Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auf der "optischen Bank"!?
#2
Hallo Uwe!
Da hattest Du eine Super-Nacht und Beobachtungsprogramm! Daumen hoch 

Gestern war vom Seeing her ein guter Abend, das hat sich an den FWHM-Werten am Newton / APO gezeigt. Wenn ich da mal in die Nähe von 2" innerhalb von 3 min komme, dann sieht das schon gut aus! Das Bild ist aber noch im Pixelwolf.

Visuell war ich am Montagabend mit Abt Michael unterwegs.
Da war es vom Seeing her auch recht ordentlich im Maintal und die Durchsicht war ein Brett, besser als gestern.
Mars haben wir bis 500x vergrößert - leider zu früh für die große Syrte und der andere Teil zeigt ja "nur" den geschwungen dunkleren Teil im Süden. Dafür war das "unrunde" Marsscheibchen schon gleich zusehen.

Orion-Nebel mit dem Trapez und E / F sprang einem schon bei 130x deutlich an. Die Differenziertheit im Nebel, die Farben ein halbstündiger Genuss.
Mein Co-Beobachter ließ sich viel Zeit und sah - ohne großes Hintergrundwissen - mit seiner ruhigen Geduld alle interessanten Details. Das war schon toll! Wenn man eben nicht erklären muss, was zu sehen ist.

Neben dem Inuitnebel, der einfach sein muss bei diesen Temperaturen, M35 und kleiner Begleiter, M1, Plejaden ganz am Anfang, war NGC 2683 weit über dem aufgehenden Mond, ein würdiger Abschluss.

Da hatten wir gestern schon zwei Stunden mehr von der Nacht als am Montag!
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Florian B. (08.03.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Florian B. (08.03.2021)


Nachrichten in diesem Thema
Auf der "optischen Bank"!? - von Uwe - 03.03.2021, 18:22
RE: Auf der "optischen Bank"!? - von Christoph - 03.03.2021, 21:22



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste