Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Best Plakat of all ...
#1
Tongue 
*** Titel fällt leicht - ist auch mein erstes Wink ***

Alle Jahre wieder ... kommt die stille Zeit und damit auch Herbstnebel, Regen, Wintersturm und andere Sachen, die so ganz und gar nicht zur Astronomie in Wald und Flur passen. Also macht man sich mal über seinen Astro-Laptop mit dem epischen Ziel in dem wirren Durcheinander von Streams, Stackingergebnissen, Autospeicher-Bildern, zerlegten AVI‘s, Darks, Crops und was weiß ich noch ... ORDNUNG zu schaffen.

Und weil das ziemlich langweilig ist, kam mir bald die Idee das Praktische mit dem Angenehmen zu verbinden und ein großformatiges Plakat mit meinen besten Astrobildern zu erstellen.

Was so verlockend und einfach klang (finden, auswählen, zusammenstellen) wuchs sich bald zu einem richtig großen Projekt aus. Nicht alles war natürlich auf dem Laptop gut dokumentiert, der Überblick in den Dutzenden von Ordnern fiel schwer und ein 100 Pixel großer Mars ist nun halt auch was anderes, als ein 5000 Pixel großes Mondpanorama. Wie sollte man das alles zusammenfügen, welche Endgröße war sinnvoll und was wollte ich am Schluss überhaupt damit?

Zumindest letzteres war schnell geklärt - Weihnachten steht vor der Tür und besser (und persönlicher) als die legendären Socken, Krawatten, Teepackungen, USB-Sticks, Marmeladen, Rotweine ... war das allemal. Zumindest für diejenigen, die so am Rande von meinem Astronomiezeugs was mitbekommen und hin und wieder auch interessiert nachfragen. Damit war aber auch klar: Irgendwie musste da was Erklärendes dabei sein, damit der interessierte, aber nicht übermäßig fachkundige Betrachter einen Zugang zu den Bildchen bekommt. Als ich dann die Zielgruppe noch auf diverse Kinder ausdehnte kam hinzu, dass die Texte nun wirklich nicht zu fachlich sein durften, sie zwar etwas erklären aber noch viel Platz für Fantasie und spannende Fragen lassen.

Beim Format war ich mir dann schnell einig, dass das auf DIN A1 als Plakatgröße hinausläuft (so grob 85 x 60 cm, oder in Pixel rund 10000 x 7000). Jo, das war schon ne Nummer so ein Teil in Photoshop anzulegen und Schritt für Schritt zu befüllen. Eine passende Skalierung für die Einzelbilder musste gefunden werden, eine geeignete Schriftart und so etwas wie ein „Gestaltungskonzept“. Zeitweise habe ich mit rund 50 Ebenen geschafft, die TIFF Datei explodierte auf über 2 GB, so dass sich Photoshop nicht mehr anders zu helfen wusste als um eine Vereinfachung der Ebenen zu betteln, das Speichern zu verweigern und mich die Bearbeitungszeiten an die gute, alte Internetzeit mit Modems erinnerten. Also am Computer was machen, Taste drücke, klicken ... und dann aufstehen - Espresso trinken - wieder hingehen ... grade fertig geworden.

In der Summe kam aber ein richtig cooles Ergebnis raus. Wow 😮 ...

Ich hätte nie gedacht, dass ich das so hin bekomme. Und, was mich auch von den Socken geholt hat ist - ich bin ja astrofotografisch sehr selten unterwegs - was für eine Anzahl an vorzeigbaren Bilder auf der Festplatte (ähm, jetzt SSD) doch herum liegen. Teilweise war ich selber überrascht was ich da (wieder) entdecke, so nach dem Motto: Boah, krass das hast du gemacht?

Natürlich: Ein bisschen ist das natürlich auch in den Spiegel schauen und sich selbst bewundern. Und natürlich ist klar, dass es da draußen vielleicht tausend Astrofotografen gibt, die weitaus krassere Sachen zeigen. Aber andererseits sind da auch 82.999.000, die das so nicht machen. Da stelle ich mich dann gerne bei den 1000 hinten an.

Ich stelle mal mein fertiges Plakat hier ein. Ich bin mir aber überhaupt nicht sicher wie das hier wirkt, da ich es ja gnadenlos runterskalieren muss. Ich werde es auf jeden Fall größer lassen, als die übliche Bildschirmbreite von vielleicht 600-800 Pixel und mich eher nach der Speichergröße richten. Die originalen 270 MB im Endgröße sind nun doch‘n bisschen zu groß für hier. Mal sehen ob ich eine gute Balance zwischen Komprimierung, Größe und Darstellung finden kann.

   

So, das obige ist das Teil. Verliert natürlich übel an Qualität, es ist auf 14% der Originalfläche geschrumpft. Stellt Euch die Schrift schön rund und gleichmäßig vor und die Bilder auch´n bisschen besser. Aber man gewinnt ganz gut einen Eindruck.
Nicht erschrecken: Geöffnet hat es eine Breite von 1920 Pixel - ohne FullHD ploppt es über den Bildschirm hinaus ...

Andreas-TAL
____________________________________________________

Die Nacht, in der das Fürchten wohnt, hat auch die Sterne und den Mond“
                                                                                                                              (Mascha Kaléko)  
Folgenden 8 Usern gefällt Andreas-TAL's Beitrag:
Andreas Paul (10.12.2018), Christoph (11.12.2018), Florian B. (10.12.2018), Herbipollution (10.12.2018), Karsten (14.12.2018), Martin.F (11.12.2018), Ulf (10.12.2018), Uwe (10.12.2018)
Zitieren
Folgenden 8 Usern gefällt Andreas-TAL's Beitrag:
Andreas Paul (10.12.2018), Christoph (11.12.2018), Florian B. (10.12.2018), Herbipollution (10.12.2018), Karsten (14.12.2018), Martin.F (11.12.2018), Ulf (10.12.2018), Uwe (10.12.2018)
#2
Hallo Andreas,

Super Projekt, gefällt mir richtig gut! Daumen hoch
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#3
Ahoi Andreas,

gut gelingt! Das Ding ganz oben rechts sieht ja am coolsten
von allen Bildern auf dem Plakat aus. Was is`n das?

Alter, vor so vielen Bildern verneige ich mir!

Viele Grüße,
Andreas
 
 
"Nichts auf der Welt raubt Erdnussbutter so sehr den Geschmack, wie unerwiderte Liebe."
Charlie Brown
.
 
 . weniger . langsamer . einfacher . schöner .

 
Folgenden 1 User gefällt Andreas Paul's Beitrag:
Florian B. (10.12.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Andreas Paul's Beitrag:
Florian B. (10.12.2018)
#4
Servus,

das sieht von der Zusammenstellung und Anordnung aber echt krass gut aus!!!  Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch
Macht einen professionellen Eindruck, andere geben Geld für so ein Poster aus!

Eine coole Idee, die ich mir mal merken sollte.  Smile

(10.12.2018, 19:23)Andreas Paul schrieb: gut gelingt! Das Ding ganz oben rechts sieht ja am coolsten
von allen Bildern auf dem Plakat aus. Was is`n das?

Alter, vor so vielen Bildern verneige ich mir!n

... anderen die Sprache verschlägt ... lustiges Effekt ...  Tongue Tongue Tongue

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste