Forum Stellarum
Kamera für einfache Planetenaufnahmen - Druckversion

+- Forum Stellarum (https://forum-stellarum.de)
+-- Forum: ATM & Technik (https://forum-stellarum.de/forumdisplay.php?fid=20)
+--- Forum: Fotografie (https://forum-stellarum.de/forumdisplay.php?fid=24)
+--- Thema: Kamera für einfache Planetenaufnahmen (/showthread.php?tid=4807)



Kamera für einfache Planetenaufnahmen - CorCaroli - 16.08.2015

Hallo.

Wie der Titel es schon sagt, suche ich eine Kamera für einfache Mond- und Planetenaufnahmen.

Was ich nicht möchte, und was ich auch schon versucht habe, sind die speziellen Planetenkameras, die am Laptop angeschlossen werden.

Ich bin damit nicht glücklich geworden, denn der Aufwand mit Laptop und der Bildbearbeitung hinterher ist mir einfach zu viel.

Am liebsten wäre mir eine DSLR oder auch eine spiegellose Systemkamera. Mein klarer Favorit wäre auch eine spiegellose Kamera, wie einer der LUMIX-Serie, denn - und das ich für mich ganz wichtig - sie sind sehr leise, was mir gerade für innen-aufnahmen sehr wichtig ist.

Aber geht das dann überhaupt am Teleskop, bekommt man damit die Venus, oder auch Saturnmonde auf dem Chip?

Was für mich kein Hindernis ist, wäre der ungenutzte Bereich bei Planetenaufnahmen auf dem Chip. Die "ungenutzten" Datenmengen lassen sich heutzutage problemlos auf diverse Speichermedien ablegen, und den überflüssigen schwarzen Bereich kann man ja dann recht leicht in der BB abschneiden.

Wie sind eure Erfahrungen dazu?
Lässt sich eine normale digitale Systemkamera, die für die normale Tageslicht- Fotografie eingesetzt wird, auch für einfache Aufnahmen an Mond, Planeten und eventuell der Sonne einsetzen?

Viele Grüße
Gerd


RE: Kamera für einfache Planetenaufnahmen - Wolfgang.F - 16.08.2015

Hallo Gerd,

mit einer Canon-DSLR ab 550D gibt es den "reduced video mode". Dabei liest die Kamera nur die inneren 640 x 480 px des Chips aus und schafft eine schnelle Bildfolge von 50 fps - durchaus brauchbar für Planetenaufnahmen. Das geht ohne angeschlossenenen Laptop!

Die Ergebnisse können sicher nicht so ganz mit hochspezialisierten Planetenkameras mithalten, aber man kann durchaus brauchbare Ergebnisse damit erzielen. Ich hatte das schon mal hier im Forum vorgestellt:http://forum-stellarum.de/showthread.php?tid=4521&highlight=dslr-jupiter
Hier eine Aufnahme von Jupiter mit dieser Technik:

[Bild: gal-Jupiter-06.03.2015-ED120-550D.jpg]

Etwas ausführlicher habe ich das Ganze hier auf meiner Homepage beschrieben: http://wolfgangs-gartensternwarte.de/eos-550d-als-astro-kamera/
Was dort über die 550D steht, gilt (überwiegend) auch für die neueren "dreistelligen" Modelle.

Die Kamera kannst du per Adapter Kamera-Bajonett -> T2-Adapter -> T2 auf 1,25"-Adapter im Okualarauszug an das Teleskop dranhängen.

Viel Erfolg :-)


RE: Kamera für einfache Planetenaufnahmen - Andreas Paul - 16.08.2015

Hallo Gerd,

hm, die Frage ist, was Du mit "einfache Mond- und Planetenaufnahmen" meinst.
Wenn Du Saturnmonde erfassen möchtest, dann empfinde ich das so gerade eben nicht mehr als "einfache Planetenaufnahme" ... 

Ich nehme für (einfache) Mond- und Planetenaufnahmen eine olle Nikon CoolPix 990.
Weil es meine gewohnte Lieblings-Universal-Kamera ist.
Und weil sich am Filtergewinde die (historischen) Baader GEN II anschrauben lassen,
wenn man deren Augenmuschel abschraubt. Funktioniert beim 18 mm, beim 14er auch, glaube ich.

Damit mache ich Einzelbilder und wähle das gelungenste aus. Weil ich (bislang) keine Lust habe,
mich mit Stackprogrammen zu beschäftigen. Ich staune am liebsten direkt am Okular,
die Fotografien entstehen gelegentlich und sehr selten.
Unten zwei Aufnahmen, die damit entstanden sind (am Wachter 150/1500 FH).

Aber das ist sicher keine Kamera, die man sich extra für so einen Zweck zulegen sollte.
Da gibt es weitaus geeignetere Modelle.
Ein Fern-Astro-Bekannter von mir hat sich (gebraucht) einen Sony SLT Alpha 33 Body gekauft.
Weil  die SLT 33 hochauflösenden LiveView LCD mit 3" hat mit Zoom-Funktion am Sucher-Monitor.
Und weil er seine vorhandenen Minolta AF-Objektive damit verwenden kann.

Viele Grüße,
Andreas


[attachment=5609]

[attachment=5610]

[attachment=5611]

[attachment=5612]


RE: Kamera für einfache Planetenaufnahmen - Ulf - 17.08.2015

Hallo Gerd,

egal für was du dich entscheidest ohne Stacken und Nachbearbeitung geht nur wenig bis nichts.


RE: Kamera für einfache Planetenaufnahmen - CorCaroli - 17.08.2015

Hallo.

Vielen Dank für eure Antworten, Links und Bilder.

Ich werde da noch eine Weile zu überlegen haben. Wohin die Reise geht, welche Kamera (-Art) es wird, das kann ich im Moment noch nicht abschätzen.

Viele Grüße
Gerd