Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Teleskope auf dem Fotostativ
#1
Hallo,

Für die Beobachtung der Sonne im Weißlicht und der H-alpha Linie baue ich meine Teleskope, den 110mm Maksutov-Cassegrain oder das PST für die H-alpha Linie, auf ein Fotostativ mit Getriebeneiger auf. Diese Kombination funktioniert ganz gut. Die Teleskope werden auf dem Stativ mit dem Getriebeneiger gut getragen.
Das Stativ inklusive den Teleskopen ist schnell aufgestellt, so das ich auch Wolkenlücken für die Beobachtung der Sonne nutzen kann.

Mich störte aber, das ich von Hand nachführen musste. Bei meiner am häufigsten genutzten Vergrößerung von 104x lief ein Sonnenfleck doch merklich durch das Feld vom Okular und ich musste am Getriebeneiger nachstellen.
Auf der Suche nach einer Lösung, nicht nur für die Beobachtung, sondern auch für die Fotografie, bin ich bei den diversen Händlern auf die "Bresser Foto-Montierung" gestoßen. Ein kleines Teil mit einem Nachführmotor.


   


Mit der Montierung wird ein Handtaster mitgeliefert, mit dem sich die Montierung ansteuern lässt:


   


Die Foto-Montierung habe ich zwischen dem Stativ und den Getriebeneiger geschraubt:


   


In dieser Anordnung wird die Montierung Alt-Azimutal eingesetzt. Wird stattdessen der Getriebeneiger auf das Stativ und die Foto-Montierung auf dem Getriebeneiger geschraubt, dann lässt sich diese äquatorial einsetzen. Ein Polsucher zum einnorden der Montierung wird mitgeliefert.
Auf den Getriebeneiger habe ich eine Prismenklemme gesetzt, um einfach zwischen den Teleskopen wechseln zu können.

Die Foto-Montierung hat sich als eine große Erleichterung in der Beobachtung herausgestellt. In der Alt-Azimutalen Aufstellung führt sie so gut nach, das ich am Getriebeneiger kaum noch nachstellen muss und mich somit auf das Wesentliche konzentrieren kann.

Etwas skeptisch war ich wegen der Zuladung. Die Montierung trägt den Maksutov-Cassegrain und das PST ohne zu zittern. Die Montierung hat sich als sehr stabil erwiesen.
Angetrieben wird die Montierung mit 6 Volt Gleichspannung.

Viele Grüße
Gerd
corcaroli.de - Beobachten am Tag und Nachthimmel.
Folgenden 7 Usern gefällt CorCaroli's Beitrag:
AstroHippie (30.01.2020), August (21.02.2020), Christoph (31.01.2020), Florian B. (31.01.2020), Herbipollution (06.02.2020), LarsL. (31.01.2020), Ulf (31.01.2020)
Zitieren
Folgenden 7 Usern gefällt CorCaroli's Beitrag:
AstroHippie (30.01.2020), August (21.02.2020), Christoph (31.01.2020), Florian B. (31.01.2020), Herbipollution (06.02.2020), LarsL. (31.01.2020), Ulf (31.01.2020)
#2
Hallo,

Damit ich auch kurze Wolkenlücken nutzen kann und nicht viel Zeit verbrauche, um meine Teleskope für die Sonnenbeobachtung einsetzen zu können, habe ich beide Teleskope, den 110mm Maksutov Cassegrain, und das Coronado PST Seite an Seite auf meine Foto-Montierung aufgebaut.

Den Maksutov Cassegrain und das PST baue ich dazu mit Prismenschienen auf eine gemeinsame Prismenschiene auf, die ich mit Prismenklemmen ausgestattet habe. Den Getriebeneiger habe ich ebenfalls mit einer Prismenklemme ausgestattet.
Der Maksutov Cassegrain und das PST bilden eine Einheit, die ich zusammen aufgebaut zuhause lagern kann und sehr schnell auf die Foto-Montierung aufbauen kann.

Beide Teleskope habe ich nahezu parallel gebracht, so das ich abwechselnd die Sonne im Weißlicht und der H-alpha Linie beobachten kann, ohne die Alt-Azimut Verstellung am Getriebeneiger verstellen zu müssen.

Um den Maksutov Cassegrain einzeln einsetzen zu können, brauche ich diesen nur von der Prismenschiene lösen und kann ihn einzeln auf das Foto-Stativ oder auf die Parallaktische Montierung aufbauen.


   


Viele Grüße
Gerd
corcaroli.de - Beobachten am Tag und Nachthimmel.
Folgenden 3 Usern gefällt CorCaroli's Beitrag:
AstroHippie (21.02.2020), Florian B. (21.02.2020), Philipp (21.02.2020)
Zitieren
Folgenden 3 Usern gefällt CorCaroli's Beitrag:
AstroHippie (21.02.2020), Florian B. (21.02.2020), Philipp (21.02.2020)




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste