Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Totale Mondfinsternis 27.07.2018
#1
Hallo,

Winfried hatte den "Sommernachtstraum" im Gemeindeblatt angekündigt und die Besucher kamen zahlreich zur Jahrhundertmondfinsternis auf den Berg. Mit meiner Vermutung, dass er wohl alleine nur mit Mühe die neugierigen Beobachter bewältigen können wird, entschloss ich mich ihn zu unterstützen. Auch Frank sagte zu und war mit seinem 120er Mak am Start. So konnten wir mit insgesamt 4 Teleskopen und einem Spektiv die Blicke auf unsere Himmelsnachbarn ermöglichen. Zum Glück waren auch mehrere Ferngläser im Umlauf.

Während eines beeindruckenden Sonnenuntergangs bauten wir unsere Teleskope auf und von Anfang an waren interessierte Besucher um uns herum.
Für die jüngeren Gäste hatte ich den 8" Dobson dabei, der auch eifrig genutzt wurde. Eine kleine Einweisung... dann wurde das Wissen über den Umgang an die Freunde weitergegeben. So war er die meiste Zeit ein begehrtes Gerät bei den Jüngsten, das sie ohne meine Hilfe bedienen konnten.

Winfried hatte seinen 90er Apo dabei und ich noch den 130er ADA. Beide mit Nachführung. Durch den wollte jeder unbedingt mal durchsehen... "Das ist ein richtiges Teleskop, gell?" war der Spruch des Abends.. Wink (Grüße an Ralf!)

Zuerst zierte sich unser Mond noch hinter einer Wolkenschicht, die sich dann aber zusehends auflöste und einen herrlichen Blick auf die blutrote Mondscheibe zuließ. Die vielen Fragen die es dazu zu beantworten gab, ließen die Zeit wie im Fluge vergehen und wir hatten alle Hände voll zu tun die Bevölkerung an den einzelnen Teleskopen durchsehen zu lassen.

Die Planeten Jupiter und Saturn waren daneben die "Stars" am Himmel. Saturn machte hier die beste Figur und beinahe jeder Gast wollte den Ringplaneten aufs Smartphone bannen. Die heutige Jugend... Hauptsache ein Schnappschuss auf dem Display und dann in die Gruppe geschickt! Ich glaube so viele Astroaufnahmen hab ich noch nie gemacht Wink ... da
An Jupiter war später schön der GRF zu sehen, wobei er sich dann schon wieder langsam am Westhorizont verabschiedete.

Ich konnte gut zwischen 260x am Saturn vergrößern. Die Cassiniteilung zeigte sich wie ausgestanzt umlaufend.
Der verstaubte Mars enttäuschte dann die großen Kinderaugen... Da versprachen die Medien wieder einmal mehr als möglich war!

Während der Finsternis konnte die Milchstraße zart wahrgenommen werden und die kosmischen Verhältnisse und Gegebenheiten wurden immer wieder erläutert.
Als dann der Mond langsam aus dem Schatten der Erde trat, machte ich mit meiner Kamera auch ein paar Schnappschüsse. Nichts Berühmtes, aber trotzdem eine bleibende Erinnerung.

Toll war das warme Wetter, so dass auch die Jüngsten lange aushielten und sich den Blick durch die Okulare nicht nehmen ließen. Einfach klasse! Schätzungsweise hatten wir 50 - 60 Gäste, die das Himmelsschauspiel mit uns betrachteten.
Hier mal ein paar Aufnahmen rund um die Beobachtungsnacht in Gerchsheim.

   

   

   

   

   

   

   

Ende der Veranstaltung war gegen 0:45 Uhr. Etwas erschöpft, aber glücklich und zufrieden machte ich mich auf den kurzen Heimweg.
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 9 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Andreas-TAL (29.07.2018), August (28.07.2018), Christoph (28.07.2018), Florian B. (28.07.2018), Karsten (28.07.2018), LarsL. (28.07.2018), Martin.F (02.08.2018), Thomas64 (28.07.2018), Ulf (28.07.2018)
Zitieren
Folgenden 9 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Andreas-TAL (29.07.2018), August (28.07.2018), Christoph (28.07.2018), Florian B. (28.07.2018), Karsten (28.07.2018), LarsL. (28.07.2018), Martin.F (02.08.2018), Thomas64 (28.07.2018), Ulf (28.07.2018)
#2
Hallo Uwe

Auch bei mir war es ein sehr schöner Abend. Nach dem ich alles aufgebaut hatte,
kamen langsam auch Besucher um das Jahrhundertereignis zusehen.
   
   

Den Mars konnte man nur als schönen roten Punkt sehen. Aber ich habe trotzdem eine Avi gemacht.

.jpg   Mars 800 Brennweite.jpg (Größe: 8,52 KB / Downloads: 68)

Mehr an Bilder bzw. Avi`s konnte ich dann garnicht mehr machen. Da ich mit Fragen gelöchert wurde und ein reges Interresse bestand,
durch mein 200 Newton zuschauen. Smile

Also habe ich dann auch den Saturn ins Visier genommen. Die Begeisterung Ihn so zu sehen war für die Besucher ein volles Erlebnis.
Die Dankbarkeit war sehr groß einmal das so durch ein Teleskop zu sehen.

Später als der Mond dann wieder aus dem Kernschatten getretten ist, nahm ich ihn nochmals ins Visier. Jetzt waren die Krater und die Oberfläche wieder besser zu erkennen. Da war die Begeisterung nochmals sehr groß, als man ihn durch das Teleskop sah. Manche waren regelrecht euphorisch dies so nah und groß zu sehen.
Die Begeisterung und das rege Interresse an diesem Abend hat mich sehr gefreut.
Ich hoffe das ich bei meiner nächsten Beobachtung vielleicht wieder einige Zuschauern habe. Shy

Zum Abschluß macht ich dann nur noch dieses Foto. Bevor ich mich um 00.30 Uhr auf dem Heimweg machte.
     
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiF GOTO iMontierung
Folgenden 6 Usern gefällt LarsL.'s Beitrag:
Andreas-TAL (29.07.2018), Christoph (29.07.2018), Florian B. (30.07.2018), Karsten (28.07.2018), Martin.F (02.08.2018), Uwe (31.07.2018)
Zitieren
Folgenden 6 Usern gefällt LarsL.'s Beitrag:
Andreas-TAL (29.07.2018), Christoph (29.07.2018), Florian B. (30.07.2018), Karsten (28.07.2018), Martin.F (02.08.2018), Uwe (31.07.2018)
#3
Hallo Uwe, Winfried - und Lars!
Toller Bericht und tolles Event, das Ihr für die vielen Besucher ermöglicht habt! Daumen hoch

Es ist immer wieder faszinierend, wie sehr Saturn mit seinem Ring punkten kann! Selbst Jupiter mit seinen Monden, Venus mit ihren Phasen und der rote Mars verblassen dagegen.
Aber am Freitag war ganz klar der Mond der "Star" des Abends!


So viele Leute standen zwar nicht um mein Teleskop, aber alleine war ich am Brocken auch nicht, um das Spektakel zu verfolgen.
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
LarsL. (29.07.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
LarsL. (29.07.2018)
#4
Ja, es stimmt.

Star ist eigentlich immer der Saturn. Jeder will einmal die Ringe sehen.
Vor dem Mondaufgang waren Saturn und Jupiter die begehrten Objekte, die jeder der wirklich zahlreichen Besucher sehen wollte.
Doch immer wieder zog der Blick gen Südosten, - wer sieht ihn zuerst?
Ich war`s, - wie immer, natürlich nicht. Man merkt, daß so langsam das Augenlicht nachläßt. Aber noch schöner, wenn es die anderen sehen. Als er dann etwa 20 Grad hoch stand, konnte ich die rotblasse Scheibe auch erkennen, die, je höher sie kam, immer deutlicher und röter wurde. Als dann auch noch der rötliche Marst sich dazu gesellte war die Schau perfekt.

Alle waren begeistert und die meisten blieben, bis der Mond aus dem Erdschatten heraustrat.
Fotografisch war die Milchstraße deutlich zu fotografieren, was eine Bekannte von uns, Andrea, auch tat. Ansonster ratterten die Handya, meist an Uwes APO, ein Gerät, das so richtig herausstach, denn ich hatte nur den kleinen Astela 90/900 ED auf der EQ6 dabei. Aus der Sternwarte heraus hätte man das Schauspiel nicht sehen können, sie liegt dann doch zu tief für den sehr tief stehenden Mond.

Alles in Allem eine tolle Nacht und ich bedanke mich noch einmal ausdrücklich bei Uwe und Frank für ihre Unterstützung.
Alleine wäre ich auf verlorenem Posten gestanden, das Pensum der vielen Besucher hätten Lucia und ich mit 3 Geräten nicht geschafft.

Liebe Grüße (ohne Fotos...)
Winfried
Wenn filmen so einfach wäre, dann hieße es "RTL"
Folgenden 7 Usern gefällt Winfried Berberich's Beitrag:
Andreas-TAL (29.07.2018), Florian B. (30.07.2018), Herbipollution (29.07.2018), Karsten (29.07.2018), LarsL. (29.07.2018), Martin.F (02.08.2018), Uwe (29.07.2018)
Zitieren
Folgenden 7 Usern gefällt Winfried Berberich's Beitrag:
Andreas-TAL (29.07.2018), Florian B. (30.07.2018), Herbipollution (29.07.2018), Karsten (29.07.2018), LarsL. (29.07.2018), Martin.F (02.08.2018), Uwe (29.07.2018)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste