Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Beobachtungsstatistik 2021
#1
Hallo,

heute habe ich Fazit gezogen und das vergangene Jahr für mich rückblickend zusammengefasst. Vielleicht ging es euch ja ähnlich.
Das Jahr 2021 war astronomisch gesehen nach 2019 wieder ein äußerst schwieriges Jahr, das jedoch nicht nur für mich einige besondere Höhepunkte geboten haben dürfte.
Das feuchte, sehr wechselhafte Wetter ließ es häufig nicht zu, mein größeres Equipment aufzubauen. Deshalb blieb öfter der 8“ Dobson die einzige Wahl und die Gesamtanzahl meiner Beobachtungsabende fiel deutlich nach unten aus dem Rahmen.
Laut meinem Astro-Log war ich nur 32 Nächte mit dem Teleskop oder zumindest so lange Zeit visuell unterwegs, dass ich sie für mich aufgeschrieben und dokumentiert habe. Auch das 12. Teleskoptreffen des Forums konnte ich leider auf Grund eines Termins nicht wahr nehmen, aber zumindest bei den Stammtischen in Präsenz oder online war ich fast immer dabei.

Besondere Höhepunkte waren für mich:

Die Mondbeobachtung Anfang des Jahres am AOM FLT 135/1080 mit Binoansatz – 3D-Kino bei fast 200x

Die partielle Sonnenfinsternis im Juni, die ich in der Schule mit den Kindern gut beobachten konnte. Mit dem Smartphone gelangen sogar ein paar ordentliche Aufnahmen.

Die Ausnahmenacht am 02. März in Sachen Luftruhe – ich konnte am ACF bis 750x am Trapez mit gut definierter Sternabbildung beobachten und an Mars wurde bis 500x beobachtet. Daumen hoch

Das Seminar „Astronomie auf Gottsuche“ im Kloster Münster Schwarzach, das nach 2 Jahren wieder durchgeführt werden konnte mit dem kleinen Zeitfenster in dem sich der TMB und der Starfire „battle-ten“ - dabei die Feststellung, dass wir den Jupitermond Callisto direkt vor dem Planeten so gut wahrnehmen konnten.

Die Beobachtungsnächte mit Freunden. Michael, Frank, Bernhard, Christoph und Ralf konnten mit mir zusammen in die Sterne schauen. Besonders die Nächte bei Bernhard und Ralf waren herausragend, was die Bedingungen anging.

Die erste Spiegelreinigung an meinem 8“ Dobson nach 13 Jahren! Cool

Den Artikel, den Diana Fuchs mit mir für unser Forum geschrieben hat. Zweimal (Fränkischer Sonntag und Main-Post) eine ganze Seite über das Zeichnen am Teleskop sind schon toll. Vor allem, die Veröffentlichung in der Main-Post in der Weihnachtsausgabe am 24.12.2021 war für mich ein tolles „Geschenk“.

Die eingesetzten Geräte waren:

TMB 115/805: 4x
FLT 135/1080: 7x
8" Dobs: 8"
10" ACF: 9x

Daneben wurde noch mit folgenden Geräten z. T. auch bei Freunden beobachtet:

24" Dobson bei Bernhard: 2x
180 mm Starfire APO / 115mm APO von Christoph: 2x
16“ ACF und 200mm APO sowie 180mm ASL von Ralf: 1x
130 mm APO und 8“ ACF bei Michael: 1x

Während des Jahres entstanden 12 Zeichungen:

KS: 1x
Reflexionsnebel: 1x
Nova nahe M52: 1x (in Cassiopeia)
PN: 1x
OH: 2x
Asterismen: 1x
Saturn: 1x
Jupiter: 2x
Mondkrater: 1x
Kometen: 1x (C 2/2020 T2 Palomar)

Es kann nur besser werden... Rolleyes
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 9 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Andreas-TAL (05.01.2022), August (04.01.2022), Christoph (04.01.2022), Florian B. (07.01.2022), Herbipollution (09.01.2022), Hubert.H (05.01.2022), Michael (10.01.2022), Philipp (04.01.2022), Ulf (05.01.2022)
Zitieren
Folgenden 9 Usern gefällt Uwe's Beitrag:
Andreas-TAL (05.01.2022), August (04.01.2022), Christoph (04.01.2022), Florian B. (07.01.2022), Herbipollution (09.01.2022), Hubert.H (05.01.2022), Michael (10.01.2022), Philipp (04.01.2022), Ulf (05.01.2022)
#2
Hallo Uwe,
da schaue ich bewundernd auf Deine Auflistung, weil ich nie die den Fleiß aufbrachte jede Beobachtung zu notieren.
Über Jahre hinweg ist es dann ein richtiger "Datenschatz" Daumen hoch 

Erfolgreiches 2022
Ralf
Folgenden 1 User gefällt Ralf's Beitrag:
Uwe (09.01.2022)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ralf's Beitrag:
Uwe (09.01.2022)
#3
Hallo!
Meine Statistik ist auch viel kürzer:
74 Beobachtungen und 75 Webnachrichten in 2022.
Beides ist ein deutlicher Rückgang zum Vorjahr!
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Uwe (10.01.2022)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Uwe (10.01.2022)
#4
Hallo,

ich schließe mich auch an und mach es kurz. Wie Ralf schon geschrieben hat, ergibt sich im laufe der Jahre ein Datenschatz, welches die Aktivitäten und auch den Witterungsverlauf über die  Jahre wiederspiegelt. Bei mir sind es jetzt bereits 13 Jahre seit 2008
Meine Beobachtungsstatistik sieht so aus:

70/428 mm Apochromat:                 13 x
100/714 mm ED Bino Apochromat   21x
190/1000 mm Maksutov Newton      24x
350/1600 mm Dobson                     23x
70 mm Fernglas                                26x
40/400 mm PST                               26x

Macht mit 133 Geräteeinsätzen in 2021 nur geringfügig mehr zu 130 Einätzen zum Vorjahr 2020

Neben den Beobachtungen zu Hause kam lediglch ein Beobachtungsabend mit dem 350 mm Dobson im September im Schulhof in Röthlein bei der Earth Night Aktion. Organisiert von Michael Sessler, Sternwarte Schweinfurt.
Sowie das Herbsttreffen auf dem Kreuzberg im Oktober mit dem 100 mm Binoteleskop.

Fotografisch unterwegs war ich beim aufnehmen der Supernova in NGC 7814 im Pegasus, der partiellen Sonnenfinsternis im Juni, den Perseiden im August, wo ich zwei schöne helle einfangen konnte, sowie im Dezember das Randevouz vom Kometen Leonard mit M3 am Morgenhimmel.

Auch die Tagbeobachtung von Merkur und Venus, welche so eng bei einander standen, dass sie fast beide im Übersichtsokular standen waren ein Beobachtungshighlight.

Für das neue Jahr hoffe ich, dass die Würzburger Frühjahrstagung wirklich statt findet, sowie auch das ITV in Gedern und unser Frühjahrs und Herbstreffen auf dem Kreuzberg. Auch das Stammtische in live wieder bedenkenloser stattfinden können.

Clear Sky und die eine oder andere Überraschung für das neue Jahr.
"Einen Klaren Himmel , und lasst uns wieder das Staunen lernen"

Viele Grüße  Philipp 


"Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle"    Zitat von Albert Einstein 
Folgenden 3 Usern gefällt Philipp's Beitrag:
August (10.01.2022), Christoph (11.01.2022), Uwe (10.01.2022)
Zitieren
Folgenden 3 Usern gefällt Philipp's Beitrag:
August (10.01.2022), Christoph (11.01.2022), Uwe (10.01.2022)
#5
Hi Philipp, 
du bist auch immer sehr aktiv. Deine Einsatzliste lässt sich auf jeden Fall sehen.  Daumen hoch
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Philipp (10.01.2022)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Philipp (10.01.2022)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste