Forum Stellarum
Stephan´s Quintett aus Hettstadt als AdW - Druckversion

+- Forum Stellarum (https://forum-stellarum.de)
+-- Forum: Astronomie (https://forum-stellarum.de/forumdisplay.php?fid=9)
+--- Forum: Deep Sky (https://forum-stellarum.de/forumdisplay.php?fid=27)
+--- Thema: Stephan´s Quintett aus Hettstadt als AdW (/showthread.php?tid=6448)



Stephan´s Quintett aus Hettstadt als AdW - Christoph - 25.12.2019

Hallo!
Bei der Frühjahrstagung in Würzburg bekam ich von Christian Loreys Schülern einen Pack Rohbilder vom Stephan´s Quintett. Es dauerte eine Weile, bis ich ein Bild fertig hatte, da es mit den Filtern R-V-B nicht leicht war ein schönes RGB-Bild zu machen.
Dann traf ich lange Zeit Christian nicht, bis wir uns entschlossen es für das AdW einzusenden.

Mit großer Freude las ich dann von Peter Riepe, dass es das Weihnachts-AdW geworden ist:
https://www.astronomie.de/aktuelles-und-neuigkeiten/astrofoto-der-woche/kurzuebersicht-archiv/detailseite/52-woche-stephans-quintett-die-kompakte-galaxiengruppe-hcg-92/

Peter Riepe hat einen tollen und sehr informativen Text dazu geschrieben, den ich nur zum tieferen Studium empfehlen kann!
Dort gibt es auch den Link zur vollen Auflösung. Musste für hier das Bild etwas auf zwei MB eindampfen.

[attachment=9226]

Viel Spaß beim Fizzelchen suchen! Wink Und frohe, gesegnete Weihnachten!


RE: Stephan´s Quintett aus Hettstadt als AdW - Uwe - 25.12.2019

Hallo Christoph,

ein richtiger "Weihnachtshaufen"... visuell eher eine Herausforderung in den Einzelgalaxien, aber immer wieder ein lohnendes Objket.

Herzlichen Glückwunsch zum AdW-Geschenk!!!

Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch


RE: Stephan´s Quintett aus Hettstadt als AdW - Ralf - 26.12.2019

Tolles Ergbnis Christoph,
dem Bild sieht man die 0,5m Öffnung im Feindetail an.

Mich freut es, wie die Sternwarte in Hettstadt langfristig Ergebnisse produziert.
Das ist dem großen Einsatz von Christian Lorey und seinem Team zu verdanken.

Eine Sternwarte in dem Umfang zu bauen ist schon eine großartige Leistung, aber diese beständig zu betreiben mindestens ein eben so großes Unterfangen.

Schöne Ausarbeitung von Dir Christoph!

Kannst Du sagen, woher die farblichen Schwierigkeiten bei der Bearbeitung kommen? Die Besselfilter trennen die Farben ja sauber den Wellenlängenbereichen nach auf.

Besten Gruß
Ralf


RE: Stephan´s Quintett aus Hettstadt als AdW - Lars - 26.12.2019

Hallo Christoph,

das ist wirklich ein wunderbares Ergebnis. Es ist interessant zu sehen, welche Details in den Galaxien mit der Öffnung von 50 cm erreichbar sind.

Zu Stephans Quintett ist allenthalben nachzulesen, daß sich die Galaxie NGC 7320 in ca. 35 Mio Lichtjahren Entferung befindet und daher räumlich nicht zu den anderen gehört, die etwa 300 Mio Lichtjahre entfernt sind. Interessant sind zu dieser Frage waren schon die Erläuterungen von Peter Riepe zum AdW der 52. Woche 2014:
https://www.astronomie.de/neuigkeiten//52-woche-ngc7331-stephans-quintett-und-hintergrundgalaxien/

Er verwies auf neuere Messungen der Rotverschiebung von NGC 7320:
"In einer Publikation von Woods D.F., Geller M. und Barton E.J. (2006) wurden für 345 Galaxien in Paaren die Rotverschiebungen gemessen. Und wie in der Datenbank SIMBAD zu lesen, wurden für NGC 7320 jetzt 5779 km/s gemessen. Damit steht diese Galaxie nun doch in Stephans Quintett!"

Schon beim AdW der 45. Woche 2008 wurden Hinweise auf den Gezeitenschweif dieser Galaxie erwähnt, aber noch ein Aufenthalt der Galaxie im Vordergrund angenommen, da ansonsten darin mit dem HST keine Einzelsterne hätten beobachtet werden können:

https://www.astronomie.de/neuigkeiten//45-woche-stephans-quintett-komplizierter-als-vermutet/

Eine neuere aufschlussreiche Aufnahme mit dem kanadisch-französichen 3,6 m - Teleskop auf Hawai hat D. Fischer im Januar 2018 hier vorgestellt:

https://abenteuer-astronomie.de/quintett-und-co-wenn-es-auch-neben-galaxien-glimmt/

(Link zur Originalarbeit: https://arxiv.org/pdf/1712.07145.pdf)

Das Farbbild lässt unschwer erkennen, daß NGC7320 in das dynamische Geschehen eingebunden ist - der Gezeitenschweif verläuft in Richtung NGC 7320c. Gleichwohl wird der Zusammenhang in dieser Arbeit nicht hergestellt, da von einer viel geringeren Entfernung ausgegangen wird.


Ein eigenes beschriftetes Bild für einen schnellen Überblick kann ich hier anbieten:
http://www.sternwarte-usedom.de/bilder/Astrofotos/Herbst/NGC7331/StephansQuintett-Lumi-2018-2019-RGB2019-B1-75pr1350x1125.jpg


Gruß Lars


RE: Stephan´s Quintett aus Hettstadt als AdW - tschetto - 01.01.2020

Hallo Christoph.
ich bin echt begeistert wie du die Bildbearbeitung umstetzt. Das wirkt immer homogen und nicht überzogen, obwohl ich ja eher der Freund von weniger Farben bin.
Bei den Sternen frage ich mich nur ob da doch nicht etwas zu gewagt? so wenig weiße Sterne.... Evtl. wäre da ein Vergleich interessant...

PS: Irgendwann steh ich auch vor deiner Tür und bring dir TB an Daten.... ;- )

Grüße Thilo


RE: Stephan´s Quintett aus Hettstadt als AdW - Christoph - 04.01.2020

Hallo Thilo!
Danke für Deine Anmerkungen!

Ja, das mit der Farbe ist so ein Problem. Die Roh-Daten waren in RVB für die wissenschaftliche Bestimmung von Farbe und Astrometrie. Insofern sind es "Falschfarben"-Aufnahmen. Ich wollte nicht zu viel an den Daten rumbiegen und auch nicht die Sterne komplett via Internet abgleichen. Es ist ein Kompromiss zwischen einigermaßen "Echt"-Farben und der Treue zu den Daten.
Was mich von Anfang an begeistert hat, war die Tiefe der Daten. Die Schüler vom FKG haben da ganze Arbeit geleistet!

Wenn Du mal einen schönen Satz Daten hast, dann können wir ja mal schauen, was da rauszuholen ist... Smile