Forum Stellarum
Schatten der Venus - Druckversion

+- Forum Stellarum (https://forum-stellarum.de)
+-- Forum: Astronomie (https://forum-stellarum.de/forumdisplay.php?fid=9)
+--- Forum: Beobachtungsberichte (https://forum-stellarum.de/forumdisplay.php?fid=36)
+--- Thema: Schatten der Venus (/showthread.php?tid=6742)



Schatten der Venus - Christoph - 27.08.2020

Hallo!
Die letzten Tage sah ich am Morgen Venus prominent am Osthimmel stehen.
Da dachte ich mir: "wow, die ist ja hell! Wirft die auch einen Schatten?"
Heute morgen habe ich mal eine Kamera zur Verifizierung aufgestellt:

[attachment=9863]

Ja, die wirft Schatten! Cool

Unter der Treppe und links neben der Säule für den Treppeneingang ist deutlich der Schatten auf der Wand der Sternwarte zu sehen.
Mein Schatten zeichnet sich auch deutlich an der Wand ab. Und sogar der Container, in dessen (Venus-)Schatten ich ab ca. der Hüfte stand, ist an der Wand zu sehen (sogar das Kantholz, das oben auf ihm liegt!).


RE: Schatten der Venus - Florian B. - 27.08.2020

Servus,

ich bin skeptisch, punktuell ist die Venus ja sehr hell, aber reicht die reflektierte Strahlungsleistung im Vergleich zu anderen möglichen Quellen? Bist du sicher das der Schatten nicht von Restlicht aus der Umgebung kommt, oder von der beginnenden Dämmerung und dem zunehmenden Streulicht in der Atmosphäre?  Huh

Grüße,

Florian


RE: Schatten der Venus - Uwe - 27.08.2020

Hallo,

das kann natürlich nicht der Schatten der Venus, sondern nur der Schatten von Christoph bzw. von den Gegenständen sein ... Wink Tongue Big Grin

Da ist schon der Titel des Themas grenzwertig. Eine Lichtquelle an sich kann keinen Schatten haben.

Spaß beiseite, ich glaube schon, dass die Leuchtkraft der Venus ausreicht um Schatten an Dingen zu werfen.

@Christoph: Du hättest ruhig auch auf dem Bild strahlen dürfen - du siehst recht "ernst" aus...

Daumen hoch


RE: Schatten der Venus - Christoph - 27.08.2020

Hallo!
Ok! Es ist MEIN Schatten! Daumen hoch

Wozu sonst gibt es Lehrer Huh   (duck und weg! Big Grin )

Das Foto ist um 4:55 MESZ gemacht worden, ca. 20 min vor der nautischen Dämmerung und es war noch recht dunkel.
Falls die Dämmerung ein Problem machte, dann dass sie meinen (!) Schattenwurf verbleichen ließ in ihrem diffusen Licht.

Die Idee ist aber dennoch gut: wenn es mir in den nächsten Tagen gelingt bis zum 31.8. - da geht dann der Mond noch früh genug unter - um 4 Uhr aufzuwachen und es ist klar, werde ich noch ein Bild machen. Hoffentlich dann mit besserem Signal-/Rauschverhältnis.

[Edit]
Hab gerade mal nachgemessen und gerechnet: Aus der Schattenlänge, meinem Abstand zur Wand und meiner Körpergröße ergeben für die Schatten spendende Lichtquelle eine Höhe von ungefähr 25°. Die tatsächliche Höhe von Venus zum Aufnahmezeitpunkt war 22°.


RE: Schatten der Venus - Uwe - 27.08.2020

Hallo Christoph,
dann ist dein Schatten ja größer als erlaubt.... Cool
Duck und weg Wink


RE: Schatten der Venus - Ralf - 27.08.2020

Hallo Christoph,
in den alten Astrobüchern wurde schon beschrieben, dass Venus einen Schatten wirft.
Von meinem Verständnis her sollte das visuell beobachtet werden im Sinne der Autoren.

Bei Verwendung einer modernen Kamera werden womöglich alle helle Planeten einen Schatten werfen, der erst durch die moderne Technik sichtbar gemacht wird. Bei langer Belichtungszeit sollte das sogar auch mit Sternen funktionieren?

Ansonsten wurde der Venusschatten im Sinne von sehr guter Durchsicht und guter Dunkelheit in den Büchern als "Benchmark" verwendet.
Modern in der Hinsicht wäre auch z.B. das Spiegeln der Milchstraße auf einem Autodach zu nennen. Z.B. in Namibia.

Jedoch ist mir die Sichtung des Venusschatten bisher nicht gelungen. Der helle Hintergrund ist dafür hoch geignet und die Idee das zu fotografieren gefällt mir!

CS
Ralf


RE: Schatten der Venus - Christoph - 30.08.2020

Hallo Ralf und Uwe!
Erst einmal herzlichen Dank für den Hinweis und die alte Bestätigung, dass man (s)einen Schatten vom hellen Venuslicht sehen kann.
Auf Wikipedia bzw. Raumfahrer.net kann man solches auch nachlesen.

Uwe´s despektierliche Meinung über meinen zu großen Schatten wollte ich eigentlich nicht weiter kommentieren, aber da es ja um die reine Lehre geht, habe ich mir gedacht, dass ich die Diskussion versachliche, indem ich auf den Schatten des Containers gehe, der rechts außen noch gerade im Bild zu sehen ist. Sleepy
Dessen Schatten ist auch zweifelsfrei auf der Wand zu sehen (etwas unterhalb meines Körperschattens als ungefähre Waagrechte)!
Auf dem Container liegt im übrigen ein kurzes Kantholz mit ca. 10 cm Höhe und 50 cm Länge, das sich auch links von meinem Schatten abzeichnet. Rechts meines Schattens ist der Kantholzschatten nicht mehr zu sehen!

Den Abstand des Containers zur Wand habe ich zu 4,2 m, und die Höhe des Containers mit Kantholz zu 2,5 m gemessen (Normcontainer ist 2,438 m hoch).
Die Höhe des Containerschattens an der Wand mit Kantholz ist 0,9 m (kann entweder über Pixel bestimmt bzw. über Steckdosen links unter der Treppe nachgemessen werden).
Der arc tan des Schattenwinkels (Gegenkathede dividiert durch Ankathede) ist (2,5 m - 0,9 m) / 4,2 m = 0,381 und der Winkel der Schatten produzierenden Lichtquelle ist damit 20,9°!
Mit einer Zeitkorrektur an meiner Kamera bestimmte ich die Aufnahmezeit zu 4:57 MESZ, was eine Venushöhe zu 21,5° ergibt.


Unsicherheiten:
Der Fehler beträgt also nur ein halbes Grad, was bei der Schattenhöhe bzw. Containerhöhe 5 cm ausmacht!
Zur Aufnahmezeit um 4:57 MESZ war es am 27.8.2020 nicht mehr absolut finster in Münsterschwarzach. Da habe ich zu lange geschlafen.
Das Bild zeigt allerdings mehrere, nachvollziehbare Schattenkonturen.
Daher bin ich mir ziemlich sicher, dass es der Schattenwurf von Körpern sind, die das Licht der Venus abhalten und nicht zB. der frühen Morgendämmerung oder der hellen Sterne des Wintersechseckes, das gerade aufging im Osten.


RE: Schatten der Venus - Christoph - 21.09.2020

Guten Morgen!
Heute morgen war es super klar:
Zodiakallicht, M33 ... und Venusschatten!  Angel  ... und Starlinkpest  Angry

[attachment=9944]

Zum Schatten vom Venuslicht zwei unbearbeitete JPG´s aus der Canon 6Da (Die Höhe ist rechts an der Sternwartenwand am besten zu vergleichen):

[attachment=9945]     [attachment=9946]