Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Planetenweg bei Schweinfurt
#1
Hallo,

bei unserer gestrigen Fahradtour zusammen mit meiner Frau kamen wir an dem neuen Planetenweg zwischen Sennfeld und Gochsheim vorbei. Martina hat ja bereits auf Waths app kurz davon berichtet. Die Idee stammt vom P Seminar Geographie Q11 des Olympia Morata Gymnasium Schweinfurt und wurde mit Hilfe von Sponsoren und den Gemeinden Sennfeld und Gochsheim schön umgesetzt.
Startpunkt ist natürlich die Sonne ganz in der Nähe der Unterführung der A70 fast bei Gochsheim. Man sieht schon von weitem die Sonne als große gelbe Kugel mit 1,4 m Durchmesser. Daneben steht eine große beidseitig beschriebene Infotafel. Die Himmelskörper sind im Maßstab 1.1 Milliarde (1m = 1 Mio km) und die Planetenabstaände 1:1,5 Milliarden (1m = 1,5 Mio Km) dargestellt. Das ganze ist als Planetenrundwanderweg angelegt und mit 3 Km Länge leicht auch mit Kindern abgelaufen und endet wieder bei der Sonne. Auch wenn das ganze mit zwei Maßstäben dargestellt ist, und die realen Größenverhältnisse der Himmelskörper zu ihren Entfernungen nicht exakt wiederspiegelt, so ist es dennoch gut gelungen. Es wäre sonst eine doch ziemlich große Wanderung von der Sonne aus linear bis raus zum Neptun 4,5 Km und wieder zurück zur Sonne, also 9 km. 

Man stelle sich mal die Entfernung zu unserem nächsten Nachbarn Alpha Centauri mit 4,2 Lj  in diesem Maßstab 1.1,5 Milliarden vor. Es stünde in 26600 Km Entfernung. Ganz zu schweigen die kleinen Planetenmodelle dort zu erkennen. So geht es der Exoplanetenforschung. Es grenzt fast schon an ein Wunder was die heutige Beobachtungstechnik auf die Beine stellt.

Was mir gut gefallen hat sind die einzelnen Planetenstationen mit den maßstäblichen Planetenmodellen, sowie die Info und einem 3D Bild der jeweiligen Planeten auf dem Pultähnlichen Podest.
Die Planeten selbst sind schön dargestellt und zeigen Eindrucksvoll wie klein bis winzig sie im Vergleich zur Sonne sind, was Laien und vor allem auch Kindern deutlich aufallen dürfte.
Merkur als kleines dunkles knapp 5 mm großes Kügelchen, Venus seltsammerweise als Orange Gelbes statt Weis Gelbes 12 mm Kügelchen. Die Erde natürlich blau ca 13 mm aber leider ohne Mond und Mars schließlich Orange mit 7 mm. Jupiter natürlich eine stattliche Kugel mit 14 cm mit angedeuteten Wolkenbändern und Saturn gelb 12 cm mit einem relativ dicken Ring 28 cm. Zu guter letzt noch Uranus und Neptun mit knapp 5 cm bläulich, welche mir am besten gefallen haben.
Ich werde denn Planetenweg mal bei Gelegenheit mit meinen Enkelkindern besuchen. Sie fragen mich ja manchmal nach den Sternen und Planeten. Durchs Teleskop haben meine beiden größeren ja schon gesehen.

Etwas schwierig ist die Parkmöglichkeit. Einen Parkplatz gibt es am Startpunkt der Sonne nicht. Am nähesten ist es vom Ortsrand Gochsheim aus, wenn man auf den umliegenden Feldwegen vor und nach der Unterführung der A70 parkt. Vielleicht ensteht ja noch eine kleine Parkmöglichkeit direkt am Startpunkt Sonne. Eine Rastbank und ein Denkmahl gibts es ja bereits. Meiner Meinung nach ist es ein gut gelungenes Projekt und es freut mich sehr, dass direkt bei Schweinfurt und quasi vor meiner Haustüre so etwas entstanden ist. Ich hoffe nur, dass es erhalten bleibt und nicht durch Dummheit einiger weniger kaputt gemacht wird. Aber das wird sich zeigen...


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                           
"Einen Klaren Himmel , und lasst uns wieder das Staunen lernen"

Viele Grüße  Philipp 


"Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle"    Zitat von Albert Einstein 
Folgenden 7 Usern gefällt Philipp's Beitrag:
August (27.09.2021), Christoph (27.09.2021), LarsL. (28.09.2021), Martin.F (28.09.2021), Michael (29.09.2021), Ulf (27.09.2021), Uwe (27.09.2021)
Zitieren
Folgenden 7 Usern gefällt Philipp's Beitrag:
August (27.09.2021), Christoph (27.09.2021), LarsL. (28.09.2021), Martin.F (28.09.2021), Michael (29.09.2021), Ulf (27.09.2021), Uwe (27.09.2021)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste