Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
25 Jahre Jupiter
#1
Hallo,

zwischen diesen beiden Bildern liegen 25 Jahre.

Mein bester Analoger Jupiter von 1991.

[Bild: jupiter_1_gr.jpg]

Mein bester Digitaler Jupiter 2016.

[Bild: jupiter_15_gr.jpg]
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Folgenden 6 Usern gefällt Ulf's Beitrag:
Andreas-TAL (15.01.2017), Christoph (15.01.2017), Florian B. (15.01.2017), Georg (15.01.2017), JohnnyB (15.01.2017), Martin.F (16.01.2017)
Zitieren
Folgenden 6 Usern gefällt Ulf's Beitrag:
Andreas-TAL (15.01.2017), Christoph (15.01.2017), Florian B. (15.01.2017), Georg (15.01.2017), JohnnyB (15.01.2017), Martin.F (16.01.2017)
#2
Hi,

cool!  Daumen hoch

Erkenne ich auf der Analogaufnahme links über Jupi einen der Monde? Welchen ISO hatte der Film denn eigentlich?

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren
#3
Hallo Florian,

Das ist das einzige was ich von dem Bild noch weiß.

27.03.1991
19:30 Uhr MEZ
Refraktor 150/1800
Pentax K1000
1/30 Sek.

Fotografiert habe ich anfangs mit Film ISO100 und später Dia ISO400.
Was da war weiß ich nicht mehr.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Andreas Paul (15.01.2017)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Andreas Paul (15.01.2017)
#4
Hallo,

hab mal meine alten Bestände gesichtet und tatsächlich das Dia noch gefunden.

Es ist also ein Dia ISO400.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#5
Hallo,

nochmal zur frage wegen dem Mond.
Wenns einer ist dann käme nur Io in Frage der laut CdC ungefähr an dieser Position stand.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Florian B. (15.01.2017)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Florian B. (15.01.2017)
#6
Hallo Ulf,
Refraktor 150/1800  ... was für ein kleines Monster!
Hast Du bei der Aufnahme mit Okularprojektion gearbeitet?
Viele Grüße,
Andreas
Zitieren
#7
Hallo Andreas,

nein keine Okularpeojektion.

btw. der FH war nicht meiner.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#8
Hallo Ulf!
Dein Jupiter vor 25 Jahren ist ja schon für damalige Verhältnisse sicher ein Hammer gewesen! Daumen hoch

Am 2016er fehlt sich ja auch nichts! Daumen hoch

Aber die Technik in den letzten Jahren toppt ja alles bis daher Gewesene. Außer natürlich die mobilvisuellen Genussspechtler, die schon vor Jahrhunderten sich austoben konnten! Wink
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Ulf (15.01.2017)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Ulf (15.01.2017)
#9
Hallo Christoph,

Ja vor 25 Jahren waren die Zeichnungen noch besser als die Fotografien, Mittelteile haben die Fotografen aufgeholt und überholt.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#10
Hallo Ulf,

einen schönen Vergleich zeigst du hier. Die Bildqualität ist heute eine ganz andere.
Natürlich war dein Jupi vor 25 Jahren gar nicht schlecht und der von 2016 schaut verdammt gut aus, aber der visuelle, begnadete Zeichner schafft es doch ab und an noch an eine Aufnahme heranzuzeichnen. Da darf die Luftruhe dann durchaus auch ein wenig schlechter sein, denn bei besten Bedingungen gehen wir Bleistiftexperten "unter". Hier sehe ich die momentane "Lücke". Das Auge kann auch einen heftigen Jet (wie neulich beschrieben) sehr gut kompensieren. Auf dem Chip kommt da wenig an Information an. Ansonsten wird es höchstens so sein, dass wir Zeichner schneller ein Ergebnis präsentieren können und hoffen, dass die hochaufgelöste Aufnahme das zeigt, was man auf´s Papier gebracht hat. Deswegen scanne ich meist noch in der Nacht ein, in der ich beobachtet und gezeichnet habe.

Die Photographie hat in den letzten paar Jahren dermaßen an Qualität gewonnen und in einer unheimlichen Geschwindigkeit die Möglichkeiten erweitert, dass es mittlerweile schon relativ einfach ist, hervorragende Planetenbilder zu schießen. Da kommen wir Zeichner nur ab und zu in die Nähe, obwohl für mich die visuelle Beobachtung auf alle Fälle dazu gehört. Nichts ist doch besser als ein Live-Bild am Okular, oder?

Dagegen staune ich gerne über die Detailvielfalt, die in der heutigen Zeit aufgenommen werden kann. Die Chips und die Kameras werden immer empfindlicher und hochaufgelöster. Da ist selbst das Hubble-Teleskop / die Jupitersonden in gar nicht langer Zeit in Reichweite.

Daumen hoch
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Ulf (15.01.2017)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Ulf (15.01.2017)
#11
Hallo Uwe,

ich würde sogar so weit gehen das die beste Zeichnug und das schönste Foto nicht annähernd an das Live Erlebnis herankommt.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Christoph (16.01.2017)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Christoph (16.01.2017)
#12
Hallo!
Live is Live! Und nicht zu überbieten mit der Konserve!  Daumen hoch

Das schreibe ich als hauptsächlicher Fotograf! Bei -17 Grad Frierend am Teleskop zu stehen und den Sternenhimmel zu bestaunen ... Tongue  Rolleyes
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#13
Hallo Christoph,

wo war die Wecker-app??? ... Big Grin Cool

Musste dann zeitig aus dem Haus...  Dodgy
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (16.01.2017)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (16.01.2017)
#14
Oh Uwe!
Sorry! Wir hatten leider durchziehende Wolken heute Morgen in Schwarzach! Blush 

Ich wollte Dich nicht auf Verdacht wecken, um nicht ein :Angry - Zustand bei Dir auszulösen.

Soll ich Dich morgen oder die nächsten Tage anrufen? Um 4:30 Uhr? oder ca. 5:45? Tongue
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste