Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vier Planeten im Vier-Zoll Teleskop am 5.8.2018
#1
Hallo!
Gestern Abend hoffte ich auf gutes Seeing, nachdem es am Abend richtig gut an Venus aussah.
Leider wurde es dann immer schlechter bis Mitternacht als es an den roten Mars ging.

Der lange Rede Ende:
Vier Planeten im Vier-Zoll Teleskop (Astroprofessional ø 116 mm, f≈800 mm) bei ≈2650 mm Brennweite (TS-Barlow verlängert) am Abend des 5.8.2018 an einer ASI120MM mit Filterrad, bestückt mit Baader-Filtern.
Verarbeitet wurden typisch 60 sec - 120 sec lange Videos mit Autostakkert, Fitswork, WinJupos, PS6. Alles in der gleichen Größe bei 112,5% Originalbildmaßstab.


.jpg   Venus_184255_050818_IR_RGB3b.jpg (Größe: 4,67 KB / Downloads: 184)    
.jpg   Jupiter-2018-08-05-2055_1-LRGB2.jpg (Größe: 14,01 KB / Downloads: 184)    
.jpg   Saturn_225823_050818_IR_RGB3.jpg (Größe: 21,12 KB / Downloads: 184)    
.jpg   Mars_003724_060818_IR_RGB_6.jpg (Größe: 10,02 KB / Downloads: 183)
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Folgenden 12 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Andreas-TAL (09.08.2018), Astrokarsten (07.08.2018), August (09.08.2018), Florian B. (07.08.2018), Herbipollution (06.08.2018), Karsten (07.08.2018), LarsL. (06.08.2018), Martin.F (08.08.2018), Michael (10.08.2018), Ralf (07.08.2018), Ulf (06.08.2018), Uwe (06.08.2018)
Zitieren
Folgenden 12 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Andreas-TAL (09.08.2018), Astrokarsten (07.08.2018), August (09.08.2018), Florian B. (07.08.2018), Herbipollution (06.08.2018), Karsten (07.08.2018), LarsL. (06.08.2018), Martin.F (08.08.2018), Michael (10.08.2018), Ralf (07.08.2018), Ulf (06.08.2018), Uwe (06.08.2018)
#2
Hi Christoph,

da schau an... wieder einmal hast du fleißig Fotonen gesammelt und diese zu wunderbaren Planetenaufnahmen zusammengesetzt. Da freut sich das Astronomenherz. Besonders Mars ist interessant, denn beinahe so (nicht ganz so kräftig) habe ich die Dunkelstrukturen am Freitag Abend im 115/805er TMB beobachtet. Der Staubsturm legt sich zum Glück!!!

Die Nächte sind im Moment wirklich brauchbar, was die Transparenz und die Luftruhe angeht. Da freue ich mich auf heute Abend!

Für die 4 Planeten gibt's diesmal Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch !!!
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (06.08.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (06.08.2018)
#3
Hallo Uwe!
Klasse! Vielleicht geht heute Abend noch was!
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#4
Hallo Christoph,

vier auf einen Streich, top  Daumen hoch
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Christoph (07.08.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Christoph (07.08.2018)
#5
Hallo Christoph,

alle 4 sichtbaren Planeten auf einmal. Super Ausbeute!
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (07.08.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Christoph (07.08.2018)
#6
Hallo!
Danke! Das war einfach ein(e) schöne® Planetennachmittag, -abend und -nacht!
Die Vergleichsbeobachtung an Ralfs 8" APO zeigt mir allerdings, dass ich Mars etwas überschärft habe und einige Artefakte reinkamen! Blush 
Vielleicht hätte ich die Aufnahmen doch noch rerotieren sollen!
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#7
Hallo Christoph,
alle 4 in gleicher Größe und gleichem Tag ist schon etwas Besonderes!

An Saturn´s Cassiniteilung im 115er zum Vergleich mit dem gestrigen 200er Bild, ist die unterschiedliche Breite auffällig.

Wir hatten uns ja am Abend darüber unterhalten, dass auch im FH 65/900 die Cassiniteilung ringsum zu sehen ist.

Tatsächlich ist die Cassiniteilung nicht völlig dunkel wie von Sondenbildern her bekannt, aber die Ränder der Cassiniteilung haben zu den hellen, angrenzeten Ringen dunkle Bereiche von 500-800km Breite. Zusammengenommen kommt die Cassiniteilung auf 4450km Durchmesser, was uns die Teilung unter einem Winkel von 0,75" erscheinen lässt.

Das liegt nicht in den Möglichkeiten eines 65mm Teleskops und auch nicht eines 115mm Refraktors, würde es um Doppelsterntrennung gehen. Bei Linien ist es doch anders und diese sind sichtbar, jedoch nur in der Größe "Beugungsbegrenztheit". Das bedeutet, die Cassiniteilung wird in kleinen Geräten größer dargestellt als Sie tatsächlich ist.
Das ist visuell so und auch auf Bildern gut zu erkennen.
Es aber schon ein Phänomen, dass wir Linien sehen können, die kleiner sind als das Beugungsbild.

Sterne können wir ja auch sehen, obwohl diese wesentlich kleiner sind als das Auflösungsvermögen der Optik. Dazu braucht es ausreichend Licht.

Erst wenn das Auflösungsvermögen des Teleskops groß genug ist, um das echte Winkelmaß zu erreichen, bleibt die Größe der Cassiniteilung gleich groß.

Die Encke Teilung konnte ich leider noch nie sehen.  Real 328km und entsprechend 0,06" wäre es theroetisch möglich diese im 8" Apo zu sehen, dem obigen Gedankengang folgend.
Das Seeing hat es bisher verhindet. Ich hoffe auf meine letzte Chance, wenn in 12 Jahren Saturn wieder hoch am Himmel steht.

Besten Gruß
Ralf
Folgenden 3 Usern gefällt Ralf's Beitrag:
Florian B. (07.08.2018), Martin.F (08.08.2018), Uwe (07.08.2018)
Zitieren
Folgenden 3 Usern gefällt Ralf's Beitrag:
Florian B. (07.08.2018), Martin.F (08.08.2018), Uwe (07.08.2018)
#8
Hallo Ralf,

da will ich aber dann dabei sein ☺
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Zitieren
#9
Hallo Ralf!
Ich habe mal nachgemessen:
Interessant ist, dass ich bei meinem 4" Bild auf schlappe 1,05" für die Cassini-Teilung komme, was mit der Auflösungsgrenze des Teleskops fast genau zusammen fällt.
Bei unserem Bild von Montagabend komme ich gerade auf 0,6". Mag sein, dass Deine Größenangabe von 4.500 km etwas großzügig ausfällt. Das andere ist, dass Saturn schon wieder einen Zacken von uns entfernt ist und ich rein rechnerisch auf 0,65" komme. Im Zuge von Messungenauigkeit, Schärfen und Artefakten etc. kann ich das Ergebnis so gelten lassen.

Zur Encke-Teilung:
In der fast vierfachen Vergrößerung des Saturnbildes komme ich für die Cassini-Teilung auf 12" für 0,6". Na, das wären dann 1,2" für die Encke-Teilung. Da täte ich doch sagen, das müsste zu machen sein! Am 16" ACF bei idealem Seeing allemal! Bei Jupiter am 7.3.2015 kamen wir immerhin auf 0,055" pro Pixel Auflösung.
Ok, zwei Pixel sollten es schon sein für eine gute, deutliche Darstellung. Aber wie Du geschrieben hast, herrschen bei Linien andere Gesetze.

Warten wir es ab, in 15 Jahren gehen wir der Sache mal auf den Grund! Am besten mit Uwe! Aber leider dann im Winter! Tongue
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Uwe (08.08.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Uwe (08.08.2018)
#10
....mit Mütze?!!? Big Grin
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (09.08.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Uwe's Beitrag:
Christoph (09.08.2018)
#11
Ja!!! Daumen hoch 

Dieses mal reichten ja kurze Hosen und T-Shirt - aber nicht bei allen, manch einer hatte glaube ich auch schon lange Hosen an... Wink
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#12
Ich wars jedenfalls nicht Big Grin
Zitieren
#13
Hallo Christoph,

Du schriebst:

Zur Encke-Teilung:
In der fast vierfachen Vergrößerung des Saturnbildes komme ich für die Cassini-Teilung auf 12" für 0,6". Na, das wären dann 1,2" für die Encke-Teilung. Da täte ich doch sagen, das müsste zu machen sein! Am 16" ACF bei idealem Seeing allemal! Bei Jupiter am 7.3.2015 kamen wir immerhin auf 0,055" pro Pixel Auflösung.
Ok, zwei Pixel sollten es schon sein für eine gute, deutliche Darstellung. Aber wie Du geschrieben hast, herrschen bei Linien andere Gesetze.

Da verstehe ich etwas am Text nicht:

Meinst Du mit 12" für 0,6"     12 Pixel für 0,6" Auflösung stehen zur Verfügung ?

Die nötige Pixelgröße für den ACF könnte berechnet werden mit Pixelgröße p [µm] = f * tan( FWHM ["] / 3600) x 500   = 1,67ym
Bei z.B. 3,75ym realer Pixelgröße brauchen wir nur eine 2x Barlowlinse zu verwenden.



Die Encke Teilung würde nicht mit Ihrer echten Größe am ACF dargestellt werden, sondern im Rahmen dessen, was die Optik als feinste Linie darstellen kann. Also deutlich größer als real. Demnach sollte ein schlechterer Abbildungsmaßstab völlig ausreichen, auch wenn von einer Verteilung auf zwei Pixel ausgegangen wird.
Meine Überlegungen mit einer MTF Kurve auf die Auflösung zu schließen, sind gerade gescheitert.

Praktisch jedoch, Siehe hier:
http://www.damianpeach.com/sat1617/s2016..._6-RGB.jpg

Ist es jedenfalls möglich die Encke Teilung darzustellen mit 14"

Mit einem 1m Spiegel geht es sicher, wie Damian Peach unter sehr guten Bedingungen beweist:
http://www.damianpeach.com/picdumidi/s20..._4-RGB.jpg

Besten Gruß
Ralf
Zitieren
#14
Sorry, Ralf!
... von unterwegs!
Es sind nur 1,2 Pixel für die Encke-Teilung bei ca 4000 mm Brennweite!
Das geht freilich nicht wirklich in der Darstellung im Bild. 
Will heißen: sie wird dicker dargestellt als sie ist! Man bräuchte wohl mindestens 12.000 mm Brennweite um wenigstens etwas davon richtig darzustellen. Am besten wären wohl 24.000 mm! 

Deine berechneten 1,67 mi für die Pixelgrösse wäre ca 8.000 mm, aber dann wären es nur 2 Pixel!
Viele Grüße
Christoph

http://www.klostersternwarte.de
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste