Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leo Triplet (Test 2 mit Fraunhofer)
#1
Tongue 
Hallo,

wie versprochen, hier das erste DeepSky-Foto mit dem TS 102/1100 (nicht ED sondern 100% Fraunhofer):

   

Also eine echte Premiere hier im forum-stellarum , da es im ganzen "World Wide Web Universum"  kein DeepSky Foto mit diesem Apparat gibt
(ich wage mal vorsichtig die Prognose, dass auch die Aliens da draussen noch kein DSS-Foto mit diesem Achromaten veröffentlicht haben).

Es waren übrigens 2 Nächte mit 110 x 300s.
Kamera: Altair Hypercam 294C.

Ciao


Die Hamburger Galaxie im Detail:

   
Folgenden 5 Usern gefällt astroexcel's Beitrag:
Andreas Paul (28.03.2022), Florian B. (26.03.2022), Joachim (25.03.2022), Ulf (26.03.2022), Uwe (27.03.2022)
Zitieren
Folgenden 5 Usern gefällt astroexcel's Beitrag:
Andreas Paul (28.03.2022), Florian B. (26.03.2022), Joachim (25.03.2022), Ulf (26.03.2022), Uwe (27.03.2022)
#2
Servus,

für Aufnahmen mit Achromaten beachtlich!  Daumen hoch Klar werden die Schärfe und Farben immer nur ein Kompromiss bleiben bei Aufnahmen mit dem Gerät. Aber ich bin mir sicher du könntest den leichten Grünstich in der Bearbeitung noch relativ gut entfernen. 

Welchen Filter hast du verwendet? Ich denke einen, der den Blaubereich ein Stück beschneidet und generell die Bandbreite etwas begrenzt für die bessere Abbildung?

Grüße,

Florian
Astrobin
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren
#3
(26.03.2022, 13:31)Florian B. schrieb: Servus,

für Aufnahmen mit Achromaten beachtlich!  Daumen hoch Klar werden die Schärfe und Farben immer nur ein Kompromiss bleiben bei Aufnahmen mit dem Gerät. Aber ich bin mir sicher du könntest den leichten Grünstich in der Bearbeitung noch relativ gut entfernen. 

Welchen Filter hast du verwendet? Ich denke einen, der den Blaubereich ein Stück beschneidet und generell die Bandbreite etwas begrenzt für die bessere Abbildung?

Grüße,

Florian


Hi Florian,

war ein CLS-Filter. Ich probiere heute mal den Semi-Apo Filter.

Hier mal mit Blaustich:

   

   

Cioa
Thomas
Folgenden 2 Usern gefällt astroexcel's Beitrag:
Florian B. (26.03.2022), Ralf (26.03.2022)
Zitieren
Folgenden 2 Usern gefällt astroexcel's Beitrag:
Florian B. (26.03.2022), Ralf (26.03.2022)
#4
(26.03.2022, 16:24)astroexcel schrieb:
(26.03.2022, 13:31)Florian B. schrieb: Servus,

für Aufnahmen mit Achromaten beachtlich!  Daumen hoch Klar werden die Schärfe und Farben immer nur ein Kompromiss bleiben bei Aufnahmen mit dem Gerät. Aber ich bin mir sicher du könntest den leichten Grünstich in der Bearbeitung noch relativ gut entfernen. 

Welchen Filter hast du verwendet? Ich denke einen, der den Blaubereich ein Stück beschneidet und generell die Bandbreite etwas begrenzt für die bessere Abbildung?

Grüße,

Florian

...
Hier mal mit Blaustich:

...

Servus,

gefällt mir schon viel besser1  Daumen hoch

Grüße,

Florian
Astrobin
Fotocommunity
Instagram

Astronomie, einer der schönsten Gründe, nachts nicht schlafen zu gehen!
(Zeiss-Werbung)
Zitieren
#5
Hallo Thomas,
very nice!
An der Schärfe fehlt nichts, nur an den Farben der Galaxie und natürlich weil Du´s geschrieben hast,  fällt das achromatische Objektiv auf.

CS
Ralf
Zitieren
#6
Hallo Thomas,

ist echt erstaunlich was mit dem Fraunhofer Gerät geht. Das kann auch Leuten Mut machen, die sich kein APO für vierstellige Beträge leisten können oder wollen. Bin gespannt auf weitere Ergebnisse.

Die Kamera ist vom Chip wohl identisch mit meiner QHY294c oder Christophs ASI294c?
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht Karsten
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste