Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Refraktor von Emil Busch
#1
Hallo Astrofreunde,

ich habe vor ein paar Wochen einen Refraktor angeboten bekommen, der schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Ich habe etwas recherchiert und gestern das gute Teil hier im Ort abgeholt.

Das Zubehör ist komplett, Stativ dabei und wird in der Original Kiste aufbewahrt.

   

Dabei sind auch noch die beiden Teile, von denen ich nicht weis was es damit auf sich hat

   

Interessant ist auch das Kalenderblatt, in das ein Okular gewickelt war. Mittwoch 02.09.1942
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 5 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Andreas Paul (13.03.2022), Christoph (13.03.2022), Florian B. (16.03.2022), Ulf (13.03.2022), Uwe (13.03.2022)
Zitieren
Folgenden 5 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Andreas Paul (13.03.2022), Christoph (13.03.2022), Florian B. (16.03.2022), Ulf (13.03.2022), Uwe (13.03.2022)
#2
Servus,

ist eine richtige Rarität! Die beiden Teile im unteren Bild sind ein Rätsel. Sind die für den optischen Teil, also mit kompletten Durchgang oder irgendwas rein mechanisches?

Grüße,

Florian
Astrobin
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Astrokarsten (18.03.2022)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Astrokarsten (18.03.2022)
#3
Hallo Karsten,

vielleicht passt das Gewinde der abgebildeten Zusatzteile auf die Unterseite eines Fotoapparates.
So hatte ich das früher praktiziert: Der Refraktor war quasi das Leitfernrohr mit dem man die Nachführung händisch ausführt und der Fotoapparat sitzt obenauf und kann eine größere Himmelsregion so lange belichten, bis den Nachführenden die Motivation verlässt.
Gruß Martin
Folgenden 2 Usern gefällt Martin.F's Beitrag:
Astrokarsten (18.03.2022), Christoph (17.03.2022)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Martin.F's Beitrag:
Astrokarsten (18.03.2022), Christoph (17.03.2022)
#4
Hallo Florian, hallo Martin,

anbei noch mal Detailbilder von den beiden Mysterien. Das eine Teil kann verstellt werden und hat verschieden große Lochblenden zu drehen. Das zweite Teil ist auch zum durchschauen und kann in das andere Tel eingeschraubt werden.

   

   

   

   
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Zitieren
#5
Servus,

mit Lochblende? Könnte das ein Projektionsadapter sein? Evtl. um die Sonne auf eine weiße Oberfläche (Papier etc.) mit definiertem Abstand zu projizieren? Vielleicht schon...

Grüße,

Florian
Astrobin
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren
#6
Hallo Florian,

das könnte in der Tat sein. Ich hoffe, dass der Mond bald über dem Horizont steht, dann wird erstmal getestet.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste