Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TAL 250K - Kompendium
#68
Hier ist der letzte wesentliche Teil der Diskussion mit Vladimir Sacek. Ganz am Ende war es dann doch möglich dem TAL-250K Design ganz nah zu kommen. Es ging uns ja nie um einen Nachbau des Klevtsov Systems (die Originaldaten sind ja weiterhin unter Verschluss), aber um das optische System in seine "Reaktionen" zu verstehen, muss man ja einigermaßen in die Nähe der Originalparameter kommen. Das scheint nun ausreichend gut gelungen.

"Durch das Buch von Yuri A. Klevtsov ist nun geklärt, welche Glassorten beim TAL-250K verwendet wurden. Es ist keine komplette präzise Darstellung, aber die Gläser, Spiegelradius, Abstand zum Korrektor, Strahlenverläufe, die direkt den Meniskusradius bedingen und die Gesamtdicke von Mensikuslinse+Luftspalt+Manginlinse sind kombinierbar. Genug um ein System zu rekonstruieren, was der Realität sehr, sehr nahe kommt.
(Siehe Kapitelende Seite 85. wo Yuri A. Klevtsov auf den Designentwurf 4, Seite 80, Tabelle 3.20 hinweist).

Die Gläser sind LZOS STK3 und BK10, die keine direkten Entsprechungen im SCHOTT Glaskatalog haben, aber das Lanthanum Glas LAK11 und das Glas BAK4 sind mit ihren Eigenschaften jeweils ähnlich genug, um keine bedeutsamen Unterschiede zu verursachen.

Die Kennzahlen sind sehr ähnlich zu den Gläsern, die ich bereits vorher als wahrscheinlichste Varianten angenommen habe. Das Designminium auf der Achse liegt damit bei 0.032 RMS Wave (absolutes  Minimum läge bei 0.03 RMS Wave, bei konsequenter Optimierung).

Dies hier ist die Simulation der bestmöglichen Näherung an das TAL-250K System, die von Vladimir Sacek erstellt wurde:

   

Wenn die Manginlinse dünner ausgeführt würde und die anderen Spezifikationen entsprechend angepasst sind sinkt der Fehler auf 0.026 Wave, sehr nahe bei den 0.023 die in der Tabelle genannt werden. Es gibt keine nennenswerte Änderung anderer Aberrationen außer beim Farblängsfehler der gering - aber doch doch nennenswert - schwächer ausfällt mit dünnerer Manginlinse. Das ist ein guter Hinweis, dass das siminuierte Leistungsvermögen ziemlich identisch ist zum tatsächlichen Design. Die geringen Unterschiede in den simulierten Spots kommen höchstwahrscheinlich von den etwas anderen Glasspezifikationen."

So, das war's.

Damit "endet" ziemlich auf den Tag genau eine 6jährige Wegstrecke von einer völlig unbedarften Erstbegegung mit dem Klevtsov System auf A.de bis hierher wo dieses System jetzt "auf dem Punkt" gebracht ist.

War war da alles dazwischen: Erst mal die Überlegung ob mir so ein Teil überhaupt taugt, dann die Frage wie man so etwas bekommt, das aufwendige Netzwerken gen Novosibirsk um so ein Teil zu bekommen (und viele unglaubliche Zufälle und Fügungen auf dem Weg dahin), dann die Aufregungen um Bestellung, Transport und Ankunft und schließlich die Feststellung das es ziemlich dejustiert ankam und dass ich keine Ahnung hatte was zu tun wäre (und die meisten Ratschläge sofort erkennbar oder jetzt rückblickend einfach "für die Tonne" waren).

Letztlich war das aber der Stachel, dieses seltsame Teleskop besser zu verstehen und es begann die nächste Runde Netzwerken nach Moskau, in russischen und anderen Foren und mit neuen und bereichernden Kontakten nach Russland, Ungarn, Lettland, Finnland, Australien, USA, Italien, Estland, Spanien ... um nur einige Länder aufzuzählen oder zu wahnsinnig interessanten Menschen wie Yuri A. Klevtsov, Dmitry Makolkin (Registax), Fidel Gorbunov (WAGO), Leo Parko - dem ehemaligen Chefingenieur von NPZ-Optics, Andrey Smirnov, Alexey Yudin (Santel) und vielen anderen, z.B. TAL-250K Besitzern im deutschen Sprachraum ...

Nun ist also eine Art "Endpunkt" erreicht. Zwischendrin wurden Klevtsov Teleskope vermessen, der Korrektoraufbau (das war die härteste Nuss) verstanden und dann gleich einer mal zerlegt, jedes Fitzelchen an Information (neu) bewertet, sortiert und in das große Klevtsov-Puzzle eingefügt. Okularauszüge wurden getauscht und geprüft, die mechanischen Teile vermessen, technische Zeichnungen, Quer- und Längsschnitte organisiert, zu deuten versucht ... und auch hier noch vieles mehr.

Wie geschrieben, der Thread enthält die gesammelten, einigermaßen sinnvoll aufbereiteten Ergebnisse von 6 Jahren "Arbeit" an dem System - wobei ... nein, Arbeit ist der falsche Begriff. Es war/ist ein in höchstem Maße interessantes Projekt und auf seine Art und Weise sehr lustvoll - ein Vergnügen sich damit zu beschäftigen.

Das ist die zweite große Bereicherung, neben den wunderbaren Blicken in das Universum, welches mir das TAL-250K geschenkt hat. Insofern fühle ich mich tatsächlich reich und wunderbar beschenkt. Yeah ... was für ein Fazit!

Na, dann bin ich mal gespannt wie meine nächste Runde mit diesem Teleskop aussehen wird.

Andreas-TAL
____________________________________________________

Die Nacht, in der das Fürchten wohnt, hat auch die Sterne und den Mond“
                                                                                                                              (Mascha Kaléko)  
Folgenden 4 Usern gefällt Andreas-TAL's Beitrag:
Andreas Paul (12.08.2015), Herbipollution (14.08.2015), Martin.F (13.08.2015), Uwe (13.08.2015)
Zitieren
Folgenden 4 Usern gefällt Andreas-TAL's Beitrag:
Andreas Paul (12.08.2015), Herbipollution (14.08.2015), Martin.F (13.08.2015), Uwe (13.08.2015)


Nachrichten in diesem Thema
TAL 250K - Kompendium - von Ralf - 23.12.2013, 18:36
RE: TAL 250K das etwas andere Teleskop - von Andreas-TAL - 12.08.2015, 21:27
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 30.06.2019, 19:22
RE: TAL 250K - Kompendium - von Christoph - 30.06.2019, 20:04
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas Paul - 30.06.2019, 23:17
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 01.07.2019, 02:29
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 01.07.2019, 23:31
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 01.07.2019, 23:32
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 02.07.2019, 16:14
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 02.07.2019, 21:16
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 03.07.2019, 18:51
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 04.07.2019, 21:55
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 05.07.2019, 15:33
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 05.07.2019, 15:36
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 10.02.2020, 22:04
RE: TAL 250K - Kompendium - von Andreas-TAL - 08.03.2020, 12:31



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste