Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NGC 6888
#1
Hallo zusammen,

nachdem ich ab und an skizziere habe ich mich jetzt mal drangemacht, das ganze ordentlich zu überarbeiten.
Bin wie folgt vorgegangen:

Erst die hellsten Sterne markiert um die Größenverhältnisse hinzubekommen, dann Grobe Skizze mit Helligkeiten, sowie feiere Skizze mit Umrissen des Objektes und seiner Teile, und am Ende im warmen Wohnzimmer eine Reinzeichnung.
Diese gescannt und invertiert.

An den Übergängen muss ich noch arbeiten, irgendwie kommen die Striche noch zu stark durch.

Ratschläge werden gerne angenommen, schon mal besten Dank.

   
Beste Grüße, Rainer
http://www.sternwarte-kreuznach.de/

Folgenden 7 Usern gefällt Rainer K.'s Beitrag:
Christoph (30.01.2017), Florian B. (30.01.2017), Georg (31.01.2017), Martin.F (30.01.2017), Simon (02.02.2017), Ulf (30.01.2017), Wolfgang.F (30.01.2017)
Zitieren
Folgenden 7 Usern gefällt Rainer K.'s Beitrag:
Christoph (30.01.2017), Florian B. (30.01.2017), Georg (31.01.2017), Martin.F (30.01.2017), Simon (02.02.2017), Ulf (30.01.2017), Wolfgang.F (30.01.2017)
#2
Hallo Rainer,

schönes Ergebnis mit vielen Details! Hast du da heimlich schon länger geübt? ;?
Viele Grüße, W.

We shall be restoring normality as soon as we know what is normal anyway. (Douglas Adams)
https://wolfgangs-gartensternwarte.de
Folgenden 1 User gefällt Wolfgang.F's Beitrag:
Rainer K. (16.02.2017)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Wolfgang.F's Beitrag:
Rainer K. (16.02.2017)
#3
Naja, die richtigen Gurken lädt man dann ja doch nicht hoch...😜
Beste Grüße, Rainer
http://www.sternwarte-kreuznach.de/

Zitieren
#4
Hallo Rainer,

eine schöne und ehrliche Zeichnung, gefällt mir sehr gut.

Wenn Du die Striche weghaben möchtest, dann besorge Dir "Estomben". Das sind gewickelte Papiere, dicker als ein Bleistift und auf beiden Seiten spitz zulaufend. Damit hann man die Bleistiftstriche verwischen. Mache is sehr oft, gerade bei Nebeln.

Hier mal ein Beispiel dazu:

   

Gezeichnet am 14" Lomo-Dobson ohne Filter. Die Spikes sind allerdings überflüssig, ist nur "künstlerische Freiheit"....

Gruß
Winfried
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Zitieren
#5
Hallo Rainer,

schön, dass du zeichnerisch unterwegs bist. Das Ergebnis ist wirklich sehr gelungen. Deine Zeichnung wirkt natürlich, nicht übertrieben und zeigt das, was man visuell erkennen kann sehr deutlich.

Bleib weiter dran!!! Daumen hoch
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste