Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nova bei Perseus - Sichtung, Zeichnug und Foto
#1
Hallo zusammen,



gestern Abend war ich bei knackigen Temperaturen draußen, um mich der Nova im Perseus anzunehmen.

Am Tag zuvor wurde ich durch einen Thread im Astrotreff auf die Nova aufmerksam. Dort gab es bereits das erste Material zur Orientierung am Himmel. Nach einigem Gesuche in Sky Safari konnte ich die genaue Position lokalisieren. Diesmal wollte ich neben einer Zeichnung zusätzlich ein Foto davon aufnehmen. Also hab ich all meine Sachen gepackt und bin den Hausberg hochgefahren. Kaum hatte ich alles aufgebaut, neben dem Dobson auf der EQ-Plattform war auch meine Astrotrac im Einsatz, zog sich der Himmel zügig mit einer dicken Schleierbewölkung zu. Ich hatte schon befürchtet, dass ich zu spät dran gewesen bin. Doch nach einer dreiviertel Stunde war der Himmel wie blank geputzt. Ich weiß nicht ob es an Johannes´Gasbrenner oder seinem geöffneten Dachfenster lag. Es half sicherlich. Tongue 



Die Kamera war recht fix auf den Bereich in dem die Nova liegt gerichtet. Die Daten zum Foto sind folgende: Nikon D750 | 180 mm | f/3.5 | 30 sek | ISO 200
Im Nachgang habe ich am Rechner nochmal "nachbelichtet", da das Foto wieder mal zu dunkel geraten ist. Dodgy Zur besseren Orientierung hab ich die wichtigsten "Landmarken" markiert.

   

Die Zeichnung ist 10" Dobson entstanden. Die Nova konnte ich über einen Umweg auffinden. Da durch den Vollmond in der direkten Umgebung keine Sterne zum Anpeilen vorhanden waren, begann ich meine Suche bei ε Aurigae. Von dort aus hangelte ich mich zügig zum offenen Sternhaufen NGC 1582. Durch den vom Mond erhellten Himmel erschien dieser OH wie ein auffallendes S. Die Nova befindet sich in unmittelbarer Nähe dazu. Die Sterne HD 276391 und HD 276383 gaben wde finalen Orientierungshilfen. Bei der Sichtung hatte ich viele Male verglichen, um auch sicher zu sein, dass ich auch wirklich den richtigen Punkt als Nova indentifiziere. Im 31er Nagler bei etwa 40-fach war die Nova sehr leicht zu erkennen. Ich schätzte sie zu diesem Zeitpunkt auf 8,4 mag.
   

Zwischen dem Fotografieren und dem Beobachten konnte ich im Mondschein eine Rotte mit etwa acht Wildschweinen in etwa 50 m Entfernung an mir vorbeilaufen sehen. Das ist das erste Mal, dass ich den Biestern in der Nacht begegne. Zum Schluss hat mich die Autobatterie im Stich gelassen. Nachdem ich mit Ach und Krach das Auto auf den Flurweg schieben konnte, lies ich es dort auf der abschüssigen Straße anrollen.



Gruß

Simon
Folgenden 11 Usern gefällt Simon's Beitrag:
Astrokarsten (01.12.2020), Christoph (01.12.2020), Florian B. (01.12.2020), Herbipollution (08.12.2020), LarsL. (01.12.2020), Martin.F (01.12.2020), Philipp (01.12.2020), Rainer K. (01.12.2020), Ralf (31.12.2020), Torsten (04.12.2020), Willi (04.12.2020)
Zitieren
Folgenden 11 Usern gefällt Simon's Beitrag:
Astrokarsten (01.12.2020), Christoph (01.12.2020), Florian B. (01.12.2020), Herbipollution (08.12.2020), LarsL. (01.12.2020), Martin.F (01.12.2020), Philipp (01.12.2020), Rainer K. (01.12.2020), Ralf (31.12.2020), Torsten (04.12.2020), Willi (04.12.2020)
#2
Hallo Simon,

schön wie du dich dahintergeklemmt und die Nova dokumentiert hast. Ich hab auch schon verschiedene Aufnahmen der Nova rechechiert und mit Skysafari verglichen. Ich konnte aber bis jetzt noch nicht die genaue Position neben NGC 1582 orten. Bin mit den Aufnahmen beim Vergleichen der Karte noch nicht so ganz klar gekommen. So bald es passt, will ich mich auch mal ran machen, solange sie noch heller ist.
"Einen Klaren Himmel , und lasst uns wieder das Staunen lernen"

Viele Grüße  Philipp 


"Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle"    Zitat von Albert Einstein 
Zitieren
#3
Servus,

klasse Bericht. Ich hoffe ich komme in den folgenden Tagen auch mal dazu, einen blick auf die Nova zu richten. Gibt es bei den Novas allg. eine Abschätzung, wie lange sie sichtbar bleiben?

Grüße,

Florian
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren
#4
Hallo!
Ja! Super Bericht und Hinweis. Habe vor lauter 2020 SO die Nova verpasst!  Confused

@ Florian:
Was die Nova macht, das wissen wohl nur die Experten.
Die Lichtkurve ist ja gerade das interessante!
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#5
Hallo,

nach dem das Wetter letzen Samstag den 26.12. für einige Stunden aufklarte, konnte ich trotz schon hellen Mondlichts die  Nova im Perseus sehen. Dank Simons Übersichtsaufnahme und einer runtergeladenen Aufsuchkarte, habe ich sie dann gefunden. Sie ist immer noch recht hell und schätzte sie auf 9,5 - 9,8 mag. Ich konnte sie auf jeden Fall im 14" Dobson leicht sehen. Die S förmig gebogene Sternenkette von NGC 1582 ziert das Ganze noch und hilft beim Auffinden.

Ich konnte des weiteren trotz hellen Himmels noch einige 6 - 9 mag helle offene Sternhaufen in Monoceros West einsammeln, bevor ich mir zum Schluss noch unseren "Störenfried" Mond ansah.

Jedenfalls lies das Wetter mal für ein paar Stunden was zu, bevor man ganz außer Übung kommt Wink
"Einen Klaren Himmel , und lasst uns wieder das Staunen lernen"

Viele Grüße  Philipp 


"Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle"    Zitat von Albert Einstein 
Folgenden 4 Usern gefällt Philipp's Beitrag:
Christoph (01.01.2021), Florian B. (01.01.2021), Simon (31.12.2020), Uwe (31.12.2020)
Zitieren
Folgenden 4 Usern gefällt Philipp's Beitrag:
Christoph (01.01.2021), Florian B. (01.01.2021), Simon (31.12.2020), Uwe (31.12.2020)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste