Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jeder fängt mal klein an
#1
Guten Abend miteinander. Smile

Da ich hie und da gelesen habe, dass ihr auch gerne mal die ersten Bilder der Mitglieder sehen wollt, dachte ich mir, ich stelle mal meine beiden ersten Bilder hier rein.
Selbstverständlich sind die überhaupt nicht vergleichbar mit euren Werken, zumal sie auch wirklich simpler Natur sind.

Da wäre zum einen unser aller Lieblingsnachbar, der Mond. Klar, dass der als erstes Model herhalten muss. Rolleyes Zu der Zeit besaß ich allerdings noch keinerlei fotografisches Equipment, auch keine DSLR. Und so wurde notgedrungen mit dem Smartphone durchs Okular (Omegon LE Planetary Okular 12,5mm 1,25'') geknipst. Dennoch war ich froh, den Mond überhaupt mal so nah aufnehmen zu können. Big Grin
[Bild: Mond_mobil2.jpg]

Als dann doch mal eine DSLR ins Haus kam, wollte ich diese natürlich auch mal nachts testen. Doch was aufnehmen mit dem 18-55mm Kit-Objektiv ohne vorhandene Nachführung? Ich entschied mich für einfache Strichspuraufnahmen, vorallem weil diese auch Fokusfehler besser verzeihen. Big Grin Ein Fotostativ hatte ich auch noch nicht, also die komplette EQ5 mitsamt Rohrschellen des Newtons aufgebaut und die Kamera auf einer der Rohrschellen befestigt (deshalb die etwas schräge Blickrichtung). Das alles geschah Anfang Februar dieses Jahres von ca. 00:00 Uhr bis 2:15 Uhr direkt vor meiner Wohnung, neben dem Stellplatz meines Autos. Dementsprechend war es bitterkalt und die Luftfeuchtigkeit unsäglich hoch, also setzte ich mich mit meinem Laptop in mein Auto und schloss die Beifahrertür so weit, wie es das Kabel zur Kamera eben zuließ.
Ich nutzte BackyardEOS für ein paar Testbilder, richtete Fokus, Belichtungszeit und ISO-Wert nach, bis ich zufrieden war und legte dann 120 Bilder à 16 Sek Belichtungszeit, Blende F:3,5 und ISO 1600  fest. Und so saß ich dann (bei ausgeschaltetem Motor) in meinem Wagen, beobachtete die Sterne und umherstreifende Katzen, während ich einen Podcast über Zeitreisen anhörte. Irgendwann gab BackyardEOS dann das Signal "Ich habe fertig" und ich stieg aus, setzte die Abdeckkappe des Objektivs auf und machte noch 20 Darks. Danach packte ich zusammen, schleppte die Ausrüstung wieder in die zum Glück im EG liegende Wohnung und ging steifgefroren ins Bett.
Am nächsten Morgen ging ich die Bilder durch, musste aber Bilder 101-120 wegwerfen, da sich Tau auf der Linse breitgemacht hatte. Die Lights bekamen dann in Lightroom (hoffentlich) bessere Kontraste, Lichter und Weißabgleich. Danach habe ich die 100 Lights und 20 Darks mit dem Programm "Startrails" gestacked und war mit meinem ersten "aufwendigen" Foto doch recht zufrieden. Smile
[Bild: Startrails_160206.jpg]

Soviel erstmal zur Ankedote eines Anfängers. Big Grin
Folgenden 5 Usern gefällt Aaerox's Beitrag:
Astrokarsten (05.10.2016), Christoph (30.09.2016), Florian B. (30.09.2016), Karsten (01.10.2016), Martin.F (02.10.2016)
Zitieren
Folgenden 5 Usern gefällt Aaerox's Beitrag:
Astrokarsten (05.10.2016), Christoph (30.09.2016), Florian B. (30.09.2016), Karsten (01.10.2016), Martin.F (02.10.2016)
#2
Hallo Felix,

die Strichspuraufnahme kommt wirklich schön daher!  Daumen hoch Wenn ich an mein erstes Mondbild denke, mit der DFK und einmal mit dem Smartphone - oh we, da war alles überbelichtet ...
Dafür sieht die Aufnahme deines Mondes um Welten besser aus. Mit ein wenig Übung wird das Smartphone drauf halten auf dem Okular immer besser. Ich hatte u.a. während der Sofi 2015 und Merkurtransit diesen Jahres auch etliche male über's Oku fotografiert. Teilweise Ausschuss - das passiert, man ist immer ein wenig unruhig - aber da sind auch echt gute Bilder dabei. Für die Verhältnisse zumindest.
Für die Projektion über ein Okular bieten sich auch diverse Halterungen an, die nicht unbedingt teuer sind. Für manche Situationen und Aufnahmen gut. Wenn du aber die DSLR mit Adapter irgendwann mal direkt anflanscht, spart man sich das natürlich. Das kommt auch darauf an wo du dich am Ende hin entwickeln willst.

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren
#3
Hallo Felix,

ich denke, mit dem Ergebnis kannst Du auch zufrieden sein.
Besonders gelungen finde ich die Sternspuraufnahme, weil es einfach immer gut kommt, wenn man bei solchen Aufnahmen im Vordergrund Bäume, Häuser, etc. sieht.
Gruß Martin
Zitieren
#4
Danke euch beiden für das Feedback. Wink

(30.09.2016, 11:25)Florian Bleymann schrieb: Wenn du aber die DSLR mit Adapter irgendwann mal direkt anflanscht, spart man sich das natürlich. Das kommt auch darauf an wo du dich am Ende hin entwickeln willst.

Auf das Ablichten mit einer DSLR arbeite ich momentan auch hin. Bei meinem Newton hatte ich aber leider das Problem, dass der Fokus zu weit im OAZ lag und ich deshalb nichts scharf bekam. Nun habe ich den Hauptspiegel so weit wie möglich in den Tubus "geschoben" und bekomme zumindest tagsüber den einige hundert Meter entfernten Kirchturm in den Fokus. Big Grin
Für wirkliche Langzeitbelichtungen fehlen mir aber noch die mobile Stromversorgung und eine Guiding-Kamera. Alles auf einmal kaufen gefällt dem Geldbeutel ja nicht so wirklich. Tongue
Zitieren
#5
(30.09.2016, 11:25)Florian Bleymann schrieb: ...Bei meinem Newton hatte ich aber leider das Problem, dass der Fokus zu weit im OAZ lag und ich deshalb nichts scharf bekam. ...

Servus,

ok, dein Newton scheint dann eher für die Beobachtung ausgelegt zu sein (wobei du einen PDS angegeben hast ... hmm...aber vom Backfokus her haben diese Newtons wohl eher einen Kompromisswert - taucht im Netz zumindest hin und wieder auf). Was noch helfen kann ist evtl. ein ultraflacher Adapter für die DSLR. z.B. hier mal schauen zum Vergleichen deines Problems: http://forum-stellarum.de/showthread.php?tid=5022

Oder einfach mal Fragen stellen im entsprechenden Forenteil. Wink

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Ulf (04.10.2016)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Ulf (04.10.2016)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste