Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neuer 8" Dobson
#1
Servus,

vor einigen Wochen habe ich bei Ralf nun einen Dobson bestellt. Mittlerweile habe ich mich für schnuckelige 8" entschieden. Warum:
- Mir fehlt sonst der Platz
- Das Gewicht ist zum Tragen noch ok.
- Mein Öffnungsfieber ist endlich vorüber (schlimme Krankheit!)  Big Grin

Ich bin jetzt stolzer Besitzer eines GSO 8" Deluxe Dobson, mit Umbau am Okularauszug - ich habe diesen hier ranbauen lassen mit Zahntrieb: 
http://www.teleskop-express.de/shop/prod...agern.html

   

Nicht schlecht - keine Oberliga aber gute Mittelklasse. Schwere Okulare sind damit absolut kein Problem. Und der Auszug taucht kaum in den Tubus ein!

   

Nachdem Ralf alles erhalten hatte haben wir den Dobson bei ihm gleich aufgebaut. Ich hab gehalten und zugereicht, der Meister durfte natürlich schrauben. Falsch machen kann man bei der Rockerbox beim Aufbau nichts - IKEA gibt's jetzt auch bei Teleskopen. Ein erster Test am Mond mit Ralf's Zeiss Zoom Okular hat gezeigt das alles Top ist.

Am vergangenen Samstag habe ich mich dann für's Beobachten entschieden. Rockerbox und Zubehör auf den faltbaren Bollerwagen - geht klasse. Und den Dobson in der Tragetasche und Tragegurt aus dem Baumarkt als Schultertasche getragen. Puhh - noch größer und schwerer darf echt nicht sein. Nach den 500m zu Fuß habe ich das Teil schon im Rücken etwas gemerkt. Aber die Logistik funktioniert auch mit dem 8 Zöller!

       

An meinem Stammplatz außerhalb von Rottendorf habe ich mich getestet mit dem 8-Zöller. Der Telrad muss noch montiert werden, mit meinem 60mm Sucher ist schön aber der Telrad ist mir dafür lieber. Was habe ich beobachtet:

NGC 744
NGC 957
NGC 884 & 869 - H & Chi
NGC 457 - Libellenhaufen
NGC 129
M34
M37
M36
M45
M31 & Co.

   

Leider habe ich festgestellt dass ich mit allen Okularen in den Fokus komme, aber nicht mit dem 15mm 100° Meade 5000. Da brauche ich 10mm mehr bei der Abstandshülse. Die flache Bauweise des Auszuges bildet hier dann eine Grenze. Für das geringe Eintauchen in den Tubus gibt es halt nur 2cm Hub. Reicht für die meisten Okulare mit einer Abstandshülse von 35mm aus, aber nicht für alle! Hier seht ihr - nicht viel Hub, Maximum 20mm: 

   

Außerdem habe ich mit Sucher und schwerem Okular Übergewicht nach vorne. Der Tubus kippt langsam nach vorne ab ca. 40° Neigung, trotz fester Höhenlagereinstellung - fester geht nicht bzw. wird evtl. schädlich - nach fest kommt ab...  Cool
Ok ich kann den Tubus noch etwas verrutschen an den Höhenlagern, aber es reicht nicht ganz. Ich habe jetzt gummierte Magnete bestellt, mit M6 Gewinde dran. Da kommen dann kleine Gewichte drauf - angepeilt so 500g. Und ich kann sie jederzeit wechseln am Gewinde. Mal sehen wenn die Dinger eintreffen.

Ich bin auf jeden Fall begeistert von dem Dobson. Man sieht schon ordentlich was, ich war ja bisher 4" vom Refraktor gewohnt. Und das Teil ist echt in Rekordzeit aufgebaut. Zwei Handgriffe, fertig. Und noch Justieren mit dem Laser. Los geht's.

Ich freue mich auf die nächsten Beobachtungsrunden (nach dem Desaster zwei Tage später beim Fotografieren auf dem Kreuzberg).

Grüße,

Florian
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 10 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Andreas Paul (04.11.2016), Astrokarsten (03.11.2016), Christoph (03.11.2016), Georg (02.11.2016), Herbipollution (05.11.2016), Karsten (04.11.2016), Simon (02.11.2016), Thomas64 (02.11.2016), Ulf (02.11.2016), Uwe (02.11.2016)
Zitieren
Folgenden 10 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Andreas Paul (04.11.2016), Astrokarsten (03.11.2016), Christoph (03.11.2016), Georg (02.11.2016), Herbipollution (05.11.2016), Karsten (04.11.2016), Simon (02.11.2016), Thomas64 (02.11.2016), Ulf (02.11.2016), Uwe (02.11.2016)
#2
(02.11.2016, 20:47)Florian Bleymann schrieb: - Mein Öffnungsfieber ist endlich vorüber (schlimme Krankheit!)  Big Grin

Hallo Florian,
es ist mit Sicherheit davon auszugehen, daß das Öffnungsfieber vorbei ist. *
Verständnisvolle Grüße,
Andreas


* Für diesmal ...  Tongue
Folgenden 2 Usern gefällt Andreas Paul's Beitrag:
Christoph (06.11.2016), Florian B. (04.11.2016)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Andreas Paul's Beitrag:
Christoph (06.11.2016), Florian B. (04.11.2016)
#3
(04.11.2016, 18:37)Andreas Paul schrieb:
(02.11.2016, 20:47)Florian Bleymann schrieb: - Mein Öffnungsfieber ist endlich vorüber (schlimme Krankheit!)  Big Grin

Hallo Florian,
es ist mit Sicherheit davon auszugehen, daß das Öffnungsfieber vorbei ist. *
Verständnisvolle Grüße,
Andreas


* Für diesmal ...  Tongue

Tongue es dauert nicht lange, dann...
Tolle, praktische Transportidee!
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#4
Hallo Florian, viel Spaß mit dem Dobson Wink 
Es macht sich immer bezahlt wenn man in gute Qualität investiert!

Viele Grüße, Michael
Zitieren
#5
Hallo Florian, viel Spaß und Erfolg mit dem neuen Gerät  Big Grin

könnte es sein dass der Tubus etwas Schwärzung vertragen könnte (wie es lt. der Reflektion auf dem einen Foto erscheint)?
ich habe bei meinem Skywatcher Flextube vorerst den oberen Teil mit Velours ausgekleidet
und ich finde es verbessert erheblich den Kontrast
demnächst will ich auch den unteren Tubus noch auskleiden
Grüße Thomas
Zitieren
#6
(07.11.2016, 17:40)Thomas64 schrieb: ...
könnte es sein dass der Tubus etwas Schwärzung vertragen könnte (wie es lt. der Reflektion auf dem einen Foto erscheint)?
...

Hallo Thomas,

ja, das Auskleiden werde ich nächstes Jahr mal in Angriff nehmen. Schrauben und Muttern an der Innenseite sind aber nicht im Strahlengang und haben keinen Einfluss. Aber Velours wird den Kontrast im Vergleich zum derzeitigen Mattlack an der Innenseite schon steigern. Das wird mal eine schöne Sommeraufgabe.

Grüße,

Florian
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Thomas64 (07.11.2016)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Thomas64 (07.11.2016)
#7
Servus,

endlich sind die Tarier-Gewichte fertig. Mein Dobson fällt bei schweren Okularen bei ca. 30° bis 40° u.U. nach vorne, wenn die Höhenlager nicht fest genug eingestellt sind. Aber ich will diese nicht zu fest stellen, die Bewegungen ruckeln sonst irgendwann!!!

Ich habe zwei Neodym-Magnete mit Gummiummantelung und M8-Gewinde gekauft:

http://www.magnetladen.de/b2c_de/neodymm...de-66.html

Den Laden kann ich sehr empfehlen. Ist auch extrem preisgünstig!!!

Mit den Gummis kann ich die Gefahr minimieren Kratzer und Dellen am Tubus zu verursachen! Am M-8 Gewinde ist jeweils ein 500g-Gewicht drauf geschraubt. Eine Mutter und Beilagscheibe dazwischen lässt es zu, gegen zu kontern und nicht direkt die Kraft vom Gewinde auf den Magnetkörper zu leiten.
Die Gewichte sind einfache Drehteile, aus Stahl. Da die Reststücke für die gedrehten Gewichte aus nicht rostfreiem Material sind wurden diese noch schwarz lackiert.
So sieht das Ganze jetzt aus:

       

Getestet habe ich das ganze gestern abend, vorwiegend mit meinem schweren 100° Okular.

Mein Balkon hat mich da stark begrenzt. Überwiegend habe ich in Auriga, Gemini oder Ursa Major beobachtet und am Ende noch ein paar Tests ohne durchgucken in Horizontnähe gemacht. So konnte ich die Tauglichkeit der Gewichte testen. Und: Sie funktionieren klasse!!! Wenn ich die Tarierung anders brauche, dann versetzte ich das Gewicht oder nehme das zweite mit dazu. Da der Tubus ja rund ist können die schon recht starken Magnete leicht abgezogen werden. Sie halten aber dank ihrer großen Haltekraft trotzdem recht ordentlich, aber ohne das beim auf den Tubus setzen der Magnet so beschleunigt und eine Delle im Tubus wäre. Überhaupt kein Problem.

   

Ich denke einige von euch haben schon ähnliche Lösungen. Aber den ein oder anderen hat die Variante vielleicht mehr gefallen.

Ein paar Tipps noch: Packt die Magnete immer wieder in ein Kunststofftütchen oder eine ähnliche Verpackung. Denn Metallspäne oder -Schmutz kriegt ihr vll., aber nur schwer, mit Zange oder Pinzette vom Gummi wieder runter. Da bitte auch beim Bearbeiten in der Werkstatt aufpassen.
Und noch was: Die Neodym Magnete, gerade in der Größe, haben schon Power!!! Niemals direkt zusammensetzen. Die kriegt ihr nur mit Wasserpumpenzangeneinsatz am Gewinde wieder auseinander. Kinder sollten unbedingt die Finger davon lassen. Die Magnete sind kein Spielzeug!!!
Und bitte nicht direkt auf ein Elektronikgerät, v.a. magnetische Systeme wie eurere HDD-Festplatte im Notebook legen!!!

Grüße,

Florian
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren
#8
Viel Spass mit dem Neuen und willkommen bei den Dobsonauten,

aber schaue nie durch nen 14er oder 16 er, sonst könnte es einen Rückfall beim Fieber geben...

Velour kann ich nur empfehlen
Beste Grüße, Rainer
http://www.sternwarte-kreuznach.de/

Folgenden 1 User gefällt Rainer K.'s Beitrag:
Florian B. (24.01.2017)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Rainer K.'s Beitrag:
Florian B. (24.01.2017)
#9
(23.01.2017, 20:43)Rainer K. schrieb: ...
aber schaue nie durch nen 14er oder 16 er, sonst könnte es einen Rückfall beim Fieber geben...
...

Hi,

doch: durch den 16 Zöller von Simon habe ich u.a. zum Vergleich den Orion mit einem O3-Filter betrachtet. Ja - da fallen einem die Augen aus! Aber ich war überrascht bei klarer Durchsicht trotzdem schon viel zu sehen. Zum Vergleich - vorher hatte ich nur mit 4" gespechtelt!

Grüße,

Florian
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste