Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
H-alpha Okulare
#1
Hallo,

in der letzten Interstellarum Sternstundenausgabe und auch im Newsletter 168 wurden die neuen H-alpha Okulare von Lunt vorgestellt. Sie sind speziell für die h-alpha Beobachtung optimiert und sollen weniger Reflexe und dunkleren Hintergrund bieten. Sie werden in den Brennweiten von 8...27 mm mit 65°...53° einheitlich zu 139.-€ angeboten.
Ich überlege mir, ob ich mir vielleicht das 8 mm für mein PST zulegen sollte. Derzeit beobachte ich mit dem 9 mm Planetary. In diesem Brennweitenbereich habe ich noch ein recht scharfes detailreiches Bild bei moderater Vergrößerung. Hat schon jemand Erfahrung mit diesen Okus gemacht?

http://www.oculum.de/newsletter/astro/10...r1os.asp#7

http://www.oculum.de/interstellarum/video.asp

Gruß Philipp
Zitieren
#2
Hallo Philipp,

es wird an vielen Stellen angemahnt, dass die gleichen Linsen in etwas unterschiedlichen Gehäusen untergebracht werden. Mir kommen die Okulare bekannt vor - möglicherweise hat Lunt diese nun auch im Programm. Schaut man sich die Spezifikationen an, liegt dann auch der Verdacht nahe, dass die gleiche Optik unter verschiedenen Label veräußert wird.
Einfach selbst ein Urteil bilden (Beispiele):
http://www.teleskop-express.de/shop/adva...suchdas=OK
http://www.hoo-germany.de/advanced_searc...ld&x=0&y=0
http://www.astroshop.de/?q=edge+on+flat+field

Mit Erfahrungen an genau diesen Okularen kann ich nicht dienen. Vielleicht kann jemand etwas mehr dazu sagen - oder noch besser: Beim nächsten ITV die Okulare testen!
[Bild: signatur_fs.gif]
Zitieren
#3
Hallo Florian,

ja das kann schon sein. Vielleicht kann ich diese Okus mal auf dem ITV an meinem PST testen und mit meinen vergleichen. Da sehe ich dann schon ob es sich überhaupt lohnt.

Gruß Philipp
Zitieren
#4
Hallo,

die Okulare sind identisch.
Vielleicht hat M.Ludes nur die Linsenkanten schwärzen lassen und bei TS sind sie es nicht (?). Dürfte, - wenn schon, - der einzige Unterschied sein. In den USA gibt es diese Okulare noch mit mehr als einer Namensgebung....

Gruß
Winfried
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Zitieren
#5
Salve Phillip,

Coronado hat seiner Zeit auch eine Okular-Serie speziell für die Sonnenteleskop herausgebracht.
Sind dann im schicken güldenen Lacke erstrahlt.

Meine Erfahrungen haben mir die Erkenntnis gebracht das diese Okus nur eines bringen...einen höheren Verkaufspreis beim Händler und die Farbe des Okus paßt zur Farbe des Sonnenteleskopes.

Wie die anderen bereits trefflich angemerkt haben werden alle möglichen Okulare unter den verschiedensten Labels angeboten. Die Chinesen werden wegen den bischen H-alpha nichts am Vergütungsystem verändern.
Zumal das Okular am Ende des bereits gefilterten Strahlengangs sitzt.

In diesem Fall, also der Sonnenbeobachtung, greife ich persönlich gerne zu den Kasai HC Orthos wegen der fantastischen Transparenz und schärfe.


saluti Gio
Sternli Haisla im Zentralmassiv des fränkischen Altmühltals
Zitieren
#6
Hallo,

ja danke für eure Meinungen. Sie sind denke ich eindeutig. Man muß auf der Hut sein. Alter Käse wird immer wieder gerne neu verpackt und das dann meist zu ordentlichen Preisen.

Gruß Philipp
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste