Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
M81 & M82 mit der Altair Hypercam 183C Pro
#1
Hallo

Letzte Nacht habe ich mit meinem 8" Newton M81 & M82 ins Visier genommen.
Hier ist das Ergebnis.
   
Die Aufnahme wurde 4 min als jpg belichtet.
Mit der Nachführung bin ich noch nicht ganz zufrieden.
Siehe Screenshot
   
Vielleicht kann mir jemand sagen, was ich da noch falsch mache.
Und ob es besser ist in einem anderen Format die Bilder zuspeichern als jpg.
Danke
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiFi GOTO iMontierung
Folgenden 2 Usern gefällt LarsL.'s Beitrag:
August (23.05.2020), Florian B. (18.05.2020)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt LarsL.'s Beitrag:
August (23.05.2020), Florian B. (18.05.2020)
#2
Hi Lars,

ich sehe du machst Fortschritte. Dein Guiding scheint zu Laufen. Aber dein Screenshot zeigt mir keine Probleme. Die Kalibrierung hatte offenbar zu wenige Schritte. Aber ist das Guiding dann gelaufen? Was waren den die Werte im Schnitt, also +/- in Bodensekunden. Die Kurve wäre Hilfreich, PHD2 hat dafür eine Log-Funktion. In diesem Logfile werden auch die Datenpunkte gespeichert. Oder du hast weitere Screenshots?

Wichtig: Wenn deine Kamera ein RAW Format, dann bitte bei Deepsky und am Besten auch sonst immer RAW. Bei einer DSLR sind das i.d.R. 14 bit Auflösung, ein jpeg komprimiert dass runter auf 8 bit! Damit kannst du Bildbearbeitung, v.a. den Vorteil nach dem Stacken ordentlich zu Strecken etc. voll vergessen. Also immer RAW!!!  Exclamation

Die Farbkalibrierung geht damit dann auch leichter, dein Bild hat ja einen ordentlichen Grünstich. Die Kamera kann man im Farbprofil sicher einstellen. Welche hast du verwendet?

Was nimmst du zum Stacken und was zum weiter bearbeiten? Im Fitswork kannst du mit einem kostenlosen Tool von Stacken, Farbkkalibrieren (zumindest grob schon mal kalibrieren) erledigen.
Schau mal hier, dort findest du es inkl. Doku: https://www.fitswork.de/anleitung/
Und auf Youtube findest du unter "Fitswork" auch gute Tutorials. Einfach mal ausprobieren wenn an einem Abend Zeit hast.

Alles weitere können wir Stück für Stück klären. Und du kannst bei den nächsten Objekten, die du ablichtest die bisher gewonnen Erkenntnisse vertiefen.

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 2 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Astrokarsten (18.05.2020), LarsL. (19.05.2020)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Astrokarsten (18.05.2020), LarsL. (19.05.2020)
#3
Hallo Florian,

Danke für deine Antwort.

Das Guiding lief an dem Abend trotzdem. Ich habe gestern dann meine Kalibrierungsschritte auf 12 erhöht. Da hat es sich erst kalibriert und dann lief es auch gleich los. Jedoch zeigt es noch immer die Kalibrierung gelb an. Siehe Screenshot`s von letzter Nacht.
   
Im nächsten habe ich die Angaben der Bogensekunden mit fotografiert.
   
Und im letzteren die Kalibrierungsbewertung die ich im laufe der Nacht mir anschaute bzw. Screenshot machte.
   

Meine Kamera ist eine Altair Hypercam 183C Pro.
Sie unterstützt RAW und man kann auch die Farbe korigieren.
Ich habe gestern ein Bild mit RAW aufgenommen. 5 Minuten belichtet. Siehe Bild.
   
Nimmt RAW die Bilder in S/W auf? Denn ich habe nicht`s in den Einstellungen geändert bezüglich Farbe/Grau.
Als ich es in Fitswork öffnete war es S/W.
Das zweite Bild ist auch 5 Minuten belichtet, aber in RGB48.
   
Ich habe beide Bilder in Fitswork etwas bearbeitet.

Zum Stacken nehme ich normalerweise AutoStakkert.
Und zum weiterbearbeiten CyberLink PhotoDirector 8.

So ich glaube ich konnte dir erstmal genügend Antworten auf deine Fragen geben.
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiFi GOTO iMontierung
Zitieren
#4
Servus,

ok, dein Guiding läuft. Stelle die Ansicht beim nächsten mal in "+/- Bogensekunde" nicht wie bei dir in "+/- Pixel". Da tuen sich alle leichter die erforderliche Genauigkeit einzuschätzen, den Pixel sind Abhängig von der Guidingcam und dem Leitrohr. Anzeige in Bogensekunden wäre eigentlich der "Normalfall", dann werden auch Bogensekunden angezeigt in der Trefferverteilung.

Deine Kamera ist top. Immer Raw aufnehmen!  Daumen hoch  Lies nach in der Anleitung oder auf der Herstellerseite, was das Rohdaten Format ist. Die Kamera hat 12bit "Tiefe" so wie ich es sehe. Also RGB48 könnte das Raw Format sein.

Bei Fitswork (schau mal in der Doku) gibt's einen Haken im Menü zum setzten, wenn du Bilder direkt öffnest - der Haken setzt ein "Auto-Debayer", meist RGGB. Den Haken kann man glaube ich weglassen, wenn du stackst mit Fitswork. Bei Deepskystacker ist das minimal einfacher.

Autostakkert ist eigentlich mehr das Planetenstacking Programm. Nimm Fitswork oder DSS, das ist für Deepsky sehr gut.

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 2 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Astrokarsten (20.05.2020), LarsL. (20.05.2020)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Florian B.'s Beitrag:
Astrokarsten (20.05.2020), LarsL. (20.05.2020)
#5
Hi Florian

Danke für deine Antwort.
Ich habe die Einstellung auf Bogensekunden geändert. Bei der nächsen Beobachtungsnacht werd ich wieder einen Screenshot machen.

Bei Fitswork habe ich mir die Anleitung angeschaut. Habe auch die Sache mit dem Häckchen gefunden. Werde beim nächsten mal mehrere Aufnahmen in RAW erstellen. Diese dann stacken und bearbeiten in Fitswork.

Nachbearbeiten in CyberLink PhotoDirector 8 und in diesen Beitrag einstellen.
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiFi GOTO iMontierung
Folgenden 1 User gefällt LarsL.'s Beitrag:
Florian B. (20.05.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt LarsL.'s Beitrag:
Florian B. (20.05.2020)
#6
Servus,

top. Dann können wir beim nächsten mal ein paar Schritte weiter gehen. Sei froh, dein Guiding läuft wenigstens. Ich hatte mal mit PHD2 mehrmals das Problem, das die Kalibrierung gar nicht ging, als ich eine andere Kamera benutzte. Und ein Mitglied hier, erinnere ich mich noch, hatte noch viel mehr solche Probleme, mit Treiber, Laufzeit,...

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
LarsL. (22.05.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
LarsL. (22.05.2020)
#7
Hallo Florian,

Diese Probleme kenne ich auch. Habe fast zwei Jahre gebraucht um das Guiden so hin zubekommen, dass es jetzt einigermasen läuft.

Gestern Nachmittag habe ich schon die Flats gemacht. Und in der Nacht bin ich wieder auf M81 & M82 gegangen.
Erst das Guiden eingestellt. Ging auch sofort wieder los.
   
   
   
Aber das macht ganz schönen Zick Zack.
Danach dann auf`s Objekt mit der Altair Kamera. 12 x 5 Minuten LightFrames und 12 x 5 Minuten DarkFrames.
   
Danach bin ich noch auf Jupiter und Saturn gegangen. War schön Sie mal wieder zusehen. Und auch die Zeit verging wie im fluge. Um 03.45 Uhr habe ich dann langsam alles wieder eingepackt. Da es von Osten her schon wieder hell wurde und auch die ersten Vöglein anfingen zu singen.

Heute Morgen habe ich dann noch 20 Bias gemacht.
Alles in DeppSkyStacker zusammen gefast und etwas gleich bearbeitet.
Hier das Ergebnis.
   
Dann in Fitswork nochmal nachgebessert.
   
Aber was ich nicht hinbekomme ist, dass es in Farbe wird.
Bei Fitswork habe ich die Sache mit dem Häkchen ja gefunden. Wahrscheinlich liegt es jetzt an DeepSkyStacker. Aber da bin ich noch am suchen.
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiFi GOTO iMontierung
Zitieren
#8
Hallo Lars!
Schau mal unter:

https://astrobackyard.com/183c-astrophotography-camera/

Da heißt es für die Altair Hypercam 183C Pro:

"Stacking in DeepSkyStacker

If you are using DeepSkyStacker to register and stack your images using the 183C, there are a few things to note.  The first one is that you will likely need to adjust the image preview slider (top right of the screen), to view your image frames.  Without doing this, your light frames may appear completely black (or green!)."

-> Das hast Du hier wunderbar vorgeführt! Daumen hoch 

"As for the stacking settings, there are 2 things to mention.  You’ll want to use Generic RGGB as the Bayer pattern for this camera in the FITS Files dialogue box.  Make sure Monochrome 16 bit FITS Files is checked off, and that you are using Adaptive Homogeneity-Directed (AHD) Interpolation is selected as your Bayer Matrix Transformation.

Here are the settings I use when using DeepSkyStacker with the 183C:..."

Dann folgt die Einstellung "Generic RGGB"

Mit etwas Schieben an den Reglerne müsstest Du in Farbe Bilder bekommen!
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 2 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Florian B. (24.05.2020), LarsL. (23.05.2020)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Florian B. (24.05.2020), LarsL. (23.05.2020)
#9
Hallo Christoph 

Danke

Habe über den Link, den du mir geschickt hast, die Änderung vorgenommen. Jedoch schreibt er, dass man die monochrome 16-Bit-FITS-Dateien deaktiviert. Aber da wird es ja S/W.
   
Wenn ich sie aktiviere, also das Häckchen setze, dann macht er mir RGB.
   
Und hier das Ergebnis nach dem Stacken.
   
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiFi GOTO iMontierung
Folgenden 1 User gefällt LarsL.'s Beitrag:
Christoph (23.05.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt LarsL.'s Beitrag:
Christoph (23.05.2020)
#10
Hallo Lars,

das past schon mit dem Haken bei monochrom. Du nimmst ja durch die Bayermaske auf, die zunächst nur ein s/w Bild liefert und ein gerastertes Muster aufweist. Erst durch das debayern und den gewählten Interpolationsmodus wird aus dem RAW Bild ein farbiges RGB.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 2 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Florian B. (24.05.2020), LarsL. (23.05.2020)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Astrokarsten's Beitrag:
Florian B. (24.05.2020), LarsL. (23.05.2020)
#11
Hallo Lars!
Und dann "einfach" die Farbregler übereinander schieben, dann geht auch der Blaustich weg.

Es gibt bei DSS noch einige Regler für Hintergrundkalibration:

   

Das ist der Punkt "RGB-Kanäle Hintergrund" ...

   

Mit eigentlich drei mal drei Optionen: Keine Kalibrierung, Kalibrierung pro Kanal und RGB-Kalibrierung.

   

Bei "Optionen" wird es dann richtig interessant: da kannst du die Kalibrierungsmethode einstellen.
Am besten einmal damit spielen!
Ich setze gerne den Hintergrund auf gleiche Farbe, wie im Bild, damit der schon mal neutral ist. Was aber nicht immer stimmt!!!
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 2 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Astrokarsten (23.05.2020), LarsL. (23.05.2020)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Astrokarsten (23.05.2020), LarsL. (23.05.2020)
#12
Hallo Karsten, Hallo Christoph

Danke für eure Antworten

Das mit den Reglern habe ich bereits gefunden. Auch das mit der Hintergrundkalibrierung.
Eins was mich stört ist, dass das Endergebnis nach dem Stacken sehr hell ist.
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiFi GOTO iMontierung
Zitieren
#13
Hallo Lars,

wenn Du den ganzen Bilderordner freigeben willst, dann könnte man DSS mal anwerfen und schauen was richtig ist. Hell ist das Bild nur wenn Du den linearen Bereich verlässt - also am Histogramm drehst. Sonst sollte das Bild einfach fast schwarz sein.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
#14
Hallo Karsten

Ja das können wir machen. Ich sende sie dir per email.
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiFi GOTO iMontierung
Zitieren
#15
Hallo Lars,

in dem Ordner sind nur fit Dateien. Damit ist schwer was zu prüfen. Bitte mach mal einen Ordner nur mit RAW.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
#16
Hallo Lars,

die Fits Dateien schnell durchlaufen lassen.

So schaut es in DSS aus:

   

Und geöffnet in PI und einfach gestreckt

   

Auffällig sind die dreieckigen Sterne.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
#17
Hallo Karsten,

Wenn ich die Bilder aufneheme macht es bei der Einstellung RAW automatisch Fit. Da kann ich nicht`s ändern.
   

Hast du beim DSS alle Bilder genommen, oder nur ein paar von jeder Einstellung?
Was kostet PI eigentlich?

Die Sache mit den dreieckigen Sternen liegt wahrscheinlich an der Nachführung. Da weiter oben in diesem Thema ich ein paar Screenshot`s reingestellt habe, wo die RA und DEC Achsen ganz schön Zick Zack machen.
Das wollte sich Florian auch nochmal anschauen.
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiFi GOTO iMontierung
Zitieren
#18
Hi,

PI kostet mit Steuer so ca. 270 Euro, glaube ich. Aber bevor du Geld ausgibst, teste es. 45 Tage kostenlos: https://pixinsight.com/trial/index.html

Die Zacken in der Guiding Kurve: Ich hatte Sie immer, aber dämpfen können: Für RA Hysterese oder besser sogar Tiefpass verwenden. Für DEC - am Besten Tiefpass, den v.a. der Resist Switch Algorithmus neigt zur Instabilität in Zenit-Nähe. 

Was du explorativ ermitteln musst: Nimm die Aggressivität zurück beim laufenden Guiden und erhöhe bei z.B. Halbierung der Aggressivität die Pulsdauer (Pulsbreite) auf das Doppelte, den das Hin- und her-schwingen kommt meist durch eine zu aggressive Guiding Pulse Bewegung vorher in die andere Richtung, dann will der Regler das wieder ausgleichen... . Ausnahme: deine Montierung, bzw. der Antriebskomplex dieser hat eine etwas höhere Anlauf-Kraftschwelle, ergo - es geht alles ein wenig "stramm". Dann kann eine etwas höhere Aggressivität und dafür im gleichem Maß reduzierte Pulsbreite besser sein, da die höhere Pulstärke das größere benötigte Anfahrmoment um überhaupt eine Bewegung zu erzeugen, bereitstellt.

Zu den verformten Sternen: Da du doch schon 800 oder 1000mm Brennweite mit dem Newton hast und einen höheren Crop-Faktor hast, stellt das schon höhere Anforderungen ans Guiding. Die Sterne könnten vom Guiding u.a. zur Dreieckform verzogen werden. Ich vermute aber auch noch ein optisches Element dazwischen, wie einen Komakorrektor, der je nach Befestigung und Qualität Probleme verursacht.

Ich hoffe die Tipps helfen dir beim nächsten mal. Ich bin mittlerweile auf einen MGEN II umgestiegen und bereue es nicht, da ich immer wieder mit dem PC-Guiding Probleme hatte. Es ist eben nicht immer alles ganz so trivial.
Viel Erfolg beim Testen!  Daumen hoch

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
#19
Hallo Florian

Ja da ist ein Komakorrektor drin. siehe Link
https://www.teleskop-express.de/shop/pro...stand.html
Aber bevor ich mich ans aufnehmen mache, wird mit dem Justierlaser nachgeschaut ob alles passt. Erst dann stecke ich die Kamera an und fange an zu fotografieren.
Vielleicht werd ich beim nächstenmal den Komakorrektor weglassen.

Ok das PI werd ich ausprobieren. Und vielleicht auch kaufen.

Beim Guiden werd ich das testen, was du mir empfohlen hast. Aber ich müsste erstmal die RA und DEC Achsen mittig bekommen.
Denn jetzt sind beide ziehmlich weit unten.
Vielleicht muss ich auch meine Kalibrierungsschritte erhöhen auf 20. Zur Zeit liegen sie bei 12.

Werde meine Ergebnisse hier wieder mit euch teilen.
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiFi GOTO iMontierung
Folgenden 1 User gefällt LarsL.'s Beitrag:
Florian B. (24.05.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt LarsL.'s Beitrag:
Florian B. (24.05.2020)
#20
(24.05.2020, 11:52)LarsL. schrieb: ...
Vielleicht muss ich auch meine Kalibrierungsschritte erhöhen auf 20. Zur Zeit liegen sie bei 12.

...

Servus,

ich hatte immer 20 Kalibrierungsschritte. Kann nicht schaden!

Grüße,

Florian
DreamDiver.fb

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Florian B.'s Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
#21
Hallo Lars,

dreieckicke Sterne deuten oft auf einen Astigmatismus oder ein geklemmtes optisches Element. Wie fest ist der Komakorrektor geklemmt und wie fest sind die Hauptspiegelschrauben angezogen. Der hauptspiegel darf nicht angeknallt sein.

Ich nutze PHD1 und erlaube dem Programm 50 Schritte. Manchmal ist das Programm auch schon viel früher fertig.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
LarsL. (24.05.2020)
#22
Hallo Karsten 

Der Hauptspiegel ist ganz normal an den drei Haltern geklemmt. Und die Schrauben für die Justage sind ganz vorsichtig angezogen. 

Der Komakorrektor ist im OAZ mit den drei Schrauben auch normal geklemmt. 
Bin da eh etwas vorsichtig mit dem anziehen der Schrauben. Möchte da ja auch nix kaputt machen. 

Das mit den Schritten muss ich ausprobieren. Was mich halt stört ist, dass bei der Einstellung auf Pixel die RA und DEC Achsen ziemlich mittig verlaufen. Aber beim umstellen auf Bogensekunden, die beiden Achsen ziemlich weit unten sind.
Es wird wahrscheinlich nicht viel bringen, wenn ich es an einer anderen Montierung teste. Da ja jede unterschiedlich ist.
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiFi GOTO iMontierung
Zitieren
#23
Hallo Lars,

gut wenn es das nicht ist, dann musst Du der Sache nachgehen. Dreieck Sterne sind meist Optiksachen und haben mit dem Guiding nichts zu tun.

Ach ja und ich hatte alle Dateien durchlaufen lassen.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
LarsL. (25.05.2020)
Zitieren
Folgenden 1 User gefällt Astrokarsten's Beitrag:
LarsL. (25.05.2020)
#24
Hi

Ja ich werde es testen mit und ohne Komakorrektor. Ich werde heute auch nochmal die Bilder in DSS durchlaufen lassen.
Gruß
Lars

Meade ETX 70/350 mit GOTO
Bresser Messier NT 203/800 mit EXOS 2 GOTO Montierung
Bresser Messier AR 90/500
TS PhotoLine 72/432
iEXOS-100 PMC-8 WiFi GOTO iMontierung
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste