Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tabbys Stern und Starlink
#1
Hallo zusammen,

natürlich habe ich auch die gute Hochdrucklage mit den klaren und mondlosen Nächten genutzt. Diesmal war ich mehr mit dem 190/1000 mm Maksutov Newton von Skywatcher auf EQ6 am Werk, weil ich auch wieder mal Bilder machen wollte. Unter anderem auch von Pluto, was mir aber diesmal anscheinend nicht so ganz geglückt ist. Von den verschiedensten Objekten die ich Beobachtete und auch zum Teil Fotografierte (von Planetaren Nebeln und Sternhaufen in der Milchstraße bis hin zu Quasaren im Chepheus und Draco) suchte ich auch den inzwischen schon fast Berühmten und Mysteriösen Tabbys Stern im Cygnus auf. Er befindet sich unweit vom offenen Sternhaufen NGC 6866 im Cygnus und hat ca 12 mag, ist also leicht zu sehen und mit einer guten Aufsuchkarte zu indendifizieren. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Berichten über den Verdunkelungsmechanismus bis hin zu Spekulationen über Außerirdische.

https://www.spektrum.de/news/tabbys-ster...er/1425556

Bei einer Aufnahme von NGC 7008 dem Fötusnebel fielen mir dann die beiden Linien diagonal durchs Bild laufend auf. Könnten das die Spuren der neuen Starlinksatelliten sein die uns Elon Musks SpaceX am Himmel vermacht hat? Bin mir nicht sicher und will das mal hier im Forum zur Diskusion stellen.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
"Einen Klaren Himmel , und lasst uns wieder das Staunen lernen"

Viele Grüße  Philipp 


"Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle"    Zitat von Albert Einstein 
Folgenden 3 Usern gefällt Philipp's Beitrag:
Christoph (13.08.2019), Karsten (14.07.2019), Uwe (13.08.2019)
Zitieren
Folgenden 3 Usern gefällt Philipp's Beitrag:
Christoph (13.08.2019), Karsten (14.07.2019), Uwe (13.08.2019)
#2
Hallo Philipp!
Das mit den Satelliten ist leider zu lange her.
Aber vielleicht ein Link, der Dir weiter helfen könnte in Zukunft:
https://in-the-sky.org/satpasses.php
Da müsstest Du noch Deine Koordinaten eingeben, die Grenz-Magnitude für die Satelliten eingeben und dann solltest Du etwas finden. Heavens-Above geht nicht so in die Tiefe, wie diese Seite.
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#3
Hallo Philipp,
danke für den Bericht. Das mit Tabbys Stern hört sich spannend an. Da werde ich mich mal auf die Suche begeben.  Daumen hoch  Es ist auch interessant zu lesen, was dahinter steckt. 
Vielleicht ist es heute noch mal klar in der Nacht, dann schau ich noch einmal nach Perseiden
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste