Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Montierung / Stativ für Astrofotografie
#1
Servus, 
ich bin  gerade dabei mir eine Kamera für die ersten Schritte in der Astrofotografie zu kaufen. Es wird eine Canon  EOS 250d werden.
Dazu benötige ich nun noch ein Stativ und eine  Montierung / Nachführung,  wenn ich nur mit der Kamera unterwegs sein möchte. Sollte  daher leicht aber doch stabil sein. Könnt ihr mir dazu einen Tipp geben bzw ein Modell vorschlagen? 

Danke vorab und beste Grüße, Frank
Zitieren
#2
Servus,

d.h. du willst nur die DSLR mit normalem Objektiv nutzen und ich schätze alles in 10 bis 12 Minuten aufgebaut haben?

Dann gibt es mehrere Möglichkeiten. 

  • Mein Traumgerät ist der alte iOptron Skytracker, V1.2 - wenn du irgendwo einen gebraucht bekommst. Die neue Variante ist nicht genauer. Zwar kompakter, aber das Polsucher-Röhrchen näher an der Achse und kann dadurch öfter stören und muss raus.
  • Oder der Klassiker: Skywatcher Star-Adventurer. Nimm lieber die "Große", die Mini hat nicht den Wahnsinns-Vorteil und trägt auch noch weniger Gewicht.
  • Oder so etwas wie die Bresser Startracker.
  • Eine Vixen Polarie finde ich zu teuer! Es gibt noch weitere Varianten, die aber preislich dann weit oberhalb der ersten beiden Optionen von iOptron und Skywatcher liegen: Fornax LighTrack II, AstroTrac...
  • Den kleinen Baader Nanotracker halte ich für viel zu klein. Außerdem kann er nur "dürftig" auf Polaris ausgerichtet werden.
  • Ohne Strom geht auch: Omegon Mini Track LX3 - Das Teil oder den Vorgänger habe ich viel auf Teleskoptreffen gesehen. Die Aufnahmezeit ist begrenzt, ich glaube eine Stunde. Danach muss man die Mechanik wieder "aufziehen". Soll aber ganz gut funktionieren.
Wenn du uns mehr über die Einsatzszenarien erzählst, kann ich oder andere Kollegen dir vielleicht auch eine gute Empfehlung aussprechen. Aber schau dier erst einmal die Teile von der Auflistung oben an.

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Jack Sparrow (28.12.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Jack Sparrow (28.12.2020)
#3
Danke Florian, ich werde mir die Tipps mal anschauen.

Zum Einsatzzweck:
Wenn ich mal Lust habe und das Wetter passt,  einfach mal mit kleinem Gepäck  (Camera und Stativ) für 2 Stunden an einen dunklen Ort fahren und Milchstraße oder sonstige 'einfache ' Objekte versuchen zu fotografieren. Ohne dass ich meinen Newton 150 / 750 mit EQ5 mitschleppen muss.
Wenn einmal ein langer Beobachtungsabend ansteht wird ohnehin das große Stativ mit Halterung dabei sein. 

Danke euch schon mal,  beste Grüße,  Frank
Zitieren
#4
Nochmals danke. Ich finde das Konzept der Omegon Mini track klasse, so was habe ich gesucht. 
Gibt es hier im Forum jemand der so ein Teil hat und seine Erfahrungen berichten möchte?

Beste Grüße, Frank
Zitieren
#5
(29.12.2020, 00:19)Jack Sparrow schrieb: Nochmals danke. Ich finde das Konzept der Omegon Mini track klasse, so was habe ich gesucht. 
Gibt es hier im Forum jemand der so ein Teil hat und seine Erfahrungen berichten möchte?
...

Servus Frank,

ich selbst kenne niemanden mit der kleinen Omegon Montierung. Ich denke aber, dass einige im Forum so ein Teil haben. Soweit ich weiß kennt Ralf Mündlein ein paar Kolleginnen/Kollegen die eine Omegon Mini Track einsetzen. Frag vll. Ralf mal hier oder per PN. 

Ohne Powerbank und weitere Versorgungs-Kabel - hat auf jeden Fall seinen Charme und beschleunigt den Aufbau nochmals!

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Jack Sparrow (01.01.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Jack Sparrow (01.01.2021)
#6
Ich habe mich entschieden,  heute bestellt:

Omegon LX 3 minitrack,
Rollei C6i Stativ, Carbon
Omegon Polhöhenwiege 
Canon EOS 250d 

Ich werde berichten, beste Grüße, 
Frank
Folgenden 1 User gefällt Jack Sparrow's Beitrag:
Florian B. (11.01.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Jack Sparrow's Beitrag:
Florian B. (11.01.2021)
#7
Das war ein kurzes Vergnügen mit der Canon 250d  Sad
Gerade mal 6 Tage hatte ich sie, schon tut sie keinen Zucker mehr...
Sie lässt sich nicht mehr einschalten,  liegt nicht am Akku, der ist geladen, kam von jetzt auf gleich dass  sie einfach ausging. Habe sie zum Service gebracht, kann 3-4 Wochen dauern. Sehr ärgerlich. ..

LG, Frank
Zitieren
#8
(16.01.2021, 17:36)Jack Sparrow schrieb: Das war ein kurzes Vergnügen mit der Canon 250d  Sad
Gerade mal 6 Tage hatte ich sie, schon tut sie keinen Zucker mehr...
Sie lässt sich nicht mehr einschalten,  liegt nicht am Akku, der ist geladen, kam von jetzt auf gleich dass  sie einfach ausging. Habe sie zum Service gebracht, kann 3-4 Wochen dauern. Sehr ärgerlich. ..
...

Servus,

hui, das nervt sicherlich. Ich hoffe du bekommst die Kamera schnell wieder - funktionsfähig. Ich hatte bisher noch nie solche Probleme - und ich hatte schon eine Menge DSLRs von Canon. Einzig bei meiner ersten DCLR, der 1100d hat der Blitz irgendwann Probleme gemacht. Nach dem Service war alles wieder ok.

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste