Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Venusbedeckung durch Mond
#1
Hallo,

kleiner Beobachtungstip am Tag, falls das Wetter mitspielen sollte. Am Freitag den 19.06. Vormittags um 09:53 MESZ wird die extrem schmale Venussichel (7,8%) von der noch schmaleren Mondsichel (3,9%) von der beleuchteten Seite kommend innerhalb von rund 3 min bedeckt. Eine knappe Stunde später wird sie dann von der unbeleuchteten Mondseite ab 10:45 wieder freigegeben. 

Ich hatte dieses Schauspiel vor einigen Jahren schon mal an meinem 190 mm  Maksutov Newton beobachten und fotografieren können. Es ist nicht ganz einfach am hellen Taghimmel und bei einem relativ schmalen Winkelabstand zur Sonne. Vorsichtig ist geboten!  Die Kontrastverhältnisse sind schlecht, aber nicht unmöglich. Interessant ist zu Beobachten wie die Venussichel  am Mondrand angeschnitten wird und quasi am Mondhorizont untergeht, um auf der unsichtbaren Gegeseite wieder angeschnitten auftaucht. Mit Goto sollte das Auffinden trotz aufgehellten Himmel möglich sein.
Das alles klappt nur bei guten klaren Himmel, oder zwischen einer größeren  Wolkenlücke zur rechten Zeit. Vielleicht lässt das Wetter es zu. Ein Versuch ist es zumindest Wert und vielleicht hat der eine oder andere dafür Zeit.
"Einen Klaren Himmel , und lasst uns wieder das Staunen lernen"

Viele Grüße  Philipp 


"Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle"    Zitat von Albert Einstein 
Folgenden 2 Usern gefällt Philipp's Beitrag:
August (18.06.2020), Christoph (18.06.2020)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt Philipp's Beitrag:
August (18.06.2020), Christoph (18.06.2020)
#2
Hallo Philipp!
Habe das Ereignis auch schon fest eingeplant.
Aber die Wettermodelle sagen selbst für Münsterschwarzach Angel  eher bewölkten Himmel voraus! Undecided
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Zitieren
#3
Hallo,

ich muss Arbeiten und hoffe ihr könnt es wenigstens im Bild für uns festhalten.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#4
Hallo,

denke Christoph wirds fotografisch schon richten wenns Wetter passt Sleepy  

Von Südwesten wirds klar. Es scheint sich für einige Stunden ein Beobachtungsfenster aufzutun. Mal sehn.
"Einen Klaren Himmel , und lasst uns wieder das Staunen lernen"

Viele Grüße  Philipp 


"Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle"    Zitat von Albert Einstein 
Zitieren
#5
Hallo!
Pünktlich zur Mondbedeckung von Venus kam auch die Wokendecke! Tongue 
Nur ein paar Screenshots, da ich weg muss...


.png   Bildschirmfoto 2020-06-19 um 12.38.50.png (Größe: 64,31 KB / Downloads: 67)   
.png   Bildschirmfoto 2020-06-19 um 12.39.09.png (Größe: 44,02 KB / Downloads: 65)    
.png   Bildschirmfoto 2020-06-19 um 12.39.39.png (Größe: 45,97 KB / Downloads: 65)  
.png   Bildschirmfoto 2020-06-19 um 12.39.50.png (Größe: 23,66 KB / Downloads: 65)
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 5 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Andreas Paul (19.06.2020), LarsL. (19.06.2020), Philipp (19.06.2020), Ulf (19.06.2020), Uwe (19.06.2020)
Zitieren
Folgenden 5 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Andreas Paul (19.06.2020), LarsL. (19.06.2020), Philipp (19.06.2020), Ulf (19.06.2020), Uwe (19.06.2020)
#6
Hallo,

klasse Bilder schon mal.  Daumen hoch ...der Christoph ist halt immer zur Stelle wenn´s "brennt"!!! Alter Haudegen!

Unerwarteter Weise konnte ich heute um 9:30 Uhr aus der Schule flüchten Wink  und habe dann auch versucht das Szenario zu sichten, schaffte es jedoch in der Kürze der Zeit nicht per Hand die Mondsichel und die Venus zwischen den durchziehenden Schleierwolken ausfindig zu machen.  Confused  Ich hab dann nach gut einer halben Stunde aufgegeben, da die Wolken immer dichter wurden.

Was aber erstaunlich war, war die Tatsache, dass ständig winzig kleine "Leuchtpünktchen" durch das Okular zogen. Das müssten von der Geschwindigkeit her Satelliten gewesen sein. Habe ich so auch noch nicht gesehen.

Hätte ich nur mal frühs die SXD mit Goto aufgestellt und ausgerichtet. Schade, aber ich wusste ja nicht dass ich überhaupt für´ne Stunde aus der Schule weg komme.
the sky is the limit

Gruß Uwe

"Sehen ist schwieriger als Glauben" Zitat aus "Die Kometenjäger"

http://www.the-night-black-white.de
Zitieren
#7
Hallo Uwe,

diese Leuchtpünktchen könnten auch Blüten und Pollen gewesen sein, die hab ich auch schon öfters am Tag beobachtet.
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#8
Hallo Uwe!
Ich meine, dass das irgendwelche Pusteblumenteile oder ähnliches war.
Die albernen Dinge sehe ich auch immer wieder und machen die Tagesbilder immer etwas unruhig.

@ all:
Venus und Mond in ganzer Pracht, 10 min vor der Verfinsterung der Venus durch den Mond:

   

Teilausschnitt um 9:51:48 MESZ (die Farben wechselten sehr interessant, je nach Durchzug von Schleierbewölkung - hatte immer gleiche Einstellung an der Kamera):

   

Teilausschnitt um 9:53:17 MESZ:

   

Teilausschnitt um 9:56:19 MESZ:


.png   Klostersternwarte_Venus_075619_190620_Einzel.png (Größe: 24,66 KB / Downloads: 39)
Viele Grüße
Christoph

https://www.klostersternwarte.de
Folgenden 7 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Andreas-TAL (22.06.2020), Astrokarsten (22.06.2020), Florian B. (22.06.2020), Johannes Röll (20.06.2020), Martin.F (21.06.2020), Philipp (20.06.2020), Ulf (19.06.2020)
Zitieren
Folgenden 7 Usern gefällt Christoph's Beitrag:
Andreas-TAL (22.06.2020), Astrokarsten (22.06.2020), Florian B. (22.06.2020), Johannes Röll (20.06.2020), Martin.F (21.06.2020), Philipp (20.06.2020), Ulf (19.06.2020)
#9
Hallo Christoph,

sehr schöne Bilder. Die Venus neben einen Hauch von Mond. Daumen hoch
Astronomische Grüße
Ulf

[Bild: signatur.jpg]

Wer die Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
Benjamin Franklin
Zitieren
#10
Hallo Christoph,

gut gelungen. Daumen hoch 

Das zweite Bild entspricht recht gut den visuellen Eindruck, wie ich ihn beschrieben habe. Aufgrund der Position des Binoansatzes zumTelesekop lag der Mondhorizont fast waagrecht im Gesichtsfeld. Dadurch war der Eindruck des Venusunterganges am Horizont perfekt.
"Einen Klaren Himmel , und lasst uns wieder das Staunen lernen"

Viele Grüße  Philipp 


"Das schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle"    Zitat von Albert Einstein 
Zitieren
#11
Guten Morgen Christoph,

super dass Du das fotografieren konntest. Die Bilder gefallen mir sehr gut. Ich musste leider arbeiten - ärgerlich, weil Mario Weigand seine Bilder bei einem mobilen Trip nach Lauterbach gewonnen hat - da lebe ich.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Zitieren
#12
Servus Christoph,

geniale Bilder, Danke fürs zeigen; Bei uns war zur fraglichen Zeit natürlich alles dicht... eh klar...

lg
tom
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste