Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NGC281 und IC1590 in Cassiopeia
#1
Hallo,

mir fehlte es zuerst etwas an der Einsicht wo sich da Pacman versteckt, ah, die Molekülwolke Dobashi 3745 ist jedenfalls das Maul.
Zum Objekt ein Beitrag von Burkhard Lührmann, den ich ansprechend und informativ finde:
https://www.astro-os.de/373-0-Der-Pacman...-2021.html

Aufnahmen entstanden in 2 Nächten vom 4. - 6. September in Volkach,  zuletzt mit viel Aussschuß wegen Mond und Schleierwolken. Immerhin knapp 9h Licht.

Ciao,
Joachim

Newton 200/800
EOS 550Da
IDAS LPS2
ca. 9h a 3min

[Bild: 52340812654_6e5801b5fb_c.jpg]

100% Crop:

[Bild: 52339552362_bc1bc7c6d7_o.jpg]


Original:
https://live.staticflickr.com/65535/5234...d486_o.jpg
Folgenden 8 Usern gefällt Joachim's Beitrag:
Astrokarsten (07.09.2022), Christoph (07.09.2022), Florian B. (08.09.2022), Jack Sparrow (07.09.2022), Karsten (21.09.2022), Micha-C8 (09.09.2022), Philipp (07.09.2022), Ralf (10.09.2022)
Zitieren
Folgenden 8 Usern gefällt Joachim's Beitrag:
Astrokarsten (07.09.2022), Christoph (07.09.2022), Florian B. (08.09.2022), Jack Sparrow (07.09.2022), Karsten (21.09.2022), Micha-C8 (09.09.2022), Philipp (07.09.2022), Ralf (10.09.2022)
#2
Hallo Joachim,

Du konntest wirklich sehr gut Belichtungszeit sammeln am Pacman. Die Farben sind super geworden. Vielleicht kann das Bild noch ein bisschen Schärfe vertragen?
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Joachim (18.09.2022)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Joachim (18.09.2022)
#3
Hi Karsten,

die Farbinformation war im Stack so intensiv, dass ich sogar etwas Farbe wegnehmen musste, damit es nicht zu sehr quietscht.
An Schärfe konnt ich nicht mehr rausholen, da fehlt noch etwas Belichtungszeit. Mehr Details kommen evtl., wenn ich noch deutlich mehr an Belichtungszeit nachlegen kann.

Ein kleines Update mit 3,5h mehr Licht bringt vor allem in den schwächeren Regionen weniger Rauschen:
https://live.staticflickr.com/65535/5236...4fd2_o.jpg

Ciao,
Joachim
Folgenden 1 User gefällt Joachim's Beitrag:
Christoph (21.09.2022)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Joachim's Beitrag:
Christoph (21.09.2022)
#4
Hallo Joachim,

definitiv richtig mit der Belichtungszeit! Mehr Details und weniger Rauschen. Das kann man auf dem Bild im Link bereits schön sehen.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Zitieren
#5
Hallo,

hab den Stack auf 17h45m erweitert, unten der 100% Ausschnitt.
Wer das Summenbild bearbeiten möchte, hier der Link:
https://drive.google.com/file/d/1IQ-2z6V...sp=sharing
Freue mich auf das Zeigen eurer Ergebnisse!

Ciao, Joachim

[Bild: 52377625714_c99a56c597_o.jpg]
Zitieren
#6
Hallo Joachim,
ich bin Deiner Aufforderung aus Interesse nachgekommen.
Hier das Ergebnis als crop:



Deine TIF Daten habe ich mit APP bearbeitet und zunächst die Gradienten entfernt, die Sterne in der Farbe kallibriert und ansonsten den Hintergrund in der Farbsättigung begrenzt sowie insgesamt etwas geschärft.
Anschließend Farbrauschen bekämpft und das Endergebnis unten etwas abgeschnitten.

Es fällt mir auf, dass bei der APP Bearbeitung die roten Bereich nie so tief rot ausgegeben werden. So wie die Farbkallibrierung der Sterne die Farbe eben vorgibt, so kommt der Nebel farblich heraus.  Ich habe bewusst keinen Eingriff in die Nebelfarbe vorgenommen, was natürlich möglich ist. Das war auch schon bei meinen CMOS Daten rund um Gamma Cygni so, also keine Eigenart Deiner Kamera. Bei meinem Bild gab es aber auch kleine tiefrote Bereiche, so dass tiefrot schon auf der Farbpalette vorhanden war, aber eben nicht sozusagen flächendeckend.
Als Vergleichsbild zur Diskussion ist es allemal interessant.

   

Übrigens tolle Leistung, dass Du diese lange Belichtung durchgeführt hast ! Daumen hoch

CS
Ralf
Zitieren
#7
Hallo Joachim,
noch eine zweite Version aus Deinen Daten, mit dem Versuch Details, Farben und die schwachen Außenbereiche hervorzuheben.
Bei den "Bok-Globulen" gelingt das nicht in dem Maß, wie bei Schmalbandaufnahmen zu sehen ist. Ich denke, in Deiner Version hast Du schon das Mögliche erreicht um diese Strukturen sichtbar zu machen.

Besten Gruß
Ralf
   
Zitieren
#8
Ìm letzten Stack, eben diesen hier zum downloaden, war die Farbsättigung übrigens geringer. Danke Ralf für Bewertung und Erläuterungen. Eigentlich gefällt mir die Farbe deines ersten Bildes gut. Kannst mir bitte einen Link zu APP geben?
Zitieren
#9
Hallo Joachim,
hier der Link:
https://www.astropixelprocessor.com/
Es gibt auch eine 30 Tage Testversion, die kostenlos ist. Du findest viele Tudorials z.B. von Daniel Nimmervoll in you tube

Die Stärke des Programms sind die Gradientenentfernung und wie die Bilder "zusammen gedengelt" werden.
Das macht im Summenbild einen spürbaren Qualitätsunterschied aus und ist dann die Basis für die weitere Bearbeitung.

Besten Gruß
Ralf
Folgenden 1 User gefällt Ralf's Beitrag:
Joachim (Gestern)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ralf's Beitrag:
Joachim (Gestern)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste