Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Musical „Sternenbote“
#1
Hallo!
50 Schülerinnen und Schüler unseres Egbert-Gymnasiums führen ab 5. Juli das Musical „Sternenbote“ auf.
Vielleicht interessiert sich jemand von Euch für das Musical!

Ab Mittwoch, 5. Juli, sind die fünf Aufführungen an fünf Abenden in Folge zu sehen.
Die Aufführungen des Musicals „Sternenbote“ im Theatersaal der Schule sind an:
• Mittwoch, 5. Juli, 19.30 Uhr
• Donnerstag, 6. Juli, 19.30 Uhr
• Freitag, 7. Juli, 19.30 Uhr
• Samstag, 8. Juli, 19.30 Uhr
• Sonntag, 9. Juli, 18 Uhr
Kartenreservierung unter 09324 – 20260 werktags von 14-16 Uhr
Schüler 6 € / Erwachsene 8 €

Unsere Theaterleute am EGM schreiben dazu:
„Was wär die Welt ohne Sterne? Zur Unendlichkeit wär der Weg zu weit“, heißt es in dem Stück, in dem ein junger Professor an der berühmten Universität Padua am Anfang seiner Karriere steht. Er ist voller Tatendrang und Neugier. Er beobachtet mit dem Fernrohr die Himmelskörper, doch nicht alle wollen Galileis Wissen. Die Kirche lehnt zu viel menschliche Neugier ab, vor allem, wenn sie das alte Weltbild infrage stellt. Galileo Galilei wird desillusioniert. Im Haus des reichen Kaufmanns Gamba lernt er dessen Tochter Marina kennen und lieben. Sie träumt in einer männlich dominierten Welt davon, Ärztin zu werden. Als in der Stadt durch die Pest und einen am Himmel erscheinenden Kometen Hysterie und Panik ausbricht, zieht sich Galilei in einen alten Turm zurück. Dort schreibt er auf, was er durch sein Fernrohr beobachtet. Am Ende ist ein Buch entstanden, der „Sternenbote“. Es enthält revolutionäre Erkenntnisse. Aber in den Augen der Mächtigen ist es eine Gefahr, die beseitigt werden muss…

Spielleiter Michael Aust sieht die Erarbeitung der Musiktheaters als gruppendynamischen Vorgang: Die Spielgruppe ist stets auf der Bühne präsent, die Einzelcharaktere entwickeln sich aus der Gruppe heraus, Bewegung und Choreografie spielen eine wesentliche Rolle. Die Inszenierung wird nicht einfach vorgegeben, sondern sie entsteht aus den Ideen und Impulsen der Spielgruppe. Eine Vorgehensweise, die gegenüber dem herkömmlichen Regietheater Zeit braucht (wöchentlich einen ganzen Nachmittag), aber am Ende sehr authentisch wirkt.


Gleichzeitig werden die Gesangspartien von Mechthild Binzenhöfer einstudiert. Ziel hierbei ist, nicht nur die ohnehin schon erfahrenen Sänger zu fördern. Jeder soll hier die Chance bekommen, einen Gesangspart zu übernehmen. Das Orchester (Leitung: Markus Binzenhöfer) besteht im Kern aus einer Band, die später durch Blasinstrumente und das EGM-Streichorchester (Ruppert Neugebauer) erweitert wird. Die Gruppen probten zunächst einzeln für sich und fanden sich im März das erste Mal zu gemeinsamen Probentagen auf Burg Rothenfels zusammen. In der letzten Phase finden hauptsächlich Gesamtproben statt, damit die Gruppe sich aufeinander einstellen kann. Kostüme (Eva Müller) und Maske (Nicole Madeleine, Würzburg) kommen hinzu.
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Folgenden 3 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Astrokarsten (29.06.2017), Florian B. (27.06.2017), Martin.F (29.06.2017)
Zitieren
Folgenden 3 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Astrokarsten (29.06.2017), Florian B. (27.06.2017), Martin.F (29.06.2017)
#2
Hallo,

ich hatte gestern bei Christophs Vortrag Gelegenheit, Kostproben dieses Musicals zu hören.
Eine Gruppe der jungen Künstler unterhielt uns mit drei musikalischen Darbietungen und meiner Frau und ich waren begeistert.
Also kann ich ruhigen Gewissens eine herzliche Empfehlung für diese Veranstaltungen abgeben.
Gruß Martin

Skywatcher Newton 250/1200 + Aspherical Doublet Apochromat 130/1200 auf NEQ6-Pro Montierung
Folgenden 1 User gefällt Martin.F's Beitrag:
Christoph (29.06.2017)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Martin.F's Beitrag:
Christoph (29.06.2017)
#3
Hallo,

war auch bei der Veranstaltung.

Hat mir sehr gut gefallen. Daumen hoch

Wäre bestimmt mal was für einen Winter-Stammtisch.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Christoph (29.06.2017)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Christoph (29.06.2017)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste