Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NGC 2359
#1
Hallo Nebelfreunde!
NGC 2359, der als "Entennebel" oder auch als "Thors Helm" bezeichnet wird, ist wohl eher im Visuellen als solches zu erkennen. Fotografisch zerfällt er für mich mehr in verschiedene Teile.

Im Zentrum der (blauen) Blase steht ein Wolf-Rayet-Stern, der auch die Gasblase auseinandertreibt und durch seine Strahlung zum Leuchten anregt. Vermutlich ist ein Großteil der Nebelmasse vom Stern selbst bei einem Ausbruch ausgestoßen worden.

Ein Nachteil bei der Fotografie von Deutschland aus, ist die südliche Stellung des Objektes im Großen Hund, die deshalb an zwei Abenden erfolgte und vielleicht auch zu kurz war.

Meine beiden Teleskope und Kameras durften wieder parallel werkeln:
Am 180 mm EDT hing die ASI293MC Pro und sammelte bei 1080 mm Brennweite in 252 min RGB-Licht ein.
Vom 300 mm Newton ist bei 1120 mm Brennweite die G2-8300FW eigentlich nicht mehr zu trennen und brachte es auf 237 min Luminanz.

Aus beiden Datensätzen rechnete der Asro Pixel Processor ein überzeugende L-RGB Hybridbild zusammen.
Photoshop durfte das ganze etwas aufhübschen - und ja, eigentlich müsste ich noch die Sterne etwas pflegen...
Doch genug! Smile 

   
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 7 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Astrokarsten (10.03.2021), August (11.03.2021), Florian B. (11.03.2021), Philipp (11.03.2021), Simon (14.03.2021), Ulf (10.03.2021), Uwe (10.03.2021)
Zitieren
Folgenden 7 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Astrokarsten (10.03.2021), August (11.03.2021), Florian B. (11.03.2021), Philipp (11.03.2021), Simon (14.03.2021), Ulf (10.03.2021), Uwe (10.03.2021)
#2
Hallo Christoph,
das Objekt ist Klasse!
Insgesamt sehe ich einen deutlichen lila/rosa Stich im Bild.
Vielleicht nochmal Farbkalibrieren für den genussvollen Anblick?
CS
Ralf
Folgenden 1 User gefällt Ralf's Beitrag:
Christoph (11.03.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ralf's Beitrag:
Christoph (11.03.2021)
#3
Hallo Christoph, das Objekt ist ja nicht gerade leicht....
Dafür hast Du es sehr schön eingefangen, und das mit zwei unterschiedlichen Instrumenten.
Ich bin ehrlich, dass wäre mir zuviel Action, auch bei der BB. Umso schöner, dass Du dich da reinhängst, Respekt! Daumen hoch

Schönes Bild! Viele Grüße, Michael
Folgenden 1 User gefällt Michael's Beitrag:
Christoph (11.03.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Michael's Beitrag:
Christoph (11.03.2021)
#4
Hallo Christoph,

ein tolles Objekt ist Dir ins Netz gegangen. Den Helm mal zu fotografieren ist auch mein Ziel. Steht nur sehr tief und wie Du schreibst sind da gerne mal mindestans 2 Nächte erforderlich.

Den Rosa-Stich kann ich bestätigen. Wirkt dadurch nicht so super wie gewohnt von Dir. Das Objekt selbst ist super detailliert.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (11.03.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (11.03.2021)
#5
Hallo!
Vielen Dank für die "rosa" Rückmeldung! Blush 

Jetzt ist klar, dass ich einen neuen Bildschirm brauche! unbedingt! Daumen hoch 
Denn ich sehe das rosa an meinem Monitor nicht so...  Confused 

Habe mal die Farbe nun nach dem Notebook-Bildschirm und nach der RGB-Info von PS eingestellt. Sieht jetzt etwas rot-orange für mich aus und der Hintergrund wirkt auch rötlich, obwohl alle Farbwerte gleich ausgegeben werden.

Und dann habe ich es noch richtig gespiegelt, damit man es auch am Himmel richtig steht.
Ist mir nicht aufgefallen, da ich es mit Winkelprisma visuell in Augenschein nahm. Da hat das Objekt tatsächlich große Ähnlichkeit mit einer Ente! 🦆

   

Farbrückmeldungen zur Nebelfarbe und Hintergrund sind mir sehr erwünscht!
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#6
Hallo Christoph,

schöne Aufnahme von einem interessanten Objekt. Ich finde das Bild gut, da der Nebel durch die nicht so lange Belichtungszeit etwas zart und dezent wirkt. Fast wie wenn man ihn Beobachten würde, was natürlich visuell immer noch phänomenal wäre. Ich hab den Nebel erst in diesem Winter wieder mal aufgesucht. Eine Ente oder Helm konnte ich visuell nicht nachvollziehen. Dafür war aufgrund der niedrigen Deklination und Aufhellung zu wenig zu sehen. Den dicken Nebelbarren mit der runden Blase und dem Zentralstern konnte ich mit OIII Filter bei mittlerer  Vergrößerung dennoch gut herausarbeiten.
"Einen Klaren Himmel , und lasst uns wieder das Staunen lernen"

Viele Grüße  Philipp 


"Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle"    Zitat von Albert Einstein 
Zitieren
#7
Hi Christoph, das mit dem rosa fällt mir auch erst auf wo ich es weiß.
Wenn man nun beide Bilder vergleicht ist der rosa Touch besser, es geht jetzt ganz leicht ins orange/rot.
Ich denke, dass Du es ohne einbußen nicht wegbekommst, also mit dem jetzigen Ergebnis kann man gut leben finde ich.

Viele Grüße Michael
Zitieren
#8
Hallo Christoph,
tolles Teil, dass mich an einen Octopus erinnert. Enorme Tiefe hast Du erreicht.
Wegen den Farben finde ich auch den zweiten Anlauf noch nicht passend.
An dem jpg habe ich als Vergleichsmöglichkeit  mit dem APP RGB Balance durchgeführt und danach noch etwas angepasst bis es mir von der Farbe auf meinem Bildschirm einigermaßen passend erschien. Etwas Grünstich ist nun drinnen....
Soll nicht der Weisheit letzter Schluss sein, nur zum Testen wie es bei Dir erscheint...
CS
Ralf
   
Folgenden 2 Usern gefällt Ralf's Beitrag:
Christoph (12.03.2021), Florian B. (11.03.2021)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Ralf's Beitrag:
Christoph (12.03.2021), Florian B. (11.03.2021)
#9
Servus Christoph,

ein tolles Objekt, Thors Helm. Schön ihn als Bild hier zu sehen, mit der Tiefe.  Daumen hoch Kein leichtes Objekt. Ich hatte das Vergnügen den Nebel im 16 Zöller am letzten Wochenende live mit den eignen "Glupschern" zu sehen.

Grüße,

Florian
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Christoph (12.03.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Christoph (12.03.2021)
#10
Hallo Christoph, hallo Ralf,

die Farben waren beim zweiten Anlauf immer sehr rosa. Meinst Du das liegt am Monitor oder an den Einstellungen? Bei Ralf ist der Hintergrund sehr grün. Ich denke das Objekt ist eine echte Nuss - nicht nur bei der Aufnahme - auch bei der EBV.

Ich habe mir das Bild von Ralf eben auch mal schnell hergenommen und nochmal gedreht. Die Sternfarben sind jetzt schön kräftig.

   
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (12.03.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (12.03.2021)
#11
Hallo Karsten,
dieses tolle Objekt hat offenbar viel zu bieten und man müsste nun sozusagen Peter Riepe fragen, was denn die physikalisch richtige Grundfarbe des Nebelbereichs ist. Der kann leicht von Grün zu Blau wechseln Exclamation 

Die Farbstiche aufgrund von Monitoreinstellungen oder sonstigen Einflussquellen sind natürlich ungewollt. Um das zu Klären war hoffentlich mein grünstichiges Verbasteln hilfreich, was ich auch gesehen und darauf hingewiesen haben. Im Sinne, wenn wir alle den Rosaton und den Grünton sehen können und Rückmeldung dazu geben, kann Christoph seine Wahrnehmung daraufhin abgleichen.

Ich bin sicher, dass Christoph mit seinen Daten eine ausgewogene Lösung finden wird und am Ende ist es dann Geschmackssache wie es dann aussehen wird.
Deine Version ( Karsten) empfinde ich nun als zu "Warm" mit einem Braunfilter über dem Bild. Die Spielereien am jpg. sind im Grunde überraschend von den Möglichkeiten aber die Fits die Grundlage für ein gutes Ergebnis. Das von mir verbastelte Bild hatte im APP den DDP Filter aktiv, weil das im Grunde immer so ist. Bei dem fertigen JPG machte der DDP mehr schlecht als gut und das habe ich auch erst später bemerkt.

Mal abgesehen von Christophs gewünschter Rückmeldung zu der Farbwirkung habe ich mich schon selbst gefragt, ob es denn ein geeignetes oder angebrachtes Mittel ist, die geposteten Daten öffentlich zu verbasteln. Ich denke nun, es muss eine Ausnahme bleiben und soll hier klären helfen, ob nun der Bildschirm oder die Eigenwahrnehmung von den Forumsteilnehmern abweicht.

CS
Ralf
Folgenden 3 Usern gefällt Ralf's Beitrag:
Astrokarsten (12.03.2021), Christoph (12.03.2021), Uwe (12.03.2021)
Zitieren
Folgenden 3 Usern gefällt Ralf's Beitrag:
Astrokarsten (12.03.2021), Christoph (12.03.2021), Uwe (12.03.2021)
#12
Hallo ihr "Farbmischer",

wie wär´s mit Bleistiftgrau? -  Tongue

Spaß beiseite, das Objekt hat schon seine Tücke. Auch visuell ist es eine Herausforderung. Ich konnte die hellen Teile des Nebels in besten Nächten zumindest ansatzweise herausarbeiten. Das sind dann die Bereiche um den "Helm". Die viel größeren Ausläufer blieben im 10" freilich verwehrt. 

Auf alle Fälle ist es interessant, wie die Wahrnehmung und die Wiedergabe der Bildschirme unterschiedliche Ergebnisse erzeugen. 

Da dürfen wir vielleicht noch auf eine Endfassung nach Riepe-Art hoffen? Für meinen Geschmack bzw. nach meinem Empfinden wäre ich bei Ralfs Variante, wobei hier links am Rand ein gelblicher Streifen auffällt. Ob das so passt? Fast ein wenig zu knallig, oder?

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.

Ich denke aber, dass der Helm die Veröffentlichung im nächsten Kalender verdient hätte.

Daumen hoch
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (13.03.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (13.03.2021)
#13
Hallo Karsten und Ralf!
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen und "Verbastelungen", die ich ja quasi provoziert habe mit meiner Bitte um Rückmeldung. In diesem Sinne finde ich die öffentliche Farbdiskussion gut und sehr anregend. Daumen hoch

Allerdings fände ich es weniger schön, wenn ohne meine explizite Bitte, ein gepostetes Bild verwurschtelt und wieder veröffentlicht wird. Sleepy 

In diesem Sinne wage ich die nächste Version, die auf meinem Monitor schon sehr ähnlich den schon diskutierten Versionen ähnlich sieht, aber auch doch davon abweicht. Ich weiß wirklich nicht, welche Grün- / Blau- / Cyan-/ oder Rot-Gewichtung die "richtige" ist. 

Spannend allemal, dass es darauf keine einfache Antwort gibt.
Hinzu kommt die tiefe Stellung des Objektes, die ja schon genügend "Dreckeffekte" mit sich bringt. Dann steht es ja mitten in der Wintermilchstraße, die an sich durch den im Bild schon sichtbaren Staub- und Gasanteil eine Rötung mit sich bringen sollte.
Was ich jetzt wieder dazu lerne ist, dass die RGB-Bilder der ASI294MC Pro trotz des UV/IR-Cut-Filters nicht automatisch in der richtigen Farbe erscheinen, sondern korrigiert werden müssen. Da hat mir Ralf gestern einige Tipps für den APP mitgegeben.

Hab es jetzt mal einen Tag liegen lassen. Vielleicht so?
   
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 3 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Florian B. (13.03.2021), Ralf (12.03.2021), Uwe (13.03.2021)
Zitieren
Folgenden 3 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Florian B. (13.03.2021), Ralf (12.03.2021), Uwe (13.03.2021)
#14
Hallo Christoph,der Gesamteindruck passt! Smile
schwarz ist schwarz, da geht nix mehr denke ich, sieht toll aus!

Grüße Michael
Folgenden 1 User gefällt Michael's Beitrag:
Christoph (13.03.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Michael's Beitrag:
Christoph (13.03.2021)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste