Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Selbstbau Sonnenfilterhalter für Folie - 3D Druck und Magnethalterung
#1
Servus,

kurz vor der SoFi am 10.06.2021 habe ich endlich meinen Selbstbau Sonnenfilterhalter fertig gestellt. Eine Halterung aus drei Teilen:

  • eine Halterung für die Tauschutzkappe (hier an Geräten für ca. 4" Öffnung)
  • und je ein Unter- und Oberteil, welche die Folie klemmen und dann an der Tauschutzkappenhalterung magnetisch fixiert sind.
Konstruiert mit FreeCAD und am 3D Drucker gedruckt mit Standard PLA. Laut meinem Freund, der das gedruckt hat ist es bis 80 Grad Formstabil. In der Hitze der Sonne gab es keinerlei Probleme.

Die beiden Oberteile habe 6 Löcher für Schrauben. Die Filterfolie sitzt dazwischen, hat an den Stellen markiert ebenfalls mit Skalpell Löcher bekommen. So kann der Filter auch durch Wind nicht rausrutschen o.ä. und kleben ist nicht notwendig. So kann man die Folie auch mal leicht wechseln.
An einem der Oberteile sind 3 Einbuchtungen - an den Bildern sieht man das - leicht ausgefräst, da ich einen Messfehler beim konstruieren machte. Darin sind jeweils kleine Neodymmagnete eingeklebt mit Standard-CyanAcrylat.

Am Halter sind als Gegenstück richtig gepolt ebenfalls 3 Magnete. So kann man den Filter vom Haupthalter einfach abnehmen - z.B. während der Totalität bei einer totalen SoFi. Ohne viel Kraft oder Ruckeln am Gerät. Und genauso schnell wieder drauf setzen - und alles hält top.

       

Die Haupthalterung ist vom Durchmesser größer gehalten, den Tauschutzkappen sind immer unterschiedlich im Durchmesser. An gängigen 4" Geräten passt das aber. Die Anpassung erfolgen über drei Kunststoffschrauben, die in der Halterung in speziellen Metallhülsen mit Innengewinde, M5, verschraubt sind. Die Metallhülsen findet man hier - Ruthex Gewindeeinsätze. Man macht sie heiß und kann sie einschrauben/einpressen in einen Thermoplast-Kunststoff. Hat auf Anhieb recht gut funktioniert, auch wenn es noch nicht so schön aussieht. Es bilden sich evtl. Grate nach dem erkalten, die kann man mit einem Skalpell oder Feile leicht entfernen. Sicherheitshalber kann man aber auch die Löcher größer dimensionieren und Kleben.

Was haltet ihr davon?

Grüße,

Florian
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 5 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Andreas-TAL (27.06.2021), Christoph (28.06.2021), el_Micha (Heute), Simon (06.07.2021), Ulf (28.06.2021)
Zitieren
Folgenden 5 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Andreas-TAL (27.06.2021), Christoph (28.06.2021), el_Micha (Heute), Simon (06.07.2021), Ulf (28.06.2021)
#2
Hallo Florian,

Mir gefällt die Konstruktion, insbesondere die Idee mit den Magneten.

Wenn ich Planeten am Taghimmel beobachte, justiere ich die digitalen Teilkreise an der Sonne. Dann muss ich das Filter einfach abnehmen können. Das ist damit einfach möglich.
Daumen hoch
Viel Spaß damit
cs
Viele Grüße
Hubert
Privatsternwarte Boker Heide
www.privatsternwarte.net
Folgenden 1 User gefällt Hubert.H's Beitrag:
Florian B. (06.07.2021)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Hubert.H's Beitrag:
Florian B. (06.07.2021)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste