Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FS2 - Bluetooth-Adapter / Skysafari
#1
Hallo Freunde der Nacht,

letzte Woche entdeckte ich bei Ertl-Elektronics einen Bluetooth-Adapter für die FS2 Steuerung, der mobile Android Geräte/PC mit dem Planetariumsprogramm Skysafari unterstützt. Frank hat mich freundlicherweise auch noch einmal per E-Mail darauf hingewiesen (Das ist das schöne, dass wir uns stets helfen bzw. auf etwas aufmerksam machen, wenn es uns im Hobby voran bringt. Vielen Dank an dieser Stelle!!!).
Mein Entschluss, das kleine Kästchen zu bestellen war freilich schon gefasst.

Heute kam die Lieferung an und natürlich konnte ich es gleich im Probelauf testen.

   

Die Kosten belaufen sich mit entsprechender Verkabelung auf ca. 80 Euro. Wer es selbst erledigen kann, spart sich natürlich den Aufpreis von ca. 10 - 15 Euro. Ich habe Büschelstecker gewählt, damit ich jederzeit über Netzgerät oder mit meinem Zigarettenanzünderadapter arbeiten kann. Der Adapter benötigt einen 12V Stromanschluss und wird an die FS2 Steuerungsbox über den RS 232-Stecker angeschossen.

(Achtung! Mit Powerbanks scheint es nur zu gehen, wenn genügend Stromreserven und genügend Ausgangsspannung vorhanden ist. Die kleineren liefern hier scheinbar zu wenig!)

Das Programm Sky-Safari habe ich auf meinem Tablet. Es kostet in der besseren Version einmalig ca. 30, - Euro (updates inbegriffen). Es ist ein wirklich gutes Programm. Einziges Manko an meinem älteren Samsung-Gerät ist, dass der Bildschirm bei Eingabe des Objektes ein helles Tastenfeld aufweist, obwohl der Night-Modus eingestellt ist. Bei Frank am Apple-Tablet ist das nicht so. Für Apple funktioniert aber der Adapter nicht!!! Hier werde ich mal noch rote Folie organisieren müssen, ähnlich wie bei den Vixen Starbooks!

Was soll ich sagen, das Kästchen ist echt supercool und ich bin total begeistert. Daumen hoch

   

Ich habe gerade mal im Wohnzimmer einen Probelauf gestartet. Man kann mit dem Tablet die Sphinx problemlos mit Goto steuern oder mit der Handrührbox. Wenn man erst mal verbunden ist, und das ist kein Hexenwerk, wenn selbst ich als "absoluter Technikfreak" Sleepy damit klar komme, macht es beinahe richtig Laune.

Das Programm erkennt, wenn man mit der FS Steuerung fährt, und zeigt dies auf dem Display an. Genauso kann ich einfach ein Objekt antippen und mit Goto dorthin gelangen. Über Pfeiltasten in einem Fenster kann ich auch über das Tablet die Montierung dirigieren.

   

Das wäre eine prima Anschaffung für viele Sternwarten, die die FS2 als Arbeitssteuerung im Einsatz haben. Gerade, wenn es um schwache Objekte geht, die nicht in der FS Steuerung eingespeichert sind.
Wenn man in den Schlafmodus an der FS 2 geht, bricht die Bluetooth Verbindung ab. Wenn man sie dann am Tablet wieder startet und neu connectet, weiß das Programm aber sofort wo man sich gerade befindet. Das ist schon echt gut durchdacht.

Tolles Männerspielzeug Smile  Cool , echt g....
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 7 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (17.02.2017), Florian B. (17.02.2017), Herbipollution (17.02.2017), Karsten (20.03.2017), Simon (17.02.2017), tigitary (08.05.2019), Ulf (17.02.2017)
Zitieren
Folgenden 7 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (17.02.2017), Florian B. (17.02.2017), Herbipollution (17.02.2017), Karsten (20.03.2017), Simon (17.02.2017), tigitary (08.05.2019), Ulf (17.02.2017)
#2
Hallo Uwe,
coole Sache Daumen hoch

Ich habe hier bei mir noch verschiedene rote Filterfolien von Lee (787,789,027) rumliegen. Die kann ich dir ja mal zum kommenden Stammtisch mitbringen. Allerdings weiß ich nicht, ob der Touchscreen damit noch funktioniert. Das müsste man ausprobieren.

Gruß
Simon
Zitieren
#3
Hallo Uwe,

das freut mich dass der Anschluß des Konnektors so problemlos geklappt hat. Jetzt bist du technologisch vom 20sten (FS2) ins 21ste Jahrhundert (Tablet) katapultiert worden, wie mit Warp-Antrieb! Daumen hoch Tongue Big Grin 


CS!

Frank
Nur in einem ruhigen Teich
spiegelt sich das Licht der Sterne...
(aus China)
Zitieren
#4
Ich habe auch eine Bluetooth-Lösung an meinem Skywatcher Dobson, zusammen mit Skysafari und Nexus 10 Tablet
läuft einwandfrei... auf dem Nexus ist die Tastatur abgedunkelt
Grüße Thomas
Zitieren
#5
Hallo Uwe!
Jo! Tolles Männerspielzeug! Daumen hoch 

Nachdem ich schon länger via ASCOM mit und Computer die FS2 per Fernsteuerung fahren lasse, weiß ich um diese tolle Sache! Und per Tablet ist die Sache noch schöner - von wegen schnöde Koordinaten eingeben!   Tongue
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#6
...wie jetzt, IPad geht nicht!?
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#7
Hallo Ulf,

ja IPad funzt nicht. Ist doch auch zu teuer für den Hobbyastronom. Der steckt sein Geld in die Optik Tongue .

Spaß beiseite, da kommt bestimmt in nächster Zeit noch etwas passendes. Es muss halt kompatibel sein. Wenn Apple das zulässt, dann geht das bestimmt auch. Sleepy
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Zitieren
#8
Hallo Uwe,

schau mer mal, dann seh mers.

Welche SkySafari Version hast du, ich hab die 5 Plus.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#9
Hallo Ulf,

es müsste die SkySafari Plus 1.8.5 sein, soweit weiß.
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Zitieren
#10
Hi,

für das iPad gibt es schon viel länger eine Lösung und die heißt Skyfi.

Grüße

Frank
Nur in einem ruhigen Teich
spiegelt sich das Licht der Sterne...
(aus China)
Zitieren
#11
Hallo zusammen,
Kann man damit auch eine Parkposition speichern und automatisch anfahren?
Beste Grüße, Rainer
http://www.sternwarte-kreuznach.de/

Zitieren
#12
Hallo Rainer,

das Skyfi oder der Konnektor von Uwe stellt nur die Verbindung zwischen Skysafari und der Montierungssteuerung her. In Skysafari selbst ist keine Parkposition speicherbar.

Schönes WE

Frank
Nur in einem ruhigen Teich
spiegelt sich das Licht der Sterne...
(aus China)
Zitieren
#13
Hallo,

mittlerweile gibt es von Ertl auch eine SKYWI, kostet Aktuell 199,50 Euro + Porto 4,99.

Für Apple muss alles immer teurer sein!!?? Angry
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#14
Hallo Ulf,

tja, das ist leider beinahe immer so. Der Name muss halt auch bezahlt werden... Sad
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Zitieren
#15
Hallo Uwe,

wenn das Teil von Apple wäre.  Wink
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#16
Hallo Ulf,

dass Ertl-Elekronics den Name / das Wort Apple in der Werbung benutzt reicht scheinbar auch schon, dass gezahlt werden muss!!! Undecided
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Zitieren
#17
Hallo Uwe,

vielen Dank für Deinen Tipp! Ich bestellte mir den Adapter in der Variante "Skysafari Skywatcher Adapter Bluetooth V2" für knapp € 80,-. Er steckt in der mittleren RJ12-Buchse der SynScan-Handbox, Strom bekommt er über seinen Zigarettenanzünder-Stecker. 

Nach Ausrichten der AZ-EQ6 koppelte ich den Adapter auf dem Android-Tablet als neues Bluetoothgerät und wählte ihn dann in der Stellarium Plus-App unter "Teleskope - Bluetooth" aus. Nach ein paar Sekunden zeigte Stellarium an, dass es Handbox, Montierung und deren Zustand ("aligned, AZ-Modus") erkannt hat.

Markierte ich einen Stern und tippte auf das "GoTo"-Fernrohr rechts unten, setzte sich die Montierung in Marsch, der Teleskop-Kreis auf dem Bildschirm wanderte entsprechend mit.  

Nur beim ersten Versuch stolperte ich, als die Bluetooth-Verbindung nach wenigen Minuten abbrach. Schuld war die Powerbank, die sich Schlafen legte, als der Adapter zu wenig Strom beanspruchte. Kaum war der Strom wieder da, fanden sich Montierung und App nach kurzer Bedenkzeit wieder, ohne dass ich irgendwas herumstellen musste.

Mir gefällt die kleine Box sehr gut!
Viele Grüße

Wolfgang
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste