Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mondkrater Sacrobosco
#1
BB vom 30.03.2020

Hallo,

langsam wird der Mond wieder dominanter am Nachthimmel und nimmt uns das Licht der Deep-Sky-Objekte. Aber auch unser kosmischer Begleiter ist für mich immer ein faszinierendes Objekt - mit seinen Schattenspielen rund um den Terminator. Man kann die Veränderungen in der Ansicht live erleben und es ist unwahrscheinlich schwierig "den Moment" festzuhalten, da alles dynamisch abläuft. Berge erscheinen, Krater tauchen auf, Schattenwürfe entstehen und verschwinden... und innerhalb von 20 Minuten hat sich das Abbild stark verändert.

Ein Komposit aus den Eindrücken ist schließlich das Ergebnis in der Kraterzeichnung:

   
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 9 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
AstroHippie (31.03.2020), August (31.03.2020), Christoph (31.03.2020), Florian B. (31.03.2020), Groot (31.03.2020), Herbipollution (31.03.2020), Rainer K. (03.04.2020), tschetto (02.04.2020), Ulf (30.03.2020)
Zitieren
Folgenden 9 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
AstroHippie (31.03.2020), August (31.03.2020), Christoph (31.03.2020), Florian B. (31.03.2020), Groot (31.03.2020), Herbipollution (31.03.2020), Rainer K. (03.04.2020), tschetto (02.04.2020), Ulf (30.03.2020)
#2
Hallo Uwe,

wie immer ganz stark.  Daumen hoch
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#3
Hallo Uwe!
Für den heiligen Krater gibt es schon alleine einen Daumen hoch 

Was Du in den 96 km Durchmessern noch alles auf das Papier zwängst, noch einen Daumen hoch 

und für den Gesamteindruck, noch einen Daumen hoch !
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#4
Hallo Uwe,
also, unser Thomas hat es ja bei der Fotografie erklärt:
Bei Planetenaufnahmen soll (nach Nyquist) die Brennweite des Teleskops so eingestellt werden, dass
die Auflösung der Kamera 0,5 x der Teleskopauflösung entspricht.

Wie ich sehe, ist Deine Bleistiftspitze ungefähr halb so groß wie die kleinsten Krater. Daraus lässt sich schließen,
dass Du kein Detail verloren hast. Smile


Vielleicht hab ich es auch nicht so genau verstanden, aber ein toller Sacrobosco ist es auf jeden Fall geworden Daumen hoch

Glasklare Grüße
Ralf
Folgenden 2 Usern gefällt Ralf's Beitrag:
Christoph (31.03.2020), Florian B. (01.04.2020)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Ralf's Beitrag:
Christoph (31.03.2020), Florian B. (01.04.2020)
#5
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Rückmeldungen...

hier mal noch die eingescannte Variante:

   

(wie immer auf ca. 60% verkleinert)
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 4 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (02.04.2020), Florian B. (02.04.2020), Rainer K. (03.04.2020), Ulf (01.04.2020)
Zitieren
Folgenden 4 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (02.04.2020), Florian B. (02.04.2020), Rainer K. (03.04.2020), Ulf (01.04.2020)
#6
Wo ist denn der Stift geblieben? Big Grin
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Florian B. (02.04.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Florian B. (02.04.2020)
#7
Hallo Christoph,

in der Stiftebox. Der Scannerdeckel ging damit nicht zu Wink
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 2 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (02.04.2020), Florian B. (03.04.2020)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (02.04.2020), Florian B. (03.04.2020)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste