Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jupiter 18.5.2018
#1
Hallo!
Wie Michael schon vermutete (danke für die Blumen! Rolleyes ) war ich gestern Abend nochmals draußen.
Und ich habe mich getäuscht. Erst dachte ich, das wird ein einziges Desaster, aber als ich die Filme heute morgen durch den Pixelwolf gedreht habe, dann mit WinJupos wieder derotiert hatte, da war ich doch erstaunt, was rauskam.
Zu kämpfen hatte ich nicht nur mit wechselndem Seeing, sondern vor allem mit der durchziehenden Schleierbewölkung, die bis zur Hälfte des Signals immer wieder wegnahm.
Sei es drum. Mit der ASI120MM habe ich im untenstehenden Bild 5 min RGB-Filme gesammelt, gestackt, derotiert und mit Fitswork sowie PS weiter verarbeitet.
Bei der Stellung von Jupiter bin ich durchaus zufrieden.


   

Leider schob ich die Sternwarte zu schnell wieder zu. Auf dem Weg ins Bett sah ich dann unseren netten Gasplaneten wieder hell vor sich hin strahlen - ohne Cirren! Confused
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Folgenden 7 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Astrokarsten (22.05.2018), Florian B. (20.05.2018), Karsten (23.05.2018), LarsL. (20.05.2018), Ralf (19.05.2018), Ulf (19.05.2018), Uwe (19.05.2018)
Zitieren
Folgenden 7 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Astrokarsten (22.05.2018), Florian B. (20.05.2018), Karsten (23.05.2018), LarsL. (20.05.2018), Ralf (19.05.2018), Ulf (19.05.2018), Uwe (19.05.2018)
#2
Genauso war es gestern.

Ich wollte die Warte aufmachen und sah die Wolken kommen. Naja, etwas Mond geht ja noch...
Also die EQ6 und den 90/900ED raus, der Mond war gut. Nach und nach begann er aber richtig zu kochen und zu wabern. Ich dachte schon, der läuft über...
Zwischenzeitlich stand hinter der Wolkenwand Jupiter. Klar und deutlich ohne Wabern, Weiß der Kuckuck, was da oben los war. Ich konnte sogar noch eine Zeichnung mit den Monden und dem GRF anfertigen (150x), dann kamen aber um 23:30 doch die Wolken und die Nacht war für mich vorbei.

Ich würde ja gerne die Zeichnung posten, aber in der Halle haben wir gerade den Kampf gegen einen Wasserrohrbruch aufgenommen..... Kein Regen, kein Wasserhahn lief über das Wochenende. Als ich ins Labor kam, stand überall das Wasser.
Daher morgen mehr.

Gruß
Winfried
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Folgenden 1 User gefällt Winfried Berberich's Beitrag:
Christoph (22.05.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Winfried Berberich's Beitrag:
Christoph (22.05.2018)
#3
Hallo Winfried!
Oh, hoffentlich kommt bald alles mit der Wasserleitung in Ordnung!

Wenn Du unter mitllerweile sommerlichen Umständen noch zum Beobachten und Zeichnen kommst, Super! Daumen hoch

Bin in jedem Fall gespannt auf Deine Zeichnung! - oder Du stellst sie noch zu Uwe´s Bild dazu.
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#4
Hallo Winfried,

da kann ich Christoph nur beipflichten! Hoffentlich könnt ihr den Schaden beheben und habt keine zu großen Verluste im Labor. Auf eine Zeichnung von dir würde ich mich auch freuen. Dann ist im Board wenigstens mal wieder etwas los, nachdem auch Christoph die Stifte wieder entdeckt hat Wink

Hast hoffentlich auch so noch ein wenig gespechtelt und den Himmel unsicher gemacht. Er war am frühen Morgen wirklich traumhaft.

Mal sehen was das Wetter in den nächsten Tagen macht, an der Westfront! Da lieg ich doch glatt auf der Lauer!
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Zitieren
#5
Hallo,

ja, ich kam endlich mal wieder zum beobachten.
Nachdem der Klempner hier war, ist das Loch wieder gestopft. Eine Dichtung an der Wand tropfte (stark) und das Wasser ist in die Wand eingedrungen. Rigips, darunter die G+H Dämmplatten. Die müssen nun noch trocknen. Es muffelt ein wenig und der Heizlüfter bläst in das Loch, um die Wand auszutrocknen. Zum Glück ging nichts kaputt. Alle Blitzgeneratoren, die hier gelagert sind, stehen nun zur Sicherheit erhöht auf Europaletten.
War also alles halb so schlimm, der Schreck war wohl am größten...

Lieben Gruß
Winfried

Bild kommt nachher.
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Folgenden 2 Usern gefällt Winfried Berberich's Beitrag:
Andreas Paul (23.05.2018), Christoph (23.05.2018)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Winfried Berberich's Beitrag:
Andreas Paul (23.05.2018), Christoph (23.05.2018)
#6
Das Bild ist nur "quick and durty"

und auf die schnelle gemacht. Nur zur Dokumentation der Stellung der Monde.
Der GRF war eine halbe Stunde später nahezu mittig.
Die Repro ist auch nur mittelmäßig. Das Reprobrett liegt voller Unterlegen und das Labor ist noch nicht aufgeräumt. Also auf den Boden gelegt, ein Scheinwerfer drauf und aus der Hand abgeschossen. Na ja...

Liebe Grüße
Winfried

   
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Folgenden 2 Usern gefällt Winfried Berberich's Beitrag:
Christoph (23.05.2018), Florian B. (23.05.2018)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Winfried Berberich's Beitrag:
Christoph (23.05.2018), Florian B. (23.05.2018)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste