Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erstes Zubehör für einen 114/900 Newton
#1
Hallo Norbert,

jetzt geht's los, gell? Weil Du schreibst >>...Barlowlinse, Filter usw. sind natürlich auch nicht dabei...<<: Die mitgelieferte Barlowlinse und der grüne Mondfilter sind sowieso von so guter Qualität, dass sie für die Tonne taugen. Und eine Barlowlinse brauchst Du eh nicht. Wenn Du Okulare suchst, im mittleren Preissekment, sind evtl die Blau- bzw. Goldkanten (siehe hier: link ) das Mittel der Wahl. Natürlich gehen auch Plössl Okulare, diese haben aber ein kleineres Gesichtsfeld (d. h. der Bereich den Du am Himmel sehen kannst, im Vergleich zu den vorher genannten Okularen, ist kleiner).

Ein vielleicht wichtiges Zubehörteil ist ein Justierlaser oder ein Justierokular für Newton-Teleskope. Wie Du wahrscheinlich schon bemerkt hast, sind vorne am Fangspiegelhalter und hinten am Ende des Tubus mehrere Schrauben. Diese verkippen den Spiegel. Durch Transport kann sich aber ab und zu die Justage der Spiegel verabschieden. Das Telekop bildet aber umso besser ab, je genauer die Spiegel justiert sind.

Filter benötigst Du momentan nur wenige. Einen Graufilter würde ich empfehlen (z. B. ND0.6), wenn Du Mond anschauen möchtest. Ein sog. UHC-Filter würde sich auch noch anbieten, denn der unterdrückt ungewolltes Licht (z. B. vom Kernkraftwerk) und lässt Nebel durch einen dünkleren Hintergrund stärker in Erscheinung treten. Dadurch wird das Bild kontrastreicher.
[Bild: signatur_fs.gif]
Zitieren
#2
Hallo Norbert,
ich habe mein Teleskop erst 1,5 Jahre und bin zufrieden, bei meinem Kauf waren nur zwei Okulare dabei, mit denen ich gearbeitet habe. Heuer hab ich als Erweiterung ein Kofferset gekauft von Celestron (dieser hier http://www.astroshop.de/celestron-okular...25-/p,7976),
da sind alle zwischen größen dabei. Viele haben gemeint das wäre nichts, aber diese Okulare sind für den Anfang recht gut geeignet. Später kann man sich bessere Okulare wie Nagler usw. die in der Qualität und vom Gesichtsfeld um einges besser sind kaufen, wen man im Hobby bleiben will. Big Grin
Aber die Filter kann man wirklich weghauen, bis auf Mondfilter, da gebe ich Florian recht.
Gruß Karsten
________________________________________
GSO 12" f/5 Dobson 300/1500mm
ED80 80/560mm auf Meade LXD75 Montierung
Zitieren
#3
Hallo Norbert,

mal was handfestes.

TS-UHC kann ich empfehlen (einer der günstigsten 39,- Euro), habe ich selbst.

TSND06 kann ich auch empfehlen (auch einer der günstigsten 17,- Euro), habe ich selbst.
Bei dem Preis am besten gleich alle (ND03, ND06 und ND09) nehmen.

TS Planetary HR Okulare (59,- Euro) in verschiedenen Brennweiten, kann ich auch empfehlen (hat zB. Philipp und machen einen guten Eindruck) für den Preis.

oder

TS-WA Okulare (44,- Euro) in verschiedenen Brennweiten, kann ich auch empfehlen, habe ich selbst.

TS 2,5 fach APO Barlow für 59,- Euro nicht schlecht. Die APO Barlow bildet besser ab als eine Achromatische und wenn Du die Okulare richtig wählst (drei Stück, da müsste ich aber erst mal wissen was Du genau für ein Teleskop hast) dann hast Du mit der Barlow 6 verschiedene Brennweiten.

PS. Einen Okularkoffer würde ich nicht nehmen denn da bekommst Du nicht genau die Okulare und Zubehör das für dein Teleskop das beste und günstigste wäre. Sowieso niemals im Paket kaufen, einzelnd das ideale aussuchen.

PPS. So ca.10% Rabatt sind auch immer drinn (berufe dich auf mich/uns), wenn nicht kann ich für dich bestellen.

und nochn PS. Wenn ich das richtig sehe hast du ein gebrauchtes Teleskop gekauft, das Zubehör bekommst Du bestimmt auch gebraucht auf A.de, einfach mal im suche Board reinschreiben was du brauchst.

Ach-Ja - Du wirst mit der Zeit merken das das Zubehör mehr kostet als das Teleskop. Big Grin
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#4
Hallo Norbert,
Was du sonst noch für den Anfang brauchst sind:
-Rotlichtlampe
-Kartenmaterial (Atlas für Himmelsbeobachter)

Bei Bedarf noch einen Astrostuhl und nen Leuchtpunktsucher.

Wenn man mal fragen darf-Welchen 114er hast du den?Cool

Gruß
Simon
Zitieren
#5
Hallo Norbert,

wenn ich das richtig sehe hast du einen 114/900 Newton.
Da würde ich drei Okulare mit der Brennweite 7,5mm 10mm und 30mm empfehlen.
Das ergibt bei deinem Teleskop dann 30fach, 90fach und 120 fache Vergrößerung und mit einer 2mal Barlow noch zusätzlich 60fach, 180fach und 240 fache Vergrößerung.

Der Tipp mit der Rotlichtlampe ist sehr gut, den Du wirst merken es gibt nichts schlimmeres als Weißlicht beim beobachten.

Als Bücher brauchst Du auf jeden Fall das Himmelsjahr und den Karkoschka zum Anfang.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#6
Hallo und guten Morgen :-)

das sind ja wieder viele Tipps ... solangsam schwirrts mir im Kopf Undecided
nun erstmal zum Teleskop es ist ein Reflektorteleskop von Bushnell NorthStar 78-8846 (675 x 114mm) bei Ebay ersteigert.
macht für mich nen stabilen Eindruck. Dabei sind 2 Okulare 4mm und 20mm.
Im Astronomieforum wurden mir folgene Okulare angeboten
1) 9mm Super Plössl dabei. Es kostet neu 30€ bei TS. für 15€ plus Versand
2) Plössl 25mm und ein Super Plössl 9mm beides 1.25" für 25€ incl. Versand.

ich denke mal das 2te Angebot hört sich nicht schlecht an.

An Literatur haben ich, den Teleskope Führerschein, den Astro Führerschein, ne Sternenkarte für Anfänger ;-), und das kleine Kosmos Jahrbuch

Gruß Norbert
Zitieren
#7
Hallo Stefan,

Norbert geht es gerade nicht um die Montierung seines Teleskops sondern mit welchen Okularen man gut mit diesem Teleskop arbeiten kann. (Zur Vervollständigung: Hier der Link zum Thread auf A.de). Außerdem erscheint mir eine neue Montierung etwas ambitioniert zu dem, was das Teleskop insgesamt gekostet hat. Abgesehen davon, dass die neue Montierung weder motorisiert noch eine GoTo Funktion hätte.
[Bild: signatur_fs.gif]
Zitieren
#8
Hallo Norbert,

Plössl Okulare (auch Super-Plössl) sind keine "schlechten" Okulare. Tatsächlich haben sie eine hohe Transmission, da sie insgesamt nur 4 Linsen haben. Dies ist ein Vorteil bei der Planetenbeobachtung.
[Bild: super_plossl_len_106.jpg]
Linsenaufbau eines Plössl Okulars.

Weitfeldokulare wie die genannten TS SWM, TS WA, etc... zeigen mehr Feld bei gleicher Vergrößerung.
[Bild: maxview_26mm.JPG] [Bild: maxview_40mm.JPG]

Die °-Angabe auf den Okularen gibt an wie viel scheinbares Gesichtsfeld das Okular erreicht. Okulare gibt es von etwa 40° - 100°. Je mehr desto teurer (meist). V. a. wenn das Okular dann auch noch gut korrigiert ist. (Das führt aber viel zu weit.)
[Bild: signatur_fs.gif]
Zitieren
#9
Hallo Norbert,

die Bezeichnung 675x 114mm ist nicht korrekt.
Die 675x bezieht sich auf die Vergrößerung - die Du gleich wieder vergessen kannst, maximal Sinnvoll wären doppelter Objektivdurchmesser also 228x aber wahrscheinlich wirst du die meiste Zeit nicht über 100x rauskommen - macht aber nichts reicht erstmal aus.

Wenn ich das richtig sehe hat das Teleskop 900mm Brennweite und 114mm Objektivöffnung. Dann sagt man es ist ein Newton 114/900 oder ein 114 f/7,9 (900 durch 114 = 7,89.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#10
Hallo Stefan ...
ja schauen wir mal wie gut das Teil ist ...
Es ging ja darum ... erstmal nen Eintieg für den Junior zu ermöglichen ... von seinem Geld ;-) ...
wenn mal was "größeres" angeschafft wird, dann komm ich auf dein Angebot zurück.
wenn es klappt dann kommen wir zu deinem Mond und Marsbeobachtungtermin im Januar mal vorbei.
Gruß Norbert
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste