Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lichtverschmutzung mittels Filter reduzieren
#1
Hallo Leute,
um das mal in der Praxis darzustellen wie der Himmel hier bei mir in Volkach neben REWE und Co. aussehen, hier mal ein Beispiel.....
Ein Vergleich mit meinem APM 107/700 (525mm) APO einmal ohne Filter und einmal mit IDAS D1 Strörfilter.
Camera: Canon 1000Da
Objekt: Bubble Nebel mit M52
Belichtungszeit bei der Aufnahme ohne Filter bei ISO400 150sek
Belichtungszeit bei der Aufnahme   mit  Filter bei ISO400 300sek

PS: Klar oder? Die rechte Aufnahme ist ohne Filter Big Grin

So ist die Lage, ohne Filter geht hier gar nichts, mit dem IDAS ist es besser als erwartet und somit sind vereinzelte Objekte machbar...

   
Grüße: Thilo

AstroBin-Thilo
Folgenden 5 Usern gefällt tschetto's Beitrag:
Christoph (17.09.2018), Florian B. (17.09.2018), LarsL. (17.09.2018), Ulf (16.09.2018), Uwe (17.09.2018)
Zitieren
Folgenden 5 Usern gefällt tschetto's Beitrag:
Christoph (17.09.2018), Florian B. (17.09.2018), LarsL. (17.09.2018), Ulf (16.09.2018), Uwe (17.09.2018)
#2
Hallo Thilo,

beeindruckendes Ergebniss, wäre mal interessant wie der Filter genau funktioniert.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#3
Servus,

naja - es wird die Variante hier sein, ist wie ein Astronomik Clipfilter, nur das da nichts klemmt:

IDAS LPS D1

Ich habe den Filter ja auch und nutze die modifizierte DLSR nie ohne in unserer Gegend. Der Kontrast Gewinn ist einfach sehr gut! Die Filterkurve im Link zeigt, was genau herausgefiltert wird.

Grüße,

Florian
Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Ulf (17.09.2018)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
Ulf (17.09.2018)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste