Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jupiter und Saturn
#1
Hallo,

beim 10. Teleskoptreffen des Forum-Stellarum hatte ich meine neue ASI120MC-S und den ADC an Jupiter und Saturn ausprobiert

Die beiden standen schon sehr tief, trozdem wollte ich es versuchen.


Jupiter am 20.09.2019, 20:52:56 Uhr MESZ
ASI120MC-s mit UV/IR Filter, 2,7x Barlowlinse und ADC am Reflektor 10" f/5, 5758 Bilder (AVI)
Aufaddierung & Nachbearbeitung mit AutoStackert 3.0.14, Fitswork 4.47 und PS CS2 9.0.2


[Bild: jupiter_17_gr.jpg]

Zu sehen ist Jupiter mit dem Nördlichen (NEB) und Südlichen (SEB) Äquatorialband
sowie dem Großen Roten Fleck (GRF)
Durchmesser = 36,8" Helligkeit = -2.1mag
Jupiter stand sehr tief, nur 10°40' über dem Horizont.
Norden ist oben.

Besonders ist er nicht geworden, er war halt einfach schon zu tief im "Sumpf" aber es ist dennoch zu sehen das sich sein aussehen verändert hat.
Ich bin der Meinung das die beiden Bänder enger zusammenrückt sind und das, vorallem im unteren Bereich, die Fläche viel heller und mit weniger "Flecken" ist.


Saturn am 20.09.2019, 21:53:50 Uhr MESZ
ASI120MC-S mit UV/IR Filter, 2,7x Barlowlinse und ADC am Reflektor 10" f/5, 1501 Bilder (AVI)
Aufaddierung & Nachbearbeitung mit AutoStackert 3.0.14, Fitswork 4.47 und PS CS2 9.0.2


[Bild: saturn_4_gr.jpg]

Zu sehen ist Saturn (d= 17,2" m= 0.4mag) mit einer Ringöffnung von 25,2°.
Die Cassini - Teilung und leichte Wolkenstrukturen sind zu erkennen.
Saturn stand sehr tief, nur 15° über dem Horizont.
Norden ist oben.

Von Saturn bin ich begeistert.
Trotz seines tiefen Stands, OK er war immerhin 5 Grad höher als Jupiter, ist es mein bis jetzt bestes Foto von Saturn geworden.
Ich bin der Meinung das man sogar das Hexagon oben am Nordpol andeutungsweise erkennen kann.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Folgenden 11 Usern gefällt Ulf's Beitrag:
Andreas-TAL (27.09.2019), August (28.09.2019), Christoph (28.09.2019), Karsten (28.09.2019), LarsL. (29.09.2019), Martin.F (28.09.2019), Ralf (27.09.2019), Thomas64 (27.09.2019), tigitary (03.10.2019), tschetto (28.09.2019), Uwe (28.09.2019)
Zitieren
Folgenden 11 Usern gefällt Ulf's Beitrag:
Andreas-TAL (27.09.2019), August (28.09.2019), Christoph (28.09.2019), Karsten (28.09.2019), LarsL. (29.09.2019), Martin.F (28.09.2019), Ralf (27.09.2019), Thomas64 (27.09.2019), tigitary (03.10.2019), tschetto (28.09.2019), Uwe (28.09.2019)
#2
Hallo Ulf! 
Das sind super Bilder für den Tiefststand der Planeten!

Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Ulf (28.09.2019)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Christoph's Beitrag:
Ulf (28.09.2019)
#3
Hallo Ulf, 
das hast du echt super hinbekommen!! Ich bin immer wieder erstaunt was am Kreuzberg alles möglich ist..
Daumen hoch
Grüße: Thilo

AstroBin-Thilo
Folgenden 1 User gefällt tschetto's Beitrag:
Ulf (29.09.2019)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt tschetto's Beitrag:
Ulf (29.09.2019)
#4
Wow, das sind sehr tolle Ergebnisse. Vor allem wenn man den zusätzlichen Aufbau mit ADC mit berücksichtigt. Da ist ja immer etwas Gefummel dabei. Das ist weit über dem, was bei mir auch nur ansatzweise ging.
Weil wir auf dem Kreuzberg drüber geredet haben: Welche Brennweite steckt denn jetzt da dahinter?
Und, weil ich mich das auch immer frage: Wie fokussierst du denn?
Bei Jupiter an den Monden? Und beim Saturn?
Andreas.TAL
____________________________________________________

Die Nacht, in der das Fürchten wohnt, hat auch die Sterne und den Mond“
                                                                                                                              (Mascha Kaléko)  
Folgenden 1 User gefällt Andreas-TAL's Beitrag:
Ulf (29.09.2019)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Andreas-TAL's Beitrag:
Ulf (29.09.2019)
#5
Hallo, Andreas,

die Brennweite laut FireCapture war 4600mm.

Ich Fokussiere mit einem Motorfokus indem ich das angezeigte Bild so genau wie möglich scharf stelle, dann etwas drüber gehen und wieder zurück, danach etwas darunter und auch wieder zurück und zum Schluss versuche die Mitte zu finden. Wichtig dabei sind die kurzen Moment wenn das Bild scharf ist zu nehmen.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Andreas-TAL (29.09.2019)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Ulf's Beitrag:
Andreas-TAL (29.09.2019)
#6
Hallo Andreas,

mein Newton hat eine Brennweite von 1250mm und die Barlow ist 2,7 fach, das bedeutet das der ADC noch einmal um das 1,363 fache verlängert.

1250 x 2,7 = 3375

3375 x 1,363 = 4600
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste