Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Uranus mit Monden
#1
Hallo,

nachdem heute für kurze Zeit der Blick zum Sternenhimmel möglich war, habe ich das Sternfeld in der Umgebung von Uranus mit 2700 mm aufgenommen. Belichtungszeit der 25 s/w-Aufnahmen betrug nur 20 Sek, damit der dominante Planet nicht alles überstrahlte.

   

Wenn man genau hinsieht, erkennt man sogar 4 der großen Uranus-Monde, die ich mit ihrer Größenklasse hier beschriftet habe.

   

So einen Anblick, dass sich die Monde rundherum um den Planeten zeigen, kennen wir bei Jupiter und Saturn gar nicht. Das geht nur bei Uranus, der uns momentan nahezu in der Draufsicht sein Satelliten-System präsentiert.
Gruß Martin

Skywatcher Newton 250/1200 + Aspherical Doublet Apochromat 130/1200 auf NEQ6-Pro Montierung
Folgenden 8 Usern gefällt Martin.F's Beitrag:
Andreas Paul (19.12.2017), Christoph (19.12.2017), Florian B. (20.12.2017), Herbipollution (25.12.2017), Karsten (20.12.2017), Philipp (20.12.2017), Ulf (19.12.2017), Uwe (19.12.2017)
Zitieren
Folgenden 8 Usern gefällt Martin.F's Beitrag:
Andreas Paul (19.12.2017), Christoph (19.12.2017), Florian B. (20.12.2017), Herbipollution (25.12.2017), Karsten (20.12.2017), Philipp (20.12.2017), Ulf (19.12.2017), Uwe (19.12.2017)
#2
Hallo Martin!
Sehr schön! Rolleyes   Daumen hoch

Ich sah am (für mich) späteren Abend zwar auch die Sterne, aber ich ließ es bleiben nach draußen zu gehen. War zu überraschend. Confused
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#3
Hallo Martin,

Super  Daumen hoch
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#4
Hallo Martin,

super Bild. Mit welcher Kamera und Teleskop hast du die Aufnahme mit den Monden gemacht? Hast du zusätzlich eine Barlow verwendet?

Gruß  Philipp
Zitieren
#5
Hallo,

danke für die ermunternden Rückmeldungen.

So recht begeistert bin ich nicht von der Aufnahme, schließlich kommen die eigentliche Objekte, Uranus und seine Monde, viel zu knubbelig rüber und ich weiß nicht so recht, wie ich das schärfer hinbekommen soll.

Im Kopf hat man immer die typische Stellarium-Darstellung: Ein scharf umrissener Planet und die ihn umkreisenden Monde. Tatsächlich ist aber Uranus 4000 mal heller als seine Monde und entsprechend aufgebläht. Sad

Als Kamera verwendete ich die ALccd-QHY 9 von Astrolumina am ADA 130/1200, dessen Brennweite mit Barlow-Linse verlängert wurde.
Gruß Martin

Skywatcher Newton 250/1200 + Aspherical Doublet Apochromat 130/1200 auf NEQ6-Pro Montierung
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste