Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Orion Nebel M42
#1
Hallo Astrofreunde,

ich bin gerade dabei Bildmaterial aus dem Winter und Frühjahr aufzuarbeiten. Habe dezeit nicht sehr viel Zeit zur Bearbeitung und auch mal einen EBV Pause gebraucht.

Am 02. Januar war es klar und das Rohmaterial war sehr gut und versprach daraus ein gutes Resultat zu machen.

Ich habe wie gewohnt mit dem Skywatcher ED80 und der Canon EOS 400 Da belichtet. Getragen von einer NEQ6 mit Sucherguiding.

Ich habe 10 x 5, 10 x 25, 10 x 45, 5 x 120 und 25 x 600 Sekunden bei ISO 800 belichtet. Dazu kamen 30 Darks je Belichtungsdauer, 30 Flats und 100 Biasbilder. Das sind grob 4,5 h Belichtungszeit. Die kurz belichteten Bilder sind für das Trapez erforderlch gewesen, dass ich separat bearbeitet und dann als HDR eingebunden habe. Bearbeitung wie immer komplett in PixInsight.

   

   
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 8 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Andreas-TAL (18.08.2019), Christoph (19.08.2019), Florian B. (19.08.2019), Karsten (21.08.2019), LarsL. (21.08.2019), Ralf (26.08.2019), tigitary (18.08.2019), Uwe (19.08.2019)
Zitieren
Folgenden 8 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Andreas-TAL (18.08.2019), Christoph (19.08.2019), Florian B. (19.08.2019), Karsten (21.08.2019), LarsL. (21.08.2019), Ralf (26.08.2019), tigitary (18.08.2019), Uwe (19.08.2019)
#2
Servus,

wow, von der Farbgestaltung her gefällt mir das wirklich außerordentlich gut!  Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren
#3
Hallo Karsten!
Nicht nur die Farben sind Dir sehr gut gelungen, mir gefallen vor allem auch die feinen Nebelteile an den Rändern.
Das Trapez in den Nebel "sichtbar" einzubetten ist schon eine besondere Kunst. Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#4
Hallo Florian, hallo Christoph,

danke für Eure Antworten!

Ich habe sehr lange in PixInsight mit der DBE (Dynamic Background Extraction) experimentiert um Lichtverschmutzung etc. sauber aus dem Bild zu werfen. Ich glaube alleine das hat mich einen Arbeitstag gekostet. Aber es hat sich gelohnt. Mit noch mehr Belichtungszeit wären VdB44 und NGC1999 noch besser geworden.

Das Trapez konnte ich mit der HDR Komposition in PI sehr gut einbinden. Dadurch waren alle Belichtungszeiten übergangslos integriert. Darüber hinaus habe ich dann nur die kurzen Belichtungszeiten separat integriert und bearbeitet. Das Zentrum habe ich dann makiert mit dem Blend Modus Aufhellen in das Gesamtbild eingebunden. Big Grin

Eine Menge Arbeit die sich aber gelohnt hat.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 2 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (20.08.2019), Florian B. (20.08.2019)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (20.08.2019), Florian B. (20.08.2019)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste