Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 346
» Neuestes Mitglied: Doro1976
» Foren-Themen: 5.852
» Foren-Beiträge: 39.883

Komplettstatistiken

Aktive Themen
140. Astro-Stammtisch des...
Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen
Letzter Beitrag: Ulf
Gestern, 17:54
» Antworten: 5
» Ansichten: 314
ITV 2022
Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen
Letzter Beitrag: Winfried Berberich
Gestern, 10:52
» Antworten: 11
» Ansichten: 379
Mondfinsternis 16.05.2022
Forum: Beobachtungsberichte
Letzter Beitrag: Christoph
16.05.2022, 21:07
» Antworten: 3
» Ansichten: 69
„Foto“ vom schwarzen Loch...
Forum: Aktuelles aus der Astronomie
Letzter Beitrag: Astrokarsten
14.05.2022, 11:48
» Antworten: 7
» Ansichten: 271
Monddetails 08/09.05.
Forum: Unser Sonnensystem
Letzter Beitrag: Ralf
13.05.2022, 15:43
» Antworten: 5
» Ansichten: 240
Eigenbau EQ-Plattform für...
Forum: Montierung
Letzter Beitrag: Micha-C8
12.05.2022, 19:35
» Antworten: 2
» Ansichten: 203
Nochmal Mond vom 09 Mai
Forum: Unser Sonnensystem
Letzter Beitrag: Ralf
12.05.2022, 17:18
» Antworten: 6
» Ansichten: 212
Next Generation Space Tel...
Forum: Aktuelles aus der Astronomie
Letzter Beitrag: Joachim
12.05.2022, 00:34
» Antworten: 111
» Ansichten: 7.302
Monddetails 06/05/2022
Forum: Unser Sonnensystem
Letzter Beitrag: Ralf
10.05.2022, 20:42
» Antworten: 4
» Ansichten: 212
Mondausschnitte vom 7Mai2...
Forum: Unser Sonnensystem
Letzter Beitrag: Micha-C8
09.05.2022, 06:42
» Antworten: 3
» Ansichten: 160

 
  Mondfinsternis 16.05.2022
Geschrieben von: Uwe - 16.05.2022, 16:40 - Forum: Beobachtungsberichte - Antworten (3)

BB vom 16.05.2022

Hallo,

frei nach dem Motto, der frühe Vogel fängt den Wurm, ging es nach knapp 4 Stunden Schlaf von der Aufstiegsfeier unserer Fußballmannschaft in die Landesliga .... ohweioweh... hoch auf die Bärlistännli hinter unseren Ort. Bei ca. 375m ü. N. N. und einer tollen Südwesthorizontsicht sollte das Spektakel gut zu beobachten sein. Bernhard kam kurz vor 5 Uhr mit seinem Fernglas dazu und wir konnten trotz der Wolken die Finsternis relativ gut beobachten. Um viertel 6 war dann aber Feierabend und der Mond verschwand... hier ein paar Schnappschüsse mit von meiner Lumix FZ330.

   
   
   
   
   
   

Drucke diesen Beitrag

  Monddetails 08/09.05.
Geschrieben von: Micha-C8 - 11.05.2022, 20:55 - Forum: Unser Sonnensystem - Antworten (5)

Servus zusammen!

Ich hatte nochmal am 8. bzw. 9.05. den schön hochstehenden Mond aufs Korn genommen. Meteoblue hatte für beide Tage sehr gutes Seeing vorausorakelt.
Zum Einsatz gekommen ist mein GSO 12" f/5-Dobson auf der EQ-Plattform sowie die Svbony 305 pro Mono Kamera mit Antares Speers Waler Barlow, zudem hatte ich wieder den
685nm IR longpass vorgeschraubt. Aufgenommen habe ich für jedes Bild 4000 Frames mit Firecapture bei 115fps, davon habe ich dann 30% in AS!3 gestackt und in Registax 6 geschärft.
Feinarbeiten dann in Gimp!

Hier die Bilder vom 08.05.2022:
Die Krater Aristoteles und Eudoxus
   
Das Alpental mit schönen Schattenwurf
   
Bereich um Krater Curtius
   
Krater Aristillus und Autolycus im Halbschatten
   
Krater Albategnius
   
Krater Walther
   
Krater Stofler und Umgebung, Mosaik aus 2 Bildern
   
Die Hyginus Kraterkette bzw. Rille und das Rillensystem um Triesnecker
   
Die Rima Ariadaeus
   

Am 09.05.2022 war das Seeing etwas schlechter, hat mich aber nicht abgehalten, trotzdem ein paar Bilder zu machen:

Krater Moretus und Umgebung
   
Archimedes, oben links die Hadleyrille
   
Plato und das Alpental mit Rille
   
So, das wars erstmal, Maximalanzahl Bilder eingebunden Cool 
Ich hoffe, ich langweile euch nicht,

Viele Grüße,
Micha

Drucke diesen Beitrag

  Nochmal Mond vom 09 Mai
Geschrieben von: Ralf - 10.05.2022, 20:58 - Forum: Unser Sonnensystem - Antworten (6)

Für die Mondsüchtigen zwei Ergebnisse von gestern, den 9.05.2022

Wie von Micha empfohlen, diesmal mit einem Langpassfilter aus dem Lieferumfang der QHY Kamera.

Noch bei Tageslicht in die Warte mit einem Zeitfenster von einmal "Spagettinudel kochen", gleich an den 16er ACF die Kamera angesteckt und das Alpental belichtet. Visuell recht flau, da noch recht hell vor der Dämmerung.
Dennoch will ich das Ergebnis zeigen:
   

Nach Hause zum Abendessen, abräumen und schnell wieder zur Warte fand ich das Seeing deutlich schlechter wieder. Die Hadleyrille wollte ich dennoch aufnehmen mit dem vorliegenden Ergbnis:
   

Nun Ja, kein Spitzenergebnis, aber dennoch lassen sich die Details in etwa wie visuell zu sehen darstellen oder eher soagar besser. Das Alpental konnte ich im 8" Refraktor visuell erkennen.
Aufgrund des Sehwinkels bei ca. 4m Brennweite ist der Bildauschnitt entsprechend klein. Wenn ich mir beim Betrachten der geschlängelten Hadley Rille verdeutliche, dass diese immerhin 1,5km breit ist, wird mir bewusst dass selbst die kleinsten Details auf dem Bild real doch sehr groß sind.

CS
Ralf

Drucke diesen Beitrag

  Monddetails 06/05/2022
Geschrieben von: Micha-C8 - 08.05.2022, 18:02 - Forum: Unser Sonnensystem - Antworten (4)

Servus zusammen.

Ich habe das recht gute Seeing am hochstehenden Mond auch genutzt und ein paar Bilder gemacht. Zum Einsatz kam mein 300/1500 Dobson auf EQ-Plattform,
die Svbony 305 pro Mono Kamera, der IR 685nm longpass Filter und die Antares Speers Waler 2x Barlow.
Zu jedem Bild habe ich 4000 Frames bei einer Verwendungsrate von 40% gestackt und in Registax 6 geschärft:

Mare Nectaris
   
Von Piccolomini bis Pitiscus
   
Krater Posidonius und Umgebung
   
Krater Messier mit seinen Auswurfstreifen
   
Lacus Mortis mit Krater Burg
   
Krater Plinius
   

Ich hoffe, die Bilder gefallen!

Viele Grüße,
Micha

Drucke diesen Beitrag

  Mondausschnitte vom 7Mai2022
Geschrieben von: Ralf - 08.05.2022, 11:20 - Forum: Unser Sonnensystem - Antworten (3)

Hallo Mondfreunde,
ich wollte die letzte Chance nicht verpassen, den noch hochstehenden Frührjahrsmond einzufangen. Das Seeing war brauchbar für den 200er, allerdings nicht gut genug für den ACF mit seinen 4000mm Brennweite.
Die Bilder sind mittels einer QHY 5III Farbkamera bei 2000mm Brennweite am 200er Apo entstanden. Mit Autostackert und Registax habe ich die Bearbeitung durchgeführt.
Auffällig bei dem Mondalter ist die Rima Ariadaeus und auch das Mare Tranqullitatis zeigt einige feine Rillen und Täler
   

Die auffälligste Kraterkombination bildet das Trio Theophilus_Cyrillus_Catarina
   

Zum Mondrand hin zeigten sich Aristoteles und Eudoxus recht kontrastreich mit Auswürfen um die Krater
   

Lasst Eure Mütter heute am Muttertag hochleben Smile

CS
Ralf

Drucke diesen Beitrag

  M63 aus 2010 mit Software 2022
Geschrieben von: Ralf - 05.05.2022, 21:06 - Forum: Deep Sky - Antworten (2)

Hallo Galaxienfreunde,
ich wollte wissen ob ich an alten CCD-Daten mit der aktuellen APP Software etwas gewinnen kann.

Folgendes habe ich für mich festgestellt:
- Beim Stacken keine Satelittenspuren Cool 
- LRGB ist richtig anstrengend
- Moderne Kameras sind deutlich empfindlicher
- Das Bild wird anders, aber nicht unbedingt besser
- Die Farben bekomme ich nicht wie gewünscht gemischt
- Ich kann das LRGB selbst erstellen ohne PS Kenntnisse oder besondere Künste, was mir 2010 nicht möglich war

Hier das Ergebnis:
   

Zum Vergleich das Ergebnis von 2010
Da hat Wolfgang Kloehr einen guten Job gemacht
https://www.astro-theke.de/bildergalerie...d=1&pid=29

Klaren Himmel wünscht Euch
Ralf

Drucke diesen Beitrag

  Eigenbau EQ-Plattform für 12" Dobson
Geschrieben von: Micha-C8 - 04.05.2022, 19:07 - Forum: Montierung - Antworten (2)

Servus zusammen,

Ich möchte hier einen Eigenbau vorstellen. Und zwar hat mich die letzten Wochen die Bastelwut ereilt und ich habe mir recht preiswert eine EQ-Plattform für meinen 12" Volltubus-Dobson
gebaut. Eine große Hilfe war dabei die Webseite von Reiner Vogel, dort habe ich mich für die große VNS-Plattform entschieden.
Wichtig war für mich, dass ich das irgendwie in meiner Garagenwerkstatt hinbekomme und dass das ganze Geschoss halbwegs transportabel bleibt und in einem vernünftigen preislichen Rahmen.
Das ist dann praktisch dabei rausgekommen:

           

Ein Bekannter hat mir das Grundgerüst aus 10mm Siebdruckplaatenresten gefräßt, auch die Segmente des Nordlagers. Das Ganze habe ich dann mit 10mm Sperrholz beplankt und die
Aufnahmen für die Lager nochmal zusätzlich mit Siebdruckplatte. Zusätzlich habbe ich alle Teile mit Montagekleber verklebt. Da die Nordlagersegmente auch aus Siebdruckplatte bestehen, habe
ich die Laufkante mit Stahlblechstreifen verstärkt, die ich ebenfalls mit Montagekleber befestigt habe. Das Zeug hält bombenfest, das bekommt man nicht mehr zerstörungsfrei ab.
Die Segmente laufen auf kugelgelagerten 10mm-Wellen, angetrieben wird die Plattform von einem einfachen EQ2-RA-Motor. Das Motörchen hat noch ein vernünfiges Netzteil, welches ich noch rumliegen hatte, spendiert bekommen.
Mit dem Dobson obendrauf steht die ganze Plattform schön stabil, auch in Startposition und beim seitlichen Bewegen des Teleskops rutschtschen auch die Segmente nicht durch. Das war eigentlich meine größte Angst, dass das nicht hält.

Am Montag gabs gleich Einweihung mit einem schönen mondlosen Sternhimmel:

       

Ich habe die Plattform nur grob mit dem Handykompass ausgerichtet. Bei 200x braucht ein Stern ungefähr 10 Minuten, um von der Mitte aus dem Gesichtsfeld zu wandern. Das ist erstmal
ok für mich. Nachgeführt wird etwa 30 Minuten, bevor ich das Ganze zurückstellen muss.
Etwas nervig ist das Zurückstellen, dabei muss ich die Klemmung von dem Motor lösen, und das ist im Dunklen ziemlich fummlig, dabei rutscht dann der Dobson so zusagen in Mittellage.
Und extrem fummelig ist das Geschwindigkeitspoti am Motor, kleiner hätte man das wohl nicht bauen können Dodgy 

Alles in allem bin ich aber zufrieden, das Ganze hat mich um die 70€ an Material und 2 Tage Bastelarbeit gekostet.


Viele Grüße,
Micha

Drucke diesen Beitrag

  M101 Gruppe in Ursa Major
Geschrieben von: Joachim - 03.05.2022, 00:18 - Forum: Deep Sky - Keine Antworten

Hallo,

den klaren Himmel vom 28. auf den 29. April nutze ich für wenige Stunden für die Galaxiengruppe um die 21 mio. Lj entfernte Feuerradgalaxie M101.
Newton 200/800
EOS 550d
Belichtung 114 x 2 min


[Bild: 52041155150_54351bfde1_b.jpg]

Groß, 2048 (2048 × 1373)

Gruß,
Joachim

Drucke diesen Beitrag

  2. Vortrag - 3D Drucker im Astronomie-Selbstbau
Geschrieben von: Florian B. - 02.05.2022, 16:54 - Forum: Treffen, Termine und Veranstaltungen - Antworten (11)

Servus,

ich würde anbieten meinen 3D Druck Vortrag von der VdS Frühjahrstagung nochmal zu halten. Online oder Vor-Ort, beides wäre möglich.

Jetzt meine Frage: Wer hat Interesse, und wäre Online ok oder lieber vor Ort?

Ich würde den Vortrag am 12.05.  oder 19.05. anpeilen, ab 19:00Uhr.


Grüße,

Florian

Drucke diesen Beitrag

  VdS Frühjahrstagung 2022
Geschrieben von: Florian B. - 02.05.2022, 16:49 - Forum: Rückblicke zu unseren Aktionen - Antworten (1)

Servus,

die VdS Frühjahrstagung fand letzten Samstag, 30.04.2022, Online statt. Leider hat die Corona-Pandemie leider noch keinen Vorort-Termin am Friedrich-König Gymnasium zugelassen.

Der Eröffnungsvortrag: Das Extremely Large Telescope  -  war sehr umfangreich und wirklich interessant zum Thema Großteleskope und ihre techn. Herausforderungen.
Überraschendster Beitrag war für mich der Zweite, von Laura M.Schreiber, Hochaufgelöste Fotografie der Sonne im Kontinuum. Ich habe gelernt, dass bei gutem Seeing die Sonne nicht nur wunderbar zu fotografieren ist, sondern auch nur 20 bilder zum Stacken reichen, oder sogar weniger. Die Gesamtergebnisse waren beeindruckend. Ich werde mal ausprobieren in FireCapture oder mit Alternativen die Option der Seeing-Überwachung zu nutzen und erst die Aufnahme zu starten, wenn ein Schwellwert beim Seeing unterschritten wurde.
ImPPG (Image Post-Processor) als Programm zum Schärfen kannte ich auch noch nicht. Frau Schreiber nutzt das wohl sehr gerne.

Highlight an dem Tag war der Beitrag von Michael Jäger (wie auch schon letztes Jahr) über den Komet Leonard und der Nutzung von Remote-Sternwarten, was er bis dahin auch noch nie so gemacht hatte.
Zum Thema Remote-Sternwarten: Die VdS arbeitet diesbezüglich wohl daran, auch Leuten mit kleinem Geldbeutel so wie Einsteigern einen Remote-Zugang zu ermöglichen. Kai-Oliver Detken hatte darüber viel in seinem Vortrag erzählt.

Natürlich will ich nicht verschweigen das ich auch einen Vortrag hielt, über: 3D Drucker im Astronomie-Selbstbau, mit Live-Demo am 3D Drucker. Ich hatte durch den früheren Schluss meines Vorredners mehr Zeit. Am Ende füllte ich 1 Stunde und 20 Minuten!!! Ich denke es kam sehr gut an. 

Ich würde meinen 3D Druck Vortrag gerne nochmal halten für alle, die nicht dabei sein konnten. Was meint ihr?

Ich mach mal einen separaten Umfrage-Thread auf.

Wer von euch war noch bei der VdS Frühjahrstagung? Ich hatte, glaube ich, Jörg gesehen. Habe ich jemanden übersehen?


Grüße,

Florian

Drucke diesen Beitrag