Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
erster Teleskopeinsatz ...
#1
Der Junior ist glücklich ;-) endlich konnte er sein neue Reflektorteleskop Bushnell 78-8846 114mm/900Teleskop testen.
Als ich gestern von der Arbeit heim gefahren bin fiel mir sofort der schön zusehende Mond auf. Der Junior war noch beim Handballtrainig als ich mich um 17:00 Uhr aufmacht das Teleskop zu entjungfern :-)
Aufgebaut war es schnell (Es stand ja seit Wochen aufgebaut im Wohnzimmer) also nur raustragen, den Mond anvisieren. Ich lag natürlich total daneben, der Leuchtpunktsucher musste erst justiert werden.
Also rann an die Schrauben und nachstellen.
Danach hab ich dann verschiedene Okulare ausprobiert (hatte bei EBay ja noch ein billig Refraktor mir Koffer .. mit 4 Okularen 4, 8, 12,5 und 20er ..für 10 Euro ersteigert) Diese Okulare machten beim durchsehen einen helleren, klareren Eindruck.
Dann ... ein Schrei ... der Junior hatte sein Trainig beendet und stürmte in den Garten. Nun war es vorbei mit dem Ausprobieren. Der Mond wurde begutachtet ... in aller Ausführlichkeit und Ausdauer.
Mittlerweile war es 19:00Uhr und die ersten Sterne waren zusehen.
Also ... Teleskop ausrichten nach Norden und GoTO in Betriebnehmen.
Dies klappte solala ... da müssen wir noch üben :-)
Den Mars eingegeben und siehe da .. knapp daneben (liegt wahrscheinlich am Standort, wir hatten Frankfurt eingegeben)
Struktur am Mars war nicht zuerkennen aber mit dem 12,5er konnte man eindeutig den Mars als "roten Planeten" erkennen.
Fazit:
Wir müssen noch üben ...
Der Mond ... wow
und ein glücklicher Junior ... der sicher vom Mond träumte

soviel erstmal von
Norbert & Marcel
Zitieren
#2
Hallo Norbert, hallo Marcel,

gestern Abend war tatsächlich das erste Mal verwertbares Wetter. Auch ich war lange draußen. Außer Mond und Mars war gestern natürlich fast nichts möglich, denn der Mond ist in dieser Phase sehr hell und überblendet die meisten Objekte. Selbst der sonst so helle und herrliche Orionnebel war gestern nur mehr ein Schatten seiner selbst und da hatte ich schon mit einem OIII-Filter nachgeholfen. Zum Glück ist der Mond aber auch ein interessanter Himmelskörper, auf dem es sehr viel zu entdecken gibt. Mithilfe eines kleinen Mondatlasses ist es immer wieder spannend, gerade kleine Krater und Formationen zu identifizieren.

Deiner Montierung solltest Du ziemlich genau eingeben, wo Dein Standort ist. Man sagt, dass bis etwa 20 Kilometer Entfernung gerade noch so ausreichend sind, damit eine gewisse Genauigkeit gegeben ist. Der Stativkopf sollte auch waagerecht ausgerichtet sein. Und die Uhrzeit die eingegeben wurde muss auch stimmen. Da musst Du aber selbst mal in Deine Beschreibung der Montierung schauen, welches Zeitformat benötigt wird. Es kann zudem noch sein, dass Du im März und Oktober die Zeitumstellung per Hand eingeben musst.

Was mich interessieren würde: Wie wird diese Montierung nach Norden ausgerichtet? Oder anders herum: Woher weiß die Montierung wohin das Teleskop gerade schaut?

Noch viele weitere kläre Nächte und viel Spaß!
[Bild: signatur_fs.gif]
Zitieren
#3
(27.01.2010, 08:45)Florian Köhler schrieb: Was mich interessieren würde: Wie wird diese Montierung nach Norden ausgerichtet? Oder anders herum: Woher weiß die Montierung wohin das Teleskop gerade schaut?
Das Teleskop wird vor dem Einschalten der GoTo von Hand nach Norden ausgerichtet und in Waage gestellt.
Nach dem Einschalten wird dann Datum, Uhrzeit, Standort eingegeben. Ich hab noch nichts gefunden wo ich Koordinaten anstelle der Städte eingeben kann.
Gruß Norbert
Zitieren
#4
Hallo Norbert,

hast Du dann irgendein Hilfsmittel die Nordrichtung exakt zu finden, oder ist das ganze mittels "Trial and Error"-Methode zu probieren?
[Bild: signatur_fs.gif]
Zitieren
#5
Hallo Norbert,

schön dass für euch jetzt das Hobby richtig begonnen hat, und dann gleich unter diesen frostigen Bedingungen. Wenn die Freude über das Gesehene so groß ist, hat sich der Einkauf mit Sicherheit schon gelohnt. Es folgen bestimmt noch viele tolle Nächte.
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Zitieren
#6
Hallo Norbert,

dann euch beiden mal Herzlichen Glückwunsch! Der Mond ist doch immer ein schönes Ziel. Wie Florian schon sagte, auf dem Mond gibt es immer wieder etwas neues zu entdecken. Ich kann mich ihm hier auch nur anschließen und euch den kleinen Mondatlas empfehlen.
Wünsche euch noch viele weitere schöne und erfolgreiche NächteSmile
Clear Skies!

Fabian

Meine Website |Meine FlickR Seite
Zitieren
#7
Hallo Forian
(27.01.2010, 08:54)Florian Köhler schrieb: hast Du dann irgendein Hilfsmittel die Nordrichtung exakt zu finden, oder ist das ganze mittels "Trial and Error"-Methode zu probieren?
Ja Hilfmittel hat es zu genüge, Kompanten oder Kompasse Dodgy sind genügend vorhanden auserdem sollte man sich doch auf seinem Grundstück auskennen Big Grin und den Polarstern find ich auch ... wenn er denn zu sehen ist Shy
Gruß Norbert
Zitieren
#8
Hallo Norbert und Marcel,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen First Light.
Mond ist immer ein schönes Ziel zum ausprobieren, da geb ich allen recht. Big Grin
Auch mich fasziniert der Mond immer wieder beim Beobachten, die Krater und Landschaften sind immer toll anzusehen.
Wünsche euch beiden weiterhin viel Spaß mit dem Teleskop.
Gruß Karsten
________________________________________
GSO 12" f/5 Dobson 300/1500mm
ED80 80/560mm auf Meade LXD75 Montierung
Zitieren
#9
Hallo Norbert, hallo Marcel,

erstmal Glückwunsch zum erfolgreichen First Light.

Das mit dem Ausrichten ist so ne Sache. Grob pi mal Daumen nach Norden reicht nicht aus. Es sollte irgendeine Möglichkeit an der Montierung vorhanden sein die Montierung genau auf den Polarstern auszurichten. Bei meiner Montierung ist ein kleines Teleskop in die Achse eingebaut die auf den Polarstern gerichtet wird um sie so genau wie möglich auszurichten.

Schau mal hier.

Auch das Goto muss angelernt, also mit Hilfe von bekanten Sternen geeicht werden.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste