Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
M81 & M82 - 4 Zoll, "2. Versuch"
#1
Servus,

Anfang März hatte ich mir M81/82 mit dem größeren Refraktor vorgenommen. Nachdem ich letztes Jahr mit Vollformat und viel zu langer Einzelbelichtungszeit ein dennoch zufriedenstellendes Ergebnis für mich hatte, wollt ich diesmal meine neuen Erkenntnisse mit der Crop-Kamera ausprobieren.

Am ersten Tag (05.03.2022), mit Simon, auf der hohen Geba, war ein Reinfall. Anfangs war die Wetterentwicklung positiv, dann fast nur noch Wolken. Ich hatte quasi umsonst aufgebaut. Am Sonntag ging es dann endlich gut, dann bei der Kissinger Hütte. Die Transparenz war einigermaßen gut. In der Nacht hatte ich RGB Daten aufgenommen. Eine Nacht später in Nordheim noch mal Ha und OIII Daten.
Ich hätte gerne mehr belichtet, aber irgendwann hinterlassen mehrere Nächte draußen bei Minusgraden dann auch Spuren an einem selbst.

Immerhin hier das Ergebnis: 69 x 4 Minuten RGB bei ISO 800, 29 x 7 Minuten Ha & OIII bei ISO 1250. Mit dem ED100, 0,79fach Reducer (765mm dann), 80d CDS Kamera und Astronomik L3, bzw. STC Duo Filter.

   

Vor allem hätte ich mehr von den Schmalbandaufnahmen gebraucht um einen besseren SNR für die Verarbeitung zu haben. Ich hätte gern etwas mehr Tiefe, aber bei dem relativ kleinen Gerät muss man viel mehr Zeit investieren. Wobei bei den RGB Daten nach 4,6 Stunden dennoch schon deutlich IGN Anteil zu sehen war. Aber mit der Einmischung von Ha und minimal OIII ins Bild, habe ich vor allem im Rotbereich etwas mehr Rauschen wieder eingearbeitet. Zwar auch mehr Signal in den Ha-Anteilen, aber in der EBV hatte ich etliche Anläufe gemacht bis ich zufrieden war.

Aber man kann die Objekte ja mal wieder Belichten. Dann aber nächstes Jahr.  Cool

Grüße,

Florian
Astrobin
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 10 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Andreas Paul (28.03.2022), astroexcel (27.03.2022), Astrokarsten (25.03.2022), Christoph (25.03.2022), Joachim (25.03.2022), Martin.F (28.03.2022), Ralf (26.03.2022), Simon (30.03.2022), Ulf (26.03.2022), Uwe (26.03.2022)
Zitieren
Folgenden 10 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Andreas Paul (28.03.2022), astroexcel (27.03.2022), Astrokarsten (25.03.2022), Christoph (25.03.2022), Joachim (25.03.2022), Martin.F (28.03.2022), Ralf (26.03.2022), Simon (30.03.2022), Ulf (26.03.2022), Uwe (26.03.2022)
#2
Hallo Florian,
da hast Du ja ein schönes Bild erstellt. Bei den vielen Filtern, Einstellungen und Ausarbeitung bin ich mal gespannt auf ein Vergleichsbild mit der 6Da und nur Breitbandfilter. Ganz ohne Filter geht an M82 mit seinen roten Auswürfen vermutlich nichts.
Das hast Du mit Deinen H-alpha Daten schön herausgearbeitet.

CS
Ralf
Zitieren
#3
Hallo Florian,

das ist bei Dir ja ein Bild mit vielen Hindernissen und Locations. Was mir gleich aufgefallen ist - da ist ein Stich aus Violett im Bild. Sonst ist die Auflösung echt gut und man merkt halt, dass Du bei f/7,65 belichtest. Im Vergleich zu meinem f/6 ED musst Du ja schon doppelt so lange belichten für gleiche Ergebnisse.

Wie hast Du Ha eingebunden? Bei einer echten Kontinuum Subtraktion wie sie Hartmut in PixInsight integriert hat sollte das recht super funktionieren. Ich habe auch noch ein M81/82 auf der Platte und Ha muss ich auch noch belichten.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Zitieren
#4
(26.03.2022, 22:13)Astrokarsten schrieb: ...
Wie hast Du Ha eingebunden? Bei einer echten Kontinuum Subtraktion wie sie Hartmut in PixInsight integriert hat sollte das recht super funktionieren. Ich habe auch noch ein M81/82 auf der Platte und Ha muss ich auch noch belichten.

Servus,

ich arbeite generell wie hier beschrieben: lightvortexastronomy.com

Ich habe auch das integrierte NBRGBCombination Script benutzt. Funktioniert ganz gut, habe dann aber lieber die erste Variante hier verwendet, also "zu Fuß".

Bei der C-Subtraktion habe ich immer meine Dualschmalbandfilter Halbwertsbreite beachtet, im Skript kann die zur Berechnung auch angeben.

Grüße,

Florian
Astrobin
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Astrokarsten (30.03.2022)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Astrokarsten (30.03.2022)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste