Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
the moon-walk...
#1
BB vom 16.03.2016

Hallo,

zwei Zeichnungen vom heutigen "moon-walk" auf Jupiter. Ganymed und Io gaben ihre Vorstellung vor der Planetenscheibe. Toll waren die Monde selbst und ihre unterschiedlich großen Schatten zu erkennen. Europa machte sich derweil hinter dem Planetenriesen aus dem Staub...
Zu dieser hübschen Konstellation gesellte sich dann auch noch der Große Rote Fleck (der gar nicht mehr sooo groß erscheint!) mit seinen Wolkenschleppen. Ein fantastischer Anblick. Mehr kann man eigentlich gar nicht verlangen! Die Vorfreude auf den heutigen Abend wurde keinesfalls enttäuscht. Im Gegenteil! Man kommt dann kaum weg vom Okular!!

Bei trockener, kalter Luft wehte wieder ein böiger Wind, der nun aber nachgelassen hat. Gefühlt deutlich unter 0°C. Der Halbmond mit schönem Terminator wurde zu Beginn der Beobachtungsnacht kurz besucht.

Die erste Zeichnung entstand hauptsächlich am 8" Dobson (die letzten 5 Minuten dann am einigermaßen temperierten TMB) als Jupiter auch noch nicht so hoch über dem Horizont gestiegen war, die zweite dann nur am TMB bei Höchstvergrößerung (230x im 3,5er Nagler). Die Luft stand nicht ständig ruhig, es war ein fein-zuckendes / ruckartiges Seeing, das aber viele Feinheiten erkennen ließ.

Erstaunlich war für mich wieder die Tatsache, wie schwer man sich am Dobson mit dem Zeichnen tut. Nachschieben, beobachten, den ruhigen Moment abwarten... zeichnen... schon beim Kontrollblick ist der Planet wieder aus dem Gesichtsfeld gewandert usw... Überhaupt ist der f5er in Kombination mit dem 6mm Ortho nur wirklich auf der Achse hundertprozentig knackscharf. Mit zunehmendem Herauswandern muss man schon wieder nachfokussieren bzw. ändert sich die Fokuslage und das Bild wird etwas flauer.
Die SXD mit dem Apo aufgesattelt arbeitet dem natürlich entschieden entgegen Smile .
Mit Nachführung ist alles viel einfacher! Da kann man in Ruhe auch schnell noch mal kontrollieren, ob der Bleistiftstrich / Punkt sitzt. Das Planetenscheibchen ist stets am richtigen Fleck. Hier zeigen dann 4,5" entspannt genauso viel wie 8" händisch nachgeschubst...

Ich ziehe meinen Hut vor den Zeichnern am Großgerät bei 500x und mehr. Dabei müssen sie ja auch noch stehen.... Dodgy  (gut, sie haben deutlich mehr Auflösung und Licht - so wie ich bei Bernhard am 24"er) aber ein "Spaß" ist das sicher auch keiner Wink...

   

   
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 4 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Andreas Paul (17.03.2016), Christoph (17.03.2016), Martin.F (17.03.2016), Simon (17.03.2016)
Zitieren
Folgenden 4 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Andreas Paul (17.03.2016), Christoph (17.03.2016), Martin.F (17.03.2016), Simon (17.03.2016)
#2
Hallo Uwe,
sauberer Jupiter!



Gruß
Simon
Zitieren
#3
Hallo Simon,

ja, der war richtig geputzt heute  Cool Big Grin  ...
Warst du auch draußen?

@all: Ich hoffe ihr wart heute auch erfolgreich am werkeln, beobachten und genießen!!!

P.S. Über ein paar Vergleichsaufnahmen würde sich das zeichnende Volk auch freuen Tongue !
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Zitieren
#4
Hallo Uwe,
ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich nur sehr wenig zum Beobachten komme, da meistens die klaren Abende auf die Spätschicht/Vollmond fallen. Heute hatte ich zwar schon um 18 Uhr Feierabend, jedoch war ich Feuerwehrmäßig beschäftigt und bin erst gegen 23:30 Uhr aus dem Feuerwehrhaus gekommen.

Der große Dobsen sitzt z. Z. auch mehr auf der Werkbank  als geplant. Gestern ist mir eine Schweißnaht am Höhenrad gebrochen. Mal schauen wie ich das bis zum Astronomietag bewerkstelligt bekomme.

Ich ziehe meinen Hut davor, dass du es schaffst so oft zu beobachten.

Gruß
Simon
Zitieren
#5
Hallo Uwe!
Ich war auch gestern draußen und beobachtete das tolle Schauspiel!   Daumen hoch 
Leider bei Maintalseeing! Dodgy 
Falls ich die nächsten Tage mich über die Videos machen kann, bekommst Du ein Vergleichstbild für Deine genialen Zeichnungen! Smile
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#6
Nachtrag:
... ein erster Versuch der Gegenüberstllung.
Uwe, was es schwer macht, ist Deine Negativ/Positiv-Darstellung, die nicht konsistent ist: der Planet stimmt, und die Monde nicht ganz. Der helle Io auf hellem Grund, das geht nicht umzuwandeln. Der Kringel gibt nichts her außer der Stellung.
Sonst hätte ich mal ein blinkendes Gif draus gemacht.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Florian B. (18.03.2016)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Florian B. (18.03.2016)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste