meiner "berühmtberüchtigten, humorvollen Art"   Tongue  ein paar kritische Fragen loswerden.

Unbedingt betrachten wollte ich den neuen 150er AGEMA-Apo, der von Tassilo Bohm für Omegon präsentiert wurde. Schon bei meinem schnellen Griff an den Okularauszug kam die Reaktion:" Ja, ich weiß, der läuft nicht gut!" "Aha!", gab ich verdutzt zurück... Dodgy

       

Da steht man an einem 11.000 Gerät und die Aussteller schaffen es nicht den Auszug geschmeidig zum Laufen zu bringen im Wissen, dass hunderte Besucher mal Anfassen wollen.... nun ja... die 130er Serie fiel bei der Vergütung den falschen Glashalterungen zum Opfer. Alle Linsen verspannten bei der Erhitzung und erlitten Muschlebrüche. Da weint das Herz jedes Sternfreundes. Nicht gerade ein "Traumstart" für die Geräte. Vielleicht können wir auf dem ITV auch mal durch die Linsen hindurch schauen. Würde mich brennend interessieren.

Die Farbwahl der Geräte mit den weinroten Applikationen und dem graubeigen Tubus ist sicherlich auch nicht jedermanns Geschmack. Aber ich möchte mal nicht zu kritisch sein.

Weitere Plauderstationen waren Takahashi und Baader Planetarium. Dort konnte ich gleich mein Wissen in Sachen Sky-Safari-Steuerung mit einem amerikanischen Verkäufer, der die 10Micron Montierungen betreute, austauschen. Das sind schon echt klasse Montierungen. So eine 2000er in der Sternwarte... Rolleyes Die stand übrigens als All-Sky-Dome (4,5 m Durchmesser) gleich daneben mit einem Planewave-RC auf der Säule.

Christoph und ich ließen das Teleskop auf der Montierung erst mal richtig rotieren... Daumen hoch ... was für eine Geschwindigkeit.

Bei Celestron kann man durch manche Teleskope gar nicht durchsehen...

    ... Astrokamera!

Schon war es 14.00 Uhr und Christophs Vortrag stand auf dem Programm. Auf der hinfahrt meinte er noch: "Wenn 5 Leute kommen bin ich froh, bei 10 bin ich zufrieden und bei 30 glücklich!" Dass dann der Seminarraum bis auf den letzten Platz mit geschätzten 80 Leuten rappelvoll wurde hätte er wahrscheinlich nicht für möglich gehalten.

   

Selbst die Tische an der hinteren Wand waren zum Schluss im wahrsten Sinne des Wortes "besetzt"! Nach exakt 60 Minuten bekam Christoph für seine Ausführungen über das Buch "Und sie dreht sich doch!" den hochverdienten Applaus. Die paar Bücher, die Christoph zum Verkauf mitgenommen hatte, waren sofort vergriffen und mehrere Besucher müssen nun mit leeren Händen online bestellen.
Das Interesse war wirklich enorm und die Besuche in Schwarzach bei einem Kurs über das Thema werden in Zukunft zahlreicher sein.

Vor der Heimfahrt wollten wir noch die Stände im Untergeschoss besuchen. Christoph kam nicht weit, denn gleich am Eingang wurde er von der VdS "gepackt!". Was er alles unterschrieben hat weiß ich nicht... Big Grin
Ins Auge fielen dort gleich die historischen Instrumente unter denen ich auch den gleichen 60/910er als Schmuckstück wieder fand, der auch bei mir zu Hause noch ab und zu Sternlicht sammeln darf. Das Preisschild schockte mich dann aber - oder ich hab es falsch verstanden. (550,- € Dodgy )

Interessant fand ich die Dobsons von Noctutec. Die Geräte machen einen soliden, durchdachten Eindruck und überzeugen im Handling. Die hübschen Hostessen waren auch eine Augenweide Wink leider war Fotografieren aber unerwünscht... also die Geräte meine ich!

So, dann war es kurz vor 16.00 Uhr und Christoph und ich machten uns auf die ca. 3stündige Heimreise. Zum Glück kamen wir dann auch gut durch und belohnten uns mit einer Pizza, die wir telefonisch zu Hause vorbestellten. Es war ein toller Tag mit einigen neuen Eindrücken. Auf der ATT müsste man eigentlich die volle Zeit von morgens bis abends nutzen, um in aller Ruhe alles zu betrachten. Es ist sicher für alle etwas dabei. Die zahlreichen privaten Anbieter haben zum Teil auch richtig gutes Material dabei, das man dort günstig erstehen kann.

Der Weg zur ATT ist natürlich von uns eher ungünstig und die AME auf Grund der großzügigeren Ausstellungsflächen, der geringeren Besucherzahl und damit weniger Gedränge etwas angenehmer vom durchkommen. Die ATT mal erlebt zu haben, war aber schön. Wenn man gemeinsam dorthin fahren kann ist es auf alle Fälle eine Überlegung wert.

Daumen hoch

Drucke diesen Beitrag

  92. Astro-Stammtisch
Geschrieben von: Ulf - 12.05.2017, 16:20 - Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen - Antworten (23)

Hallo,

für den 92. Astro-Stammtisch des Forum Stellarum würde ich Donnerstag den 08.06.2017 vorschlagen.
Vollmond ist am Freitag 09.06.2017, passt also.
Treffpunkt wie immer 19:00 Uhr und an der Reihe ist wieder einmal Kitzingen, Gasthaus am See.

Als besondere Überraschung hätte ich das eine Reporterin von der Kitzinger Zeitung / MainPost kommt um einen Artikel über uns und unseren Stammtisch zu schreiben.

Drucke diesen Beitrag

  Offenes Atelier am 1.7.2015
Geschrieben von: Winfried Berberich - 12.05.2017, 12:53 - Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen - Keine Antworten

Hallo,

dies richtet sich mehr an diejenigen, die sich neben der Astronomie auch für die Fotografie interessieren.

Am 1.7.2017 feiern unsere Ateliers ihren 60. Geburtstag mit einem Tag der offenen Türe.
Unsere Ateliers, die Kaborräume und die Computerabteilung können den ganzen Tag über besichtigt werden.

Als "Schmankerl" bieten wir einen Sonder-Buchverkauf an: Alle unsere Bücher gibt es (nur an diesem Tag) zu einem Rabatt von 50%
Besonders interessant natürlich auch für diejenigen, die schon immer unsere Uranometria haben wollten, sie aber den meisten zu teuer war.
Am 1.7. habt ihr die Gelegenheit, 50% zu sparen.

Sollte das Wetter gut sein, ist am Abend eine Beobachtung in unserer Sternwarte geplant.

Liebe Grüße
Winfried

Drucke diesen Beitrag

  12“ GSO RC Astrograph
Geschrieben von: Schicko - 09.05.2017, 23:18 - Forum: Biete - Antworten (1)

Servus,
 
zum Verkauf steht ein 12" GSO Ritchey-Chrétien Astrograph (Metalltubus) mit Monorail Okularauszug, 3 Verlängerungshülsen (1x50 mm, 2x25mm), Rohrschellen und 2 Prismenschienen. Beschreibung s. hier: Produktinfo 
 
Die Optik ist sehr gut. Laut Prüfbericht 0,91 Strehl (ohne Abzüge)
 
Wie auf dem Photo zu sehen, handelt es sich um ein Sternwartengerät und ist entsprechend gepflegt.
 
  [Bild: 20170506_191324%20copy_k.jpg] 
 
 
Das Gerät wurde uns mit einer flachen Delle (s. Photo) angeliefert, die sich nicht auf die optische Leistung des Gerätes auswirkt. Der Prüfbericht ist mit dieser Delle entstanden.
 
[Bild: 20170506_191353%20copy_k.jpg] 
 
Das Teleskop steht in Erlangen und sollte am besten persönlich abgeholt werden, um Transportschäden zu vermeiden und den Justagezustand zu erhalten. Versand per Spedition (wegen der Größe und des Gewichts) ist aber ebenfalls möglich.
Die Übergabe kann auch auf der ATT am 13.05.2017 erfolgen.
 
Dieses Teleskop wechselt den Besitzer für 2200€ VHB.
 
Weitere Informationen, sowie den Prüfbericht zur Optik gibt es gerne auf Anfrage per PN oder E-Mail an sff@freizeitorientiert.de
 
Stefan Schick
Sternfreunde Franken e.V.

Drucke diesen Beitrag