Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Große Konjunktion von Jupiter und Saturn am 18.12.2020 auf der Wasserkuppe
#1
Servus,

nach vielen Versuchen und Recherchen, wie ich die Bilder bearbeiten kann, bin ich endlich zu einem annehmbaren Ergebnis gekommen mit der großen Konjunktion.
Das Stacken der beiden Planeten in einem geht mit der herkömmlichen Methode schlecht. Prinzipiell machbar mit Autostakkert, wenn man das Alignment nicht auf einen Planeten sondern auf so etwas wie "Surface" macht. Soll wohl funktionieren bei einigen. Da aber eine gute Ausrichtung der Montierung nicht möglich war auf Polaris (Wolken und anfangs natürlich noch zu hell in der Dämmerung), sondern nur grob mit Kompass, hatte ich einen ordentlichen Drift.
Auf dem 1-Zoll 20-Megapixel Sensor der Altair 183 mc pro Kamera habe ich beide Planeten drauf. Das Stacking ging am Ende mit einer Kombination aus PIPP und Fitswork. Zuerst das Video in PIPP geladen, debayered und als Einzelbilder exportiert. Dann in Fitswork gestacked, Jupi und Saturn als die "zwei Sterne" zum alignment genommen. Und die Seeing Prüfung streng gestellt, dass die schlimmsten ca. 10 % der Bilder rausflogen. Am Ende wurden vom besten Video um ca. 16:58 Uhr am 18.01.2020 90% aus 527 Bildern verwendet. Mehr war durch Drift und häufiger, starker Windlast nicht möglich.

Mit einer Übersichtsaufnahme noch hübsch kombiniert (EOS R mit 70-200mm bei 70mm, F8, 20 Sekunden, ISO 100). Zum Vergleich die gestackte Variante als RGB und einmal mehr Struktur in der Luminanzvariante (3. Bild) - da war ich überrascht wieviel Struktur doch mit dem bisschen Material rauszuholen war.
Im Übersichtsbild habe ich aus einem Versuch mit Langzeitbelichtung noch die verwaschen erschienenen Monde des Satrun - Rhea und Titan - herausgearbeitet.

           

Ich bin für die Verhältnisse zufrieden. Ich war mit Simon oben an der Wasserkuppe. Nur dort konnte man relativ sicher sein nicht im Nebel zu ertrinken. Einen Tag später, am 19.12. war das Wetter prinzipiell klarer, aber in der besten Zeit ständig Wolkenbänder, die die Planeten verdeckten. Dafür kam der fließende Hochnebel im Zeitraffer und Weitwinkelaufnahmen schön heraus.
Schade dass man wegen der Ausgangssperre so früh wieder gehen musste - aber Regeln sind Regeln und die Zeiten der Pandemie erfordern das. Kontakt hatte wir sowieso zu kaum jemanden, gleichwohl kamen schon ein paar Interessierte und fragten im Vorbeilaufen, was wir mit dem Riesen-Equipment wohl vorhätten.

   

Schön war es trotzdem. Dann wieder bis in 20 Jahren.  Cool

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 8 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Astrokarsten (17.01.2021), August (17.01.2021), Joachim (16.01.2021), Martin.F (14.01.2021), Philipp (13.01.2021), Simon (13.01.2021), Ulf (13.01.2021), Uwe (14.01.2021)
Zitieren
Folgenden 8 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Astrokarsten (17.01.2021), August (17.01.2021), Joachim (16.01.2021), Martin.F (14.01.2021), Philipp (13.01.2021), Simon (13.01.2021), Ulf (13.01.2021), Uwe (14.01.2021)
#2
Hallo Florian,

sehr schön geworden, aber mit 20 Jahren wird das nix, da sehen sie vieeeel weiter auseinander.
So nahe beieinander wie dieses Jahr erlebt keiner mehr von uns.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#3
Sehr schön, danke Florian. Eine Frage, wo genau auf der Wasserkuppe wart ihr zu den Aufnahmen? Ich möchte dieses Jahr auch ab und an dort beobachten bzw. fotografieren , und die Anfahrt zur Wasserkuppe ist von mir aus deutlich schneller als zur Hohen Geba.

Danke und Gruß, Frank
Folgenden 1 User gefällt Jack Sparrow's Beitrag:
Florian B. (16.01.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Jack Sparrow's Beitrag:
Florian B. (16.01.2021)
#4
(16.01.2021, 17:43)Jack Sparrow schrieb: ...Eine Frage, wo genau auf der Wasserkuppe wart ihr zu den Aufnahmen? Ich möchte dieses Jahr auch ab und an dort beobachten bzw. fotografieren , und die Anfahrt zur Wasserkuppe ist von mir aus deutlich schneller als zur Hohen Geba.
...

Servus Frank,

wir waren einfach am obersten Parkplatz kurz unterhalb des Flugfeldes. D.h. du kannst dein Equipment direkt aus dem Auto nebendran aufbauen. Nach Einbruch der Dunkelheit ist auch niemand mehr dort. Einzig die hin und wieder vorbei fahrenden Busse, 1x alle, ich glaube, 30 Minuten können kurz stören. Aber alles in allem ein wirklich guter Platz!

   

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Jack Sparrow (16.01.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Jack Sparrow (16.01.2021)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste