Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Starlight Observatory
#1
Hallo

Habe mich jetzt entschlossen mir eine kleine Rolldachhütte 240x180 hinters Haus zu bauen, in der mein f/5 Newton, Eq-6 auf einer einbetonierten Säule seinen festen Platz bekommt.

Das Loch für die Säule ist fast fertig nurnoch etwas breiter und tiefer in den sakrisch lehmigen Boden buddeln und dann kann das 250mm breite und 2000mm lange KG-Rohr geplanzt werden. Daumen hoch

Für das Hüttenfundament werden 4 kleine Einzelfundamente betoniert auf denen die Hütte dann leicht erhöht Platz nimmt.

Einen Fertigstellungstermin steht noch nicht fest..kann man sich etwa vorstellen wie der Berliner Flughafen.. Huh Big Grin

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf das Projekt, freue mich riesig und werde Weiter berichten!

LG und CS

Laurin
Folgenden 4 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Florian B. (20.04.2015), Herbipollution (17.04.2015), Karsten (06.05.2015), Ulf (17.04.2015)
Zitieren
Folgenden 4 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Florian B. (20.04.2015), Herbipollution (17.04.2015), Karsten (06.05.2015), Ulf (17.04.2015)
#2
Hallo Laurin,

find ich ne Super Idee. Daumen hoch

Bei mir ist der Garten leider zu klein für eine vollwertige Rolldachhütte, deswegen hab ich mir so beholfen. Smile

Mein Astro-Gartenhaus
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#3
Hi Laurin,

zeig uns doch mal Bilder wenn es soweit ist. Daumen hoch


viele Grüße aus WÜ

Frank
Nur in einem ruhigen Teich
spiegelt sich das Licht der Sterne...
(aus China)
Zitieren
#4
Hallo Ulf,

Sehr schönes Hüttchen hast du da! Toll Dokumentiert Daumen hoch

Hallo Frank das Werde ich tun! Werde hier immer drunter schreiben wenn was neues Passiert.

LG und CS

Laurin
Zitieren
#5
Hallo

So heute haben wir schonmal ne kleine Schicht Beton ins Loch gekippt um eine Ebene Fläche zu bekommen. Der gesamte Aushub des Loches ist auch schon weggebracht.

Am Montag wird dann die Säule entgültig einbetoniert.



Foto kann ich leider nicht hinzufügen. Zeigt mir immer ERROR EasySCP an :/

LG Laurin
Zitieren
#6
Hallo Laurin,

Maximal 1MB und es gehen nicht alle Formate, am besten JPG nehmen.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#7
So jetzt aberDaumen hoch

   


LG Laurin
Zitieren
#8
Hallo,

- machen wir Löcher, schöne normannische Löcher (Calvados, frei nach Asterix...).
Ja, so hat es bei mir auch angefangen, dann war erst mal "Berliner Flughafen", sprich, das Loch und das Fundament ruhten 2 Jahre bis es weiterging.

Denke daran, den Beton zu armieren, Eisenstangen rein und vor allem Stangen, auf die dann die ebenfalls Armierte Säule kommt. Das hatte Wolfgang damals vergessen und die Säule wackelte! Also dran denken.

   

So schaut meine heute aus, 5x5 Meter groß und mit abschiebbarem Dach ohne Stützen im Garten.

Und so das (ehemalige) Innenleben mit der Stahlsäule. Heute würde ich sie aber nicht mehr mittig plazieren, da wäre noch Platz gewesen für eine zweite Säule.

Gruß
Winfried


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Zitieren
#9
Hallo Winfried

Danke für den Tipp!!!
Daran hätte ich jetzt nicht gedacht Undecided

Ich habe nur eine kleine 180x240m in aussicht Smile Die Säule steht mehr seitlich als mittig.. Beim schwänken hat da aber alles seinen Platz.. das hab ich alles schon im Kopf! Smile

LG Laurin

PS: Schönte Hütte hast du da Smile
Zitieren
#10
Hallo

Tag 3 bau des Starlight Observatory Smile
Heute haben wir die Säule eingepflanzt.
Ganze 16 Säcke á 30 Kilo Beton hat das Loch verschlungen,.. wahsinn was da alles reinging. Jetzt lassen wir das ganze erstmal trocknen. In der Zwischenzeit werden die 6 Einzelfundamente für die Hütte gegosssen.

LG Laurin
Folgenden 1 User gefällt Laurin's Beitrag:
Ulf (04.05.2015)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Laurin's Beitrag:
Ulf (04.05.2015)
#11
Hallo Laurin,
Auf jedenfall wünsche ich dir viel Erfolg bei deinem Projekt.

Bin daher auch auf dein Ergebnis gespannt.
Müssen wir die Einweihung feiern. Smile
Gruß Karsten
________________________________________
GSO 12" f/5 Dobson 300/1500mm
ED80 80/560mm auf Meade LXD75 Montierung
Zitieren
#12
Hallo karsten

Danke ich geb mir größte Mühe Smile

Phu das mit der Feier wird wohl eng!
Aber ich halte euch auf dem Laufenden Smile

Lg Laurin
Zitieren
#13
Hallo

Jetzt habe ich ja einige Zeit nix von mir hören lassen. Das muss sich nun ändern.

Es hat sich einiges getan..

Zuerst haben wir die 4 Einzelfundamente mit Gewindestangen gegossen
Hinten dran schonmal die 2 Längsbalken lasiert.
   


Als nächstes wurden die Löcher für die Eimerfundamente gebuddelt..Phuu schon wieder buddeln Dodgy
   


Und Heute haben wir dann die Eimer In die Löcher einbetoniert.. Der freie Zwischenraum wird dann noch mit Splitt aufgefüllt.
   


Nächste woche Mittwoch steht dann die Fertigstellung des Hüttenfundaments mit den Längsbalken an.


So langsam nimmt die Hütte Gestalt an und mal kann sich schon etwas in sein fertiges Observatorium hineinträumen Smile

Weiter gehts dann nächste Woche Daumen hoch

LG Laurin
Folgenden 4 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Andreas Paul (21.05.2015), Christoph (23.05.2015), Florian B. (23.05.2015), Ulf (21.05.2015)
Zitieren
Folgenden 4 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Andreas Paul (21.05.2015), Christoph (23.05.2015), Florian B. (23.05.2015), Ulf (21.05.2015)
#14
Servus,

cool - bist angestellt. Wenn ich mal soweit bin meld ich mich bei dir. Dann kannste mitbuddeln. Das kennst du dann ja schon! Tongue

Bin gespannt auf das Endergebnis.

Grüße,

Florian
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren
#15
Hallo Florian,

Ja gerne. Ich will ja nicht nur meckern aber es macht auch riesen Spass. Es ist sehr Aufregend zu sehen, wie man dem Ergebnis jedes mal einen Schritt näher kommt Daumen hoch

ich werde weiter berichten

LG Laurin
Zitieren
#16
Hey Smile

Nicht viel mehr passiert bis jetzt nur schonmal die Hauptbalken befestigt.
Kommen dann der Stabilität des Fußbodens zur Liebe noch 2 - 3 Querbalken dazwischen. Kommt drauf an wie der Hüttenfußboden beschaffen ist. Daumen hoch

   


LG Laurin
Folgenden 2 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Andreas Paul (27.05.2015), Ulf (28.05.2015)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Andreas Paul (27.05.2015), Ulf (28.05.2015)
#17
Hallo!

Heute noch eben mal die Säule um 30cm gestutzt.
Der Säulenadapter und die EQ durften mal probesitzen Daumen hoch
   

An Diestag wir der Adapter dann in die noch hohle Säule betoniert.

Am Donnerstag noch insgesamt 3 Querbalken zur Stabilität eingesetzt. (Die werde ich jetzt die Tage noch lasieren).

Joaaa... und dann kommt übernächste Woche die Hütte dran.

Bis dann Cool

Laurin
Folgenden 1 User gefällt Laurin's Beitrag:
Christoph (29.05.2015)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Laurin's Beitrag:
Christoph (29.05.2015)
#18
Hallo Laurin,

wie hoch ist die Säule und was kommt am Ende drauf?

Meine Säule habe ich 85cm hoch gemacht damit der Newton auf der Mondi nicht zu hoch kommt. Wink
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#19
Hallo Ulf

Die schaut dann Knapp nen Meter aus dem Hüttenboden raus.

Drauf kommt eben die EQ6 und das blaue f/5 Newton.
Will dann noch den kleinen f/6 Newton zum guiden mit drauf packen. Doppelschiene dann eben. Daumen hoch

Sollte alles passen! der Dachgibel fährt aber nicht mit zurück nur der vordere.

LG Laurin
Zitieren
#20
Hallo Laurin,

1m ist für einen Newton schon viel und wenn du dich mal vergrößerst (und das wird kommen Wink ) dann sitzt der OAZ noch höher. Das heißt also ohne Leiter geht da nichts mehr.
Messe zum Vergleich mal die Höhe von deinem Stativ so wie du es benutzt, also ohne die Stativbeine auszufahren.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#21
Hallo Ulf,

Ne geht mir ja darum das es übern Dachgibel schauen kann! steh sowiso direkt zwischen 3 Häusern da kämpft man um jede Bogensekunde die man mehr sehen kann Tongue

Ich mach das dann so das ich entweder den Fußboden ums Teleskop selber erhöhe oder ich kauf mir nochn kleines Dobson für die visuellen Geschichten Smile

LG Laurin
Zitieren
#22
Hallo Laurin,

genau das ist das Problem bei einer Schiebedachhütte. Man hat Wände und die müssen eine gewisse Höhe haben, um mit dem Teleskop darüber wegzukommen. Bei mir ist die Säule 110cm hoch, darauf sitzt die EQ8, also recht hoch.
Mit dem MN68 (Maksutov-Newton mit 1200mm Brennweite) stand ich schon auf der 3. Stufe der Leiter.
Kürzer geht aber nicht, denn ansonsten wird der beobachtbare Himmelsausschnitt zu eng. Ergo stehen nun Refraktore auf der Montierung, anders geht es kaum. Bei Ulf ist das ja anders, er schiebt ja die ganze Hütte weg bzw. die Montierung steht vor der Hütte.

Ich habe mir das hin- und herüberlegt, aber anders ist es nicht möglich, es sei denn, man kann einen Teil der Wand halb herunterklappen. Aber^das war mir zu aufwendig.

Viel Spaß weiterhin bei Bau und Planung,
Winfried
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Zitieren
#23
Hallo Winfried

Ja hab mir auch überlegt das man den Stehenbleibenden dachgibel einfach umklappen kann.. naja Hütte wurde gestern bestellt Sollte jetzt die nächste Zeit gebaut werden Smile

Mir ging es eben darum einfach nurnoch die Hütte aufzuschieben und loslegen zu können! Smile

Werde später nochn Aktualisierungstread machen Smile

LG Laurin
Zitieren
#24
Hallo Freunde

Der Adapter ist einbetoniert... Die Querbalken sitzen und die Hütte ist bestellt...
   

joo was soll ich sagen Smile es scheint als nährt sich der Bau langsam seinem lang erwartetem Höhepunkt Daumen hoch

Lg Laurin
Folgenden 2 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Andreas Paul (03.06.2015), Ulf (03.06.2015)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Andreas Paul (03.06.2015), Ulf (03.06.2015)
#25
Hallo Laurin,

schaut schon mal sehr gut aus.
Wenn Du den Boden einbringst, dann achte Darauf, daß Du zuvor alle Kabel verlegt hast. Nimm auf jeden Fall ein Leer-Rohr zuviel mit rein und ziehe eine Schnur durch. Damit kannst Du später immernoch Kabel nachziehen, wenn nötig.
Die Tragebalken würde ich an Deiner Stelle bis zum Boden verkleiden, dann hast Du weniger "Besucher" in der Hütte. Ich muß ab und an schon mal ein paar Mäuse verscheuchen, die bei mir wohl überwintern wollen. Die können schon mal an die Kabel gehen (war zum Glück noch nicht der Fall).

Gruß
Winfried
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Zitieren
#26
Hallo Winfied


Danke für die Tips...

Ja der Abstand von Boden zu Balken werden wir mit so Dachwellpappe verkleiden Smile

unerlaube bewohner will ich nicht unter der Hütte haben *g* Daumen hoch

LG Laurin
Zitieren
#27
Na ja,

die Mäuse fressen die Spinnen, die Katzen dann die Mäuse und alles ist wieder im Lot.
Nein, man muß aufpassen. Verlege auf jeden Fall alle Kabel, die Du in die Warte führst, in Kabelschächten oder Rohre. Das Rohr ist bei mir recht voll, daher habe ich zur reinen Sicherheit noch ein zweites als Leerrohr verlegt und eine Schnur durchgeführt und an beiden Enden einen Stab angebunden, damit die Schnur nicht ins Rohr hineinrutschen kann. Sonst ist`s vorbei mit nachträglich Kabel einführen....

Viel Spaß beim Bau,
Winfried[/b]
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Zitieren
#28
Hallo

Und die Katze fress dann ich. Angel

Naja vorerst wird nur ein Stromkabel in die Warte führen Smile vielleicht werde ich dazu anfangs auch erstmal jedes mal vor beginn das Kabel in die Hütte ziehen Smile Mal sehen habe tausende von ideen im Kopf. aber wichtig ist erstmal dass das Ding endlich steht *g* bin schon ganz aufgeregt.. neigt sich nun ja auch langsam und sicher dem Ende zu Daumen hoch
Zitieren
#29
Hallo

Die letzten Tage waren ziehmlich nervig.

Die Hütte kam in Einzelsegmenten auf einer Palette. Alle Teile wurden die Treppe hoch zur Baustelle gebracht. Erst dann stellten wir fest, das die falsche Hütte geliefert wurde. Huh Es war zwar das richtige Modell aber zu klein. Dodgy
Nach einigen Telefonaten war alles geklärt und das richtige Modell wurde nur einige Tage danach im Austausch gegen die falsche vorbeigebracht. Vorgestern hab ich die Säule selber noch in ein schönes Schwarz lackiert. Daumen hoch

Heute ging es nun ans aufbauen. Da uns bei der falschen Hütte schon aufgefallen ist, dass sich der Boden ziehmlich durchbiegt, habe ich die letzten paar Tage noch einige Balken lasiert. Diese wurden nun heute noch mit Metallschuhen eingesetzt.

Dann ging es ans bauen. Immer wieder bohren... schrauben... bohren.....schrauben. Den Boden an die Unterkonstruktion, die Wände aneinander und an den Boden.. usw
   

Die Dachplatten haben wir neben der Hütte am Boden zusammengebaut und in 2 Teilen auf die Giebel geschraubt. Leider musste ich zwischendurch mal zum Baumarkt sausen, da zu wenig Dachpappe und Nägel für die Dachpappe mitgeliefert wurden.

Nach der "Bedachung" kam dann endlich der vorläufige Endspurt bei dem nurnoch das Fenster und die Türen angebaut wurden.. Feritg. Cool... fürs erste...Dodgy

   
   

Die nächste Zeit werde ich Wohl damit verbringen, Die Hütte und die restlichen Balken auf denen dann das Dach parkt, zu lasieren. Smile

Bis dahin... LG

Laurin
Folgenden 3 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Andreas Paul (20.06.2015), Christoph (21.06.2015), Karsten (20.06.2015)
Zitieren
Folgenden 3 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Andreas Paul (20.06.2015), Christoph (21.06.2015), Karsten (20.06.2015)
#30
Hallo Laurin,

sieht doch schon sehr gut aus. Daumen hoch

Wie machst du das mit dem aufschieben des Daches?

Tipp: Hol dir noch ein paar Leisten / Latten und Schraube sie Rund um das Dach auf die Enden der Dachpappe. So wie sie im Moment ist kann sich der Wind (Sturm) darunter fangen und sie runter reißen. Hab ich so gemacht, hält Bomben fest.
Bei meinem Nachbarn übrigens nicht, bei dem war mal bei einem Sturm Land unter. Wink
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Karsten (20.06.2015)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Karsten (20.06.2015)
#31
Hallo Ulf!

Das ist eine Sehr gute Idde! Danke!!!!!!Idea
Ich werde mich drum kümmern! Smile gerade weil da zwischen den Häusern eh der Wind durchpfeift!

LG Laurin
Zitieren
#32
Hallo Laurin,
das sieht doch super aus.
Ich bin auf dein komplettes Endergebnis gespannt. Cool
Gruß Karsten
________________________________________
GSO 12" f/5 Dobson 300/1500mm
ED80 80/560mm auf Meade LXD75 Montierung
Folgenden 1 User gefällt Karsten's Beitrag:
Laurin (21.06.2015)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Karsten's Beitrag:
Laurin (21.06.2015)
#33
Wie machst du das mit dem aufschieben des Daches?

Das war mir auch gleich aufgefallen.
Liegt ddas Dach nur auf und die Konstruktion kommt erst noch?
Würde mich auch interessieren.
Alles in allem schauts schon mal recht gut aus, mach weiter so!

Gruß
Winfried
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Zitieren
#34
Hallo winfried,

Wir wissen das selber noch nicht so genau.. auf jeden Fall wird alles noch mehr verstärkt!! und solange es noch so Heiß ist, hat man auch keine Lust da weiterzubauen,

So langsam sollte es aber fertig werden Smile

Wir haben übrigends inzwischen die 2 anderen und letzten Fundamente Plaziert.
   
   



Das nächste mal melde ich mich wenn alles Entgültig fertig ist Smile

Lg Laurin
Zitieren
#35
Hallo Freunde,


Es ist endlich geschafft! Die kleine Sterwarte ist nun ferig!

   

Hab es mir so gut wie gemütlich eingerichtet.. nun kann es endlich losgehen ohne Ständig auf- und wieder abbauen zu müssen :Daumen hoch


Rückblickend:

 Man stellt es sich sehr einfach vor..., "Ach, das ist in ein paar Wochen fertig" *g* von wegen Tongue

Ich bin aber froh das es nun geschafft ist, und unendlich dankbar an ALLE die etwas dazu beigetragen oder geholfen haben.
Alleine hätte ich das nie geschafft!
Ich werde noch ein paar Bilder folgen lassen. (Verfeinerungen oder Veränderungen (Renovierungen in naher Zukunft))

Ich hoffe ich habe meinen Lesern auch eine Freude gemacht und wünsche allzeit
Clear-Skys

LG Laurin
Folgenden 12 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Andreas Paul (19.07.2015), Andreas-TAL (20.07.2015), Christoph (19.07.2015), Florian B. (19.07.2015), Gerhard (19.07.2015), Herbipollution (23.07.2015), Karsten (20.07.2015), Martin.F (19.07.2015), Simon (19.07.2015), Ulf (19.07.2015), Winfried Berberich (20.07.2015), Wolfgang.F (21.07.2015)
Zitieren
Folgenden 12 Usern gefällt Laurin's Beitrag:
Andreas Paul (19.07.2015), Andreas-TAL (20.07.2015), Christoph (19.07.2015), Florian B. (19.07.2015), Gerhard (19.07.2015), Herbipollution (23.07.2015), Karsten (20.07.2015), Martin.F (19.07.2015), Simon (19.07.2015), Ulf (19.07.2015), Winfried Berberich (20.07.2015), Wolfgang.F (21.07.2015)
#36
Servus,

Klasse - sieht gut aus! Daumen hoch  Freu mich auf ein paar Detailsbilder. Irgendwann werde ich mir so was auch mal hinstellen. Aktuell im 4. Stock aber "eher schwierig" und am Balkon der Mietwohnung darf man ja auch nichts machen.  Big Grin 


Grüße,

Florian
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren
#37
Klasse Laurin,

was lange währt...
Nun ja, der Bau bzw. schon die Planung meiner Warte hat gut ein Jahr gedauert. Statik berechnen, Windeinfall, welches Dach und aus was (es wurde 100% Aluminium) u.s.w.
Der Bau ging dann in 4 Stunden (Fertighausfirma), nachdem das Fundament fertig war. Summa summarum hat es bei mir 2 Jahre gedauert.

Viel Spaß damit,
Winfried
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Zitieren
#38
Hallo Florian,

Detailbilder kommen noch Smile
Somit ist also der Balkon dein Beobachtungsposten?

Hallo Winfired

Wow! in DIE Hütte musste mich mal einladen! Big Grin
Wegen dem Wind der zwischen den Häusern auf mein Hüttchen trifft wird noch ein "Sturmsystem" angebaut... denke einfach daran alles mit Spannguten festzuzurren wenn eine Sturmwarnung vorliegt :Smileber solche Ausarbeitungen werden jetzt nach und nach dazukommen, wie gestern eine Dachsicherung usw.

LG Laurin
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste