Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DSLR WLAN fähig machen mit Mini-Router
#1
Servus,

ich bin ja seit geraumer Zeit mit Timelapse-Videos viel am Arbeiten. Meine neueste Kamera (EOS 80d) hat eine WLAN Verbindung für die Steuerung mit dem, meiner Meinung nach Besten Programm dafür, qDslrDashboard.

Ältere DSLR, wie meine EOS700d haben aber kein integriertes WLAN Modul, sind u.U. aber noch viele Jahre im Einsatz. Für die Steuerung mit qDslrDashboard über mein Smartphone gibt es mit einem USB-OTG-Kabel zwar eine gute und stabile Verbindungsmöglichkeit per Kabel. Aber dann hängt das Smartphone immer bei der Kamera am Stativ. Wer nun die flexible Lösung ohne Kabel sucht kann sich mit einem Mini-WLAN-Router helfen: Ich nutze den GL.iNet GL-MT300N-V2 Mini Travel Router.

Ich bin nicht alleine darauf gekommen. Da ich beim "Zeitraffer-Papst" Gunter Wegner auf dem Blog regelmäßig nachschaue, bin ich auf diese Lösung gestoßen. Die Einrichtung des Routers ist easy, einfach stur der Anleitung folgen:

Mini-Router Anleitung für Einrichtung (Gwegner.de)

Dort findet ihr auch die Links, wo man den Router bekommt. Wer die Anleitung mal anschaut und das nachmachen will und kein Windows 10 hat für die schnelle, einfache Linux-VM-Erweiterung, kann z.B. [/url][url=https://www.virtualbox.org/wiki/Downloads]VirtualBox für virtuelle Maschinen installieren. Das geht auch ohne viel Kenntnisse!  Exclamation Dazu habe ich für die Linux-VM openSUSE Tumbleweed genommen, Download hier. Ladet die "DVD" Version als .iso Datei herunter. Diese bei der VM Erstellung in Virtualbox dann angeben.

Solltet ihr da Probleme haben, fragt mich einfach - ich kann helfen. Ist aber wirklich kein Hexenwerk.  Exclamation

Nach dem der Mini-Router nach der Anleitung auf Gwegner.de eingestellt war, habe ich gleich mit der EOS700d einen Test gemacht - funktioniert tadellos!!!

Zur Befestigung des kleinen Böxchens habe ich einen Sucherschuhadapter genommen, nicht die teure Variante auf Gwegner.de, viel günstiger: Blitzschuhaufsatz - Eine der Kontersschrauben habe ich vom zweiten Aufsatz noch genommen um alles festziehen zu können, schaut die Bilder an! Klettband (kriegt man in jedem Shop, auch bei den bekannten Astro-Händlern).
z.B. wie in den Bildern anbringen. Fertig!!!

           

Den Mini Router noch mit dem beiliegenden Mini-USB an eine Powerbank anschließen - so ein Teil habe ich bei Zeitraffer- und Astroaufnahmen sowieso immer dabei. Und los geht's!!!

Den ein oder anderen mit älteren DSLR kann das sicher helfen, denn man kann auch so am Teleskop für Deepsky z.B. die Kamera fernsteuern etc., ohne einen Finger nochmal daran setzen zu müssen. Und mit der qDslrDashboard App übers Smartphone/Tablet bequem Überwachen und Steuern.

Die Kosten liegen um die 30 Euro insgesamt, Zeit für die Einrichtung und Test mit dem "Umweg" über VirtualBox o.ä. liegen bei 2 - 3 Stunden, wobei da die meiste Zeit nur bei der Linux-VM Installation liegt. Ohne VM Installation dauert das max. 1 Stunde, wenn ihr alles bereit liegen habt. Wer schon Linux drauf hat oder Mac benutzt, braucht noch weniger Zeit!

Viel Spaß beim Ausprobieren!  Big Grin

Grüße,

Florian
Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 6 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Andreas Paul (26.06.2018), Astrokarsten (25.06.2018), Christoph (25.06.2018), LarsL. (25.06.2018), Thomas64 (24.06.2018), Ulf (25.06.2018)
Zitieren
Folgenden 6 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Andreas Paul (26.06.2018), Astrokarsten (25.06.2018), Christoph (25.06.2018), LarsL. (25.06.2018), Thomas64 (24.06.2018), Ulf (25.06.2018)
#2
Servus Florian!
Deine Anleitung und Beschreibung ist wie immer erste Sahne! Daumen hoch
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#3
Hallo Florian,

würde es mit einer WLAN SD Karte auch gehen?
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Florian B. (26.06.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Florian B. (26.06.2018)
#4
(25.06.2018, 18:50)Ulf schrieb: ...
würde es mit einer WLAN SD Karte auch gehen?

Servus,

mit dem Beispiel von oben: nein! 

Prinzipiell sind die meisten WLAN SD Karten die ich fand eher für Bildübertragung und Anzeige im z.B. PC-Browser gedacht. Das Beispiel mit dem Mini-Router ginge nur auf einer solchen Karte, wenn die WLAN SD-Karte eben einen vollwertigen Router wie oben darstellen würde. Mit Embedded-Linux Betriebssystem drauf. Denn ohne könnte man nicht die drei notwendigen Files/Ordner, für die Kommandoweiterleitung an die Kamera, installieren.
So wie ich das erkennen kann, gibt es das bisher nicht (habe jetzt nicht so lange recherchiert). Aber die Integrationsdichte nimmt immer weiter zu. In einigen Jahren kann ich mir weitere große Miniaturisierungen vorstellen!

Grüße,

Florian
Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Ulf (26.06.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Ulf (26.06.2018)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste