Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
The missing star...
#1
BB vom 19.03.2020

Hallo,

das Wetter meint es endlich mal gut mit uns. Auch heute ergab sich ein ordentliches Zeitfenster, um Sternenlicht zu sammeln. Da ich gestern im Wohnzimmer einen Testlauf in Verbindung mit dem Ertl-Electronic Adapter und der neuen Skysafari-Pro 6 Version ausprobierte, saß mein TMB 1145/805 schon auf der SXD2. 
Also habe ich den Apo mitsamt Montierung und Stativ kurzerhand auf die Terrasse verfrachtet. Entspannt ging es dann gegen 19:00 Uhr auf Venus los. Schon hier zeigte sich, dass die Luft wirklich gut war! An der hellen Halbvenus konnte ich mich richtig begeistern. Ein Schwenk zum Trapez im Orion bestätigte dies eindrucksvoll. Alle 6 Sternchen waren wunderbar, klasse definiert zu sehen. 

Die Sternengruppe / das Mehrfachsystem um Sigma Orionis bereitete ebenfalls riesige Freude. Die Sternscheibchen standen wie gemalt im Refraktor - nur hauchfeine Beugungsringchen umgaben die helleren Komponenten bei 230x im 3,5er Nagler!

Da lag es nahe Sirius B ausfindig zu machen. Langsam erhöhte ich die Vergrößerung über das Zoom Okular. Entscheidend ist, dass man Sirius A mit seinen -1,4 mag nicht zu stark vergrößert, damit nicht das winzige 8,4 Sternchen überstrahlt wird. Dann heißt es mit Geduld und indirektem Sehen zu arbeiten. In kurzen Momenten leuchtete das Pünktchen dann auf - blieb kurz zu sehen, ehe es wieder wie von Zauberhand verschwand... Mehrfach konnte ich die Sichtung bestätigen.

Damit ich auch wirklich 100%ig sicher sein konnte, holte ich mein Tablet, startete Sky-Safari-Pro und verglich die Situation im Okular mit der Sternenkarte, die vertikal gespiegelt gut passte. Irgendetwas stimmte aber nicht überein. Ein Sternchen im Gesichtsfeld konnte ich auf der Karte nicht finden, obwohl es von der Helligkeit her auf alle Fälle angezeigt werden müsste. Die Sache beschäftigte mich und ich prüfte und prüfte in verschiedenen Vergrößerungen und Okularen, aber das Ergebnis blieb immer das Gleiche. Der Stern taucht in Sky-Safari nicht auf...

"The missing star...", dachte ich bei mir  Rolleyes  Erinnerungen an die nicht verzeichnete Galaxie im Stropek schossen mir durch den Kopf. Es wär ja zu schön wenn hier ein unbekannter Stern vor sich hin strahlt und keiner hat´s je gesehen...  

Nun gut - zuerst ging´s weiter mit meiner Himmelstour. Was der 115er wieder alles an Deep-Sky-Feinheiten herauskitzelte war echt erstaunlich. Vor allem die altbekannten Brocken im Löwen durften da nicht fehlen.

In den helleren Galaxien kommen tatsächlich ansatzweise Strukturen durch. Gigantisch ist aber das Feld, das man mit dem 31er Nagler überblickt. Das Highligt des Abends war dann auch die Vierer-Gruppe M81/82 gemeinsam mit NGC 3077 und NGC 2976!!!  

Daumen hoch  

In M108 konnte ich sogar die feinen Vordergrundsternchen sehen, die neulich im 8" Dobson kaum zu erahnen waren. Die Eule blieb aber blass. 

Zuletzt schwenkte ich hinüber zu Cassiopeia / Cepheus und schaute mir:
NGC 40 - Bowtie-Nebel
NGC 1501 - Camel´s Eye
NGC 1502 - Golden Harp Cluster (am Ende von Kemble´s Cascade)
NGC 7510 - pfeilförmig
M 52
IC 1805 Heart Nebula (äußerst blass)
IC 1848 Embryo Nebula

So, und hier mal ein Screenshot von Skysafari Pro mit der Umgebungskarte von Sirius. Es werden eigentlich Sterne bis ca. 12,5 mag angezeigt. Die helleren, die ich auch im Okular gesehen habe (mit gelben Linien und der im gelben Kreis) liegen zwischen 8,5 mag und ca. 10. Größe. Dort wo der rote Kreis ist, habe ich im Okular deutlich den Stern gesehen, der gefühlt mindestens ebenfalls zwischen 8 - 10 mag haben dürfte.

   

Auf der Wikisky-Aufnahme kann man alles gut nachvollziehen, obwohl auf Fotos häufig schwächere Sterne deutlicher zu sehen sind. Zumindest der im roten Kreis  fehlt bei Skysafari (es werden tatsächlich gefühlt noch andere hellere Sterne nicht angezeigt)
Warum das so ist erschließt sich mir nun nicht.

   

Gerade wenn man auf Quasarjagd oder auf Suche nach Grenzobjekten geht, bedarf es guter Aufsuchkarten. Wenn dann in der App schon so helle Sterne nicht angezeigt werden kommt man ganz schön ins rödeln...  Dodgy

Wieder was gelernt!! Verlasst euch nicht blind auf irgendwelche Programme, obwohl ich Skysafari ansonsten wirklich gut finde.
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 5 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
August (20.03.2020), Christoph (20.03.2020), Florian B. (20.03.2020), Karsten (22.03.2020), Philipp (20.03.2020)
Zitieren
Folgenden 5 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
August (20.03.2020), Christoph (20.03.2020), Florian B. (20.03.2020), Karsten (22.03.2020), Philipp (20.03.2020)
#2
Hallo Uwe,

das hab ich bei meiner Sky Safari Plus App auch schon bemerkt. Bei Sachen wie Quasare suche ich wenn möglich noch zusätzlich Aufsuchkarten aus dem Internet die ich dann runterlade und ausdrucke. 
Mit Sirius B hatte ich noch kein Glück. Meistens ist die Luft zu unruhig bei mir zu Hause und bei dem gewaltigen Helligkeitsunterschied ist es mir noch nicht gelungen Sirius B zu sichten. Vielleicht probier ich es ja noch mal mit meinem kleinen APO. Im meinem großen Dobson ist das Tubusseeing meistens zu störend.
"Einen Klaren Himmel , und lasst uns wieder das Staunen lernen"

Viele Grüße  Philipp 


"Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle"    Zitat von Albert Einstein 
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste