Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rosettennebel NGC2244
#1
Hallo Astrofreunde,

Anfang Februar konnte ich endlich eines meiner Lieblingsobjekte am Winterhimmel fotografieren - den Rosettennebel.

Ich habe 18 x 600s bei ISO 400 mit der EOS 400 Da belichtet. Kalibriert habe ich die Rohbilder mit 30 Darks, 30 Flats und 100 Biasbildern. Alles wie immer am Skywatcher ED80 auf NEQ6. Die BEarbeitung erfolgte wie immer ausschließlich in Pixinsight.

Leider habe ich es nicht mehr geschafft länder als 3 Stunden zu belichten und Halpha Aufnahmen zu machen. Aber ich bin trotzdem sehr zufrieden.

   
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 7 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (09.03.2018), Georg (09.03.2018), Karsten (21.03.2018), Martin.F (12.03.2018), Ralf (09.03.2018), Ulf (09.03.2018), Uwe (09.03.2018)
Zitieren
Folgenden 7 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (09.03.2018), Georg (09.03.2018), Karsten (21.03.2018), Martin.F (12.03.2018), Ralf (09.03.2018), Ulf (09.03.2018), Uwe (09.03.2018)
#2
Hallo Karsten,  Tongue

wirklich gelungene Aufnahme vom Rosettennebel.
Daumen hoch gefällt mir richtig gut.
Gruß Karsten
________________________________________
GSO 12" f/5 Dobson 300/1500mm
ED80 80/560mm auf Meade LXD75 Montierung

Folgenden 1 User gefällt Karsten's Beitrag:
Astrokarsten (09.03.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Karsten's Beitrag:
Astrokarsten (09.03.2018)
#3
Hallo Karsten,
da hast Du eine erstaunliche Tiefe hinbekommen. Mir gefällt die gut Farbdifferenzierung und die Darstellung von schwächsten Nebelbereichen.
Der Hintergrund wirkt bei mir "blau". Das sieht hübsch aus, die Frage ist wie ein neutralerer Hintergrund aussehen würde?
Du hast keinen IDAS Filter verwendet? Wenn das so ist braucht es den Filter gar nicht. Die Strukturen kommen schon H-alpha-artig rüber.

Besten Gruß
Ralf
Folgenden 1 User gefällt Ralf's Beitrag:
Astrokarsten (09.03.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ralf's Beitrag:
Astrokarsten (09.03.2018)
#4
Hallo Karsten!
Ups, jetzt war ich schneller auf FB beim Kommentieren.
Ja, der blau-rot Kontrast stört nicht, dass der Hintergrund etwas zu hell ist.
Ich würde ihn wohl auch eher neutral gestalten, wie beim Bild vom 180er.
Einfach klasse, was Du aus dem kleinen ED80 und der EOS400 rausholst! Daumen hoch
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Astrokarsten (09.03.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Astrokarsten (09.03.2018)
#5
Hallo Karsten, Ralf und Christoph,

danke für Eure Antworten.

Nein Ralf, ich habe das Bild ohne Filter gemacht und Du hast absolut recht dass es zu blau im Hintergrund ist. Da habe ich etwas nachgearbeitet. Ich hätte mir noch 3 Stunden halpha gewünscht - vielleicht wären die schwachen Nebel in den Aussenbereichen noch besser darstellbar geworden. Das Seeing war gar nicht so gut, daher wundert mich die Schärfe der Globulen doch sehr. Man kann auch mal Glück haben.

Christoph ich habe versucht den Hintergrund jetzt neutral darzustellen. Irgendwann ist man einfach blind bei der Bearbeitung. Ich hoffe es gefällt Dir und Ralf jetzt besser.

   
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 3 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (10.03.2018), Florian B. (10.03.2018), Karsten (10.03.2018)
Zitieren
Folgenden 3 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (10.03.2018), Florian B. (10.03.2018), Karsten (10.03.2018)
#6
Guten Abend Karsten,
der Hintergrund passt nun und wirkt neutral.
Gerade habe ich mich der Bildwirkung so ganz entspannt ausgesetzt und war einerseits beeindruckt von der Farbgewalt und Sattheit des Bildes aber anderseits hätte eine Version die etwas zurückhaltender ausgearbeitet ist auch Ihren Reiz. Also so ähnlich wie etwas Textilien an hübschen Mädels den Reiz eher erhöhen.... Shy 

Besten Gruß
Ralf
Zitieren
#7
Guten Morgen Ralf,

so nun darf ich Dir die Schönheit auch mit nur etwas Textil präsentieren Blush .

   

Und das invertierte Graustufenbild, um die schwachen Ausläufer sichtbar zu machen.

   
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Zitieren
#8
Hallo Karsten,
danke für das Schaulaufen!
Vielleicht können wir uns zwischen den beiden Varianten einigen, also sagen wir mal "Oben ohne" Tongue 

CS
Ralf
Zitieren
#9
Hallo Ralf,

jaja oben ohne.... Wie sieht das denn beim Rosettennebel aus Dodgy ?

Mal sehen welches himmlische Model als Nächstes dran darf?
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste